Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.08.2019  |  06:00 Uhr

Halber Achter, doppelter Einsatz: Ruderer Felix Wimberger greift im Vierer nach WM-Medaille

von Martin J. Freund

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






EM-Bronze haben sie schon nun soll am besten auch eine WM-Medaille her (von links): Felix Brummel, Felix Wimberger, Maximilian Planer und Nico Merget. −Foto: DRV

EM-Bronze haben sie schon nun soll am besten auch eine WM-Medaille her (von links): Felix Brummel, Felix Wimberger, Maximilian Planer und Nico Merget. −Foto: DRV

EM-Bronze haben sie schon nun soll am besten auch eine WM-Medaille her (von links): Felix Brummel, Felix Wimberger, Maximilian Planer und Nico Merget. −Foto: DRV


Eigentlich hatte Felix Wimberger (29) an einen Einsatz im Achter gedacht mit dem Blick auf das große Saison-Ziel, die Ruder-Weltmeisterschaften in Linz. Dort, auf der Donau, 100 Kilometer entfernt von seiner Passauer Heimat, hatte vor elf Jahren alles so richtig begonnen für den Vorzeige-Athleten des Passauer Rudervereins (PRV). Junioren-Weltmeister im Achter war er geworden – der Beginn einer internationalen Ruder-Karriere, die mit WM-Titeln im Deutschland-Achter 2017 und 2018 absolute Höhepunkte fand. Es hätte sich in Linz also ein Kreis schließen können für den Niederbayern. Wenn Felix Wimberger am Sonntag auf der Regattastrecke in Linz-Ottensheim zum Riemen greift, sitzt er allerdings nicht im Flaggschiff des Deutschen Ruder-Verbands, sondern, wie 2013 schon einmal, im Vierer. Zu Saisonbeginn hatten Wimberger und sein Kleinboot-Partner Maximilian Planer (Bernburg) zwei Jüngeren Platz machen müssen im Deutschland-Achter. Auch wenn er es so nicht zugab, eine schmerzvolle Erkenntnis für den ehrgeizigen Wimberger, der dem Sport immer alles untergeordnet hat: Er hat seine Heimat verlassen und in Dortmund die Doppelbelastung Studium und Leistungssport auf sich genommen. "Irgendwo ist es natürlich schade, weil der Achter eine unglaublich gute Mannschaft war", hatte Wimberger damals die Entscheidung gegenüber der Heimatzeitung kommentiert.

Aber Wimberger wäre nicht Wimberger, hätte er nicht aus der Ausbootung das Beste gemacht: Im Verlauf der Saison avancierte der Vierer mit Planer, Felix Brummel (Münster), Nico Merget (Frankfurt) und ihm zu einem Spitzen-Boot. "Man merkt, dass jeder von uns an jedem Tag besser werden möchte", hatte Wimberger nach dem Bronzerang bei der Europameisterschaft in Luzern angemerkt. Dort führte Wimberger an Position zwei das Kommando im Boot. "Wir vertrauen ihm blind", lobte Kollege Planer. Auch beim Weltcup in Rotterdam wiesen Wimberger und Co. als Dritte ihre Medaillen-Reife nach. Halber Achter, doppelter Einsatz, könnte man sagen. Und so könnte Wimbergers Erfolgskapitel in Linz doch noch eine Fortsetzung finden – wenn auch ganz anders als geplant. Als Mindestziel für den Vierer gilt die Qualifikation für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr in Tokio. Dafür braucht’s mindestens Platz acht.

An Unterstützung aus der Heimat wird es ohnehin nicht mangeln: "Die Passauer Vereinskameraden sind schon in den Startlöchern", kündigte PRV-Vorstand Josef Lang einen Passauer Fan-Einsatz an der Linzer Regattastrecke an. Am Samstag beginnt die WM mit der Eröffnungsfeier. Seinen ersten Einsatz hat der Wimberger-Vierer am Sonntag. Falls es mit einem direkten Halbfinal-Einzug nicht klappen sollte, müsste das DRV-Quartett am Dienstag in den Hoffnungslauf. Im Halbfinale am Donnerstag geht’s dann um die Plätze für den Endlauf, der am Samstag stattfindet. − jl












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Kleinigkeiten hat Hauzenbergs Spielertrainer Alexander Geiger (rechts, im Gespräch mit Marco Fernandes De Lima) aktuell zu bemängeln. "Die müssen wir in Griff kriegen", betont der 35-Jährige. −Foto: M. Duschl

Wenn kein Stürmer einer Mannschaft mehr Tore hat, als der treffsicherste Verteidiger – dann...



Eine zweite Saison als Trainer beim TSV Mauth in Angriff nimmt Stefan Gaisbauer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Zum Trainingsstart am Montagabend haben es die Spieler des TSV Mauth erfahren: Stefan Gaisbauer wird...



Und sie machen einfach weiter: Bayern II feiert den vierten Sieg seit dem Ende der Winterpause. −Foto: imago images

Auch dank eines Treffer von Top-Talent Joshua Zirkzee hat Bayern München II einen großen Schritt zum...



Regulärer Jubel: Torschütze Mike Connolly (rechts) feiert mit Kael Mouillerat und Sena Acolatse den Last-Second-Treffer der Straubing Tigers gegen den ERC Ingolstadt. −Foto: Harald Schindler

Die Diskussionen um das 7:6-Siegtor der Straubing Tigers im Heimspiel gegen die Ingolstädter Panther...



Der Frontman rockt das Haus: Thomas Greilinger (M.) trifft zum 4:4 gegen Spitzenreiter Memmingen – und Mannschaftskollegen und Fans sind gleichermaßen aus dem Häuschen. −Foto: Roland Rappel

Es war ein Zeichen der Mannschaft des Deggendorfer SC: Nach einem durchwachsenen 1...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver