Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





31.07.2019  |  11:06 Uhr

Drama um Passauer Footballer: Pirates müssen Spiel absagen – und steigen ab

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 19 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press


Bitter für alle Fans der Passau Pirates: Die Eintracht-Footballer haben am Dienstagabend via Facebook ihr für Sonntag geplantes Spiel bei den Nürnberg Rams Football abgesagt. "Der Grund, der uns zu dieser Entscheidung geführt hat, ist der, dass wir in dieser Saison mit sehr vielen Verletzungen zu kämpfen hatten, wodurch es uns nicht möglich ist, die Mindestanzahl an Spielern aufzubringen", informierte der Verein auf seiner Facebook-Seite. Weiter heißt es dort: "Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen, doch wurde sie gemeinsam vom Vorstand und vom Head Coach getroffen. "

Wie Pirates-Vorstand Werner Kavcic auf Nachfrage von heimatsport.de informierte, braucht eine Mannschaft für eine Partie 25 Spieler – "im Moment haben wir aber nur 18, 20 sind verletzt". Ein Drama. "Es ist die Gesundheit unserer Spieler aber nicht wert, mit einer Rumpftruppe bei einem Zweitliga-Absteiger anzutreten", sagt Kavcic und deshalb habe man sich zu diesem Schritt entschieden. Eine Entscheidung, die Geld kostet: 600 Euro müssen die Pirates für den Nicht-Antritt an den Verband zahlen.

"Wir bedauern dies sehr und haben tatkräftig nach anderen Optionen gesucht, doch sind unsere Möglichkeiten ausgeschöpft", bekräftigte Kavcic. Das Match zu verschieben, würde auch nichts bringen, da sich viele Pirates-Footballer schwerer verletzt haben und ihre Verletzungen nicht innerhalb von kurzer Zeit auskurieren können.

Durch die vorzeitige Absage – das Spiel wird mit 20:0 für die Rams gewertet – ist die Saison für die Passauer Footballer vorzeitig beendet. Mit nur einem Sieg, einem 66:21 gegen die Burghausen Crusaders, beenden die DJK-Footballer die Spielrunde auf dem letzten Platz in der 3. Liga und müssen in die Bayernliga absteigen. "In diesem Jahr gibt‘s keine Playdowns, wenn also nichts mehr passiert, sind wir leider abgestiegen", sagt Kavcic.

Bei den Passauer Footballern steht vielleicht auch eine richtungsweisende Sitzung im Terminkalender: Am Freitag, 9. August, treffen sich die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Andorfer auf der Ries. Gewählt werden soll dort unter anderem ein neuer Spartenleiter, da Detlef Paßberger unter der Saison aus privaten Gründen den Posten verlassen hat. − mis












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver