Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





31.07.2019  |  11:06 Uhr

Drama um Passauer Footballer: Pirates müssen Spiel absagen – und steigen ab

Lesenswert (13) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Das Nebelhorn bleibt am Sonntag stumm – die Passau Pirates müssen ihr Spiel gegen Nürnberg absagen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press


Bitter für alle Fans der Passau Pirates: Die Eintracht-Footballer haben am Dienstagabend via Facebook ihr für Sonntag geplantes Spiel bei den Nürnberg Rams Football abgesagt. "Der Grund, der uns zu dieser Entscheidung geführt hat, ist der, dass wir in dieser Saison mit sehr vielen Verletzungen zu kämpfen hatten, wodurch es uns nicht möglich ist, die Mindestanzahl an Spielern aufzubringen", informierte der Verein auf seiner Facebook-Seite. Weiter heißt es dort: "Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen, doch wurde sie gemeinsam vom Vorstand und vom Head Coach getroffen. "

Wie Pirates-Vorstand Werner Kavcic auf Nachfrage von heimatsport.de informierte, braucht eine Mannschaft für eine Partie 25 Spieler – "im Moment haben wir aber nur 18, 20 sind verletzt". Ein Drama. "Es ist die Gesundheit unserer Spieler aber nicht wert, mit einer Rumpftruppe bei einem Zweitliga-Absteiger anzutreten", sagt Kavcic und deshalb habe man sich zu diesem Schritt entschieden. Eine Entscheidung, die Geld kostet: 600 Euro müssen die Pirates für den Nicht-Antritt an den Verband zahlen.

"Wir bedauern dies sehr und haben tatkräftig nach anderen Optionen gesucht, doch sind unsere Möglichkeiten ausgeschöpft", bekräftigte Kavcic. Das Match zu verschieben, würde auch nichts bringen, da sich viele Pirates-Footballer schwerer verletzt haben und ihre Verletzungen nicht innerhalb von kurzer Zeit auskurieren können.

Durch die vorzeitige Absage – das Spiel wird mit 20:0 für die Rams gewertet – ist die Saison für die Passauer Footballer vorzeitig beendet. Mit nur einem Sieg, einem 66:21 gegen die Burghausen Crusaders, beenden die DJK-Footballer die Spielrunde auf dem letzten Platz in der 3. Liga und müssen in die Bayernliga absteigen. "In diesem Jahr gibt‘s keine Playdowns, wenn also nichts mehr passiert, sind wir leider abgestiegen", sagt Kavcic.

Bei den Passauer Footballern steht vielleicht auch eine richtungsweisende Sitzung im Terminkalender: Am Freitag, 9. August, treffen sich die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Andorfer auf der Ries. Gewählt werden soll dort unter anderem ein neuer Spartenleiter, da Detlef Paßberger unter der Saison aus privaten Gründen den Posten verlassen hat. − mis












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Die Stadt und Bürgermeister Hans Steindl stehen hinter dem Verein – auch finanziell. Gerade wurde die Kunstrasenplatz-Anlage für eine Million renoviert, die Förderung der 1. Mannschaft durch das Stadtmarketing besteht ohnehin. Und dann ist da ja noch das Stadion, das dem Klub für ein geringes Entgelt überlassen wird. "Wir sind der größte Sponsor der Fußball-Abteilung." −Foto: Butzhammer

Fußballfan, Sponsor und Bürgermeister – Hans Steindl (70) zieht in Burghausen immer noch die...



Fünf Treffer steuerte Simon Euler (am Ball) 2018 zum Gewinn der Landkreismeisterschaft des TSV Grafenau bei. Heuer kann der lange verletzte 25-Jährige nur zuschauen, wie sich seine Stodbärn gegen die Konkurrenz, darunter Vorjahresfinalist SV Grainet um (von links) Johannes Schmid, Christoph Seidl, Rudi Brandl und Hannes Gumminger, schlägt. −Foto: Sven Kaiser

Vier weitere Endrundenteilnehmer werden am Sonntag in der Dreifachturnhalle am Freyunger Oberfeld...



Spielt lieber in der Futsal-Liga: Die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf um Co-Spielertrainer Johannes Sammer (rechts) hat die Chance, sich als Sieger erneut für die Niederbayerische Hallenmeisterschaft zu qualifizieren. Im Vorjahr war dort im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger FC Dingolfing Schluss (0:1). −Foto: Sven Kaiser

Ein Kracher läutet das neue Fußball-Jahr ein. Oder? In Bogen spielen die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf...



Hakt den Aufstieg in die 3. Liga noch nicht ab: Schweinfurt neuer Trainer Tobias Strobl will in der Rückrunde einen Angriff auf Primus Türkgücü München starten – trotz acht Punkten Rückstands. −Foto: Horling

Der Adventskalender der Schweinfurter Schnüdel wurde schon eher produziert. Wer konnte schon ahnen...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Jetzt könnte es für den ein oder anderen Coach oder Funktionär brenzlig werden: Bei unsportlichem...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...



Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...



Jupp Heynckes sagt: Hansi Flick ist der ideale Trainer für den FC Bayern. −Foto: dpa

Trainer-Legende Jupp Heynckes setzt sich vehement für einen Verbleib von Hansi Flick als Trainer bei...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver