Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





American Football  |  05.07.2019  |  15:19 Uhr

Passau Pirates müssen im Ostbayernderby unbedingt punkten – Spartenleiter Paßberger zurückgetreten

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Momentan ganz unten, aber noch nicht am Boden: Die Passau Pirates, im Bild Thomas Beismann, sind momentan Schlusslicht in der Regionalliga – gegen Burghausen will das Team um Andres Griffin am Sonntag auf Oberhaus den ersten Saisonsieg feiern. −Foto: Fischer/Stock4Press

Momentan ganz unten, aber noch nicht am Boden: Die Passau Pirates, im Bild Thomas Beismann, sind momentan Schlusslicht in der Regionalliga – gegen Burghausen will das Team um Andres Griffin am Sonntag auf Oberhaus den ersten Saisonsieg feiern. −Foto: Fischer/Stock4Press

Momentan ganz unten, aber noch nicht am Boden: Die Passau Pirates, im Bild Thomas Beismann, sind momentan Schlusslicht in der Regionalliga – gegen Burghausen will das Team um Andres Griffin am Sonntag auf Oberhaus den ersten Saisonsieg feiern. −Foto: Fischer/Stock4Press


Die Hälfte der Saison in der drittklassigen Regionalliga Süd ist für die Footballer der DJK Eintracht Passau bereits absolviert. Noch immer steht das Team von Trainer und Spielmacher Andrew Griffin ohne Sieg da. Damit ist wieder eingetreten, was die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr vermeiden wollte: den Abstiegskampf. Nun stehen den Passau Pirates die entscheidenden Wochen bevor und der Spielplan beschert auch dem Passauer Publikum einen heißen Juli.

Gleich dreimal ist die Sportanlage Passau Oberhaus der Schauplatz für spannende Duelle der Freibeuter, ehe es dann Anfang August nach Nürnberg zum Saisonfinale geht. Den Auftakt am morgigen Sonntag (15 Uhr) bildet das Ostbayern-Derby gegen die Burghausen Crusaders. Diese stehen in der aktuellen Tabelle unmittelbar vor den Passauern, haben aber bereits zwei Siege eingefahren.

Mit einem weiteren Erfolg Sieg in Passau könnten sich die Crusaders aber den Klassenerhalt in der Regionalliga sichern und noch in den Kampf um die Playoff-Plätze eingreifen. Die sind für die Pirates schon jetzt fast nicht mehr zu erreichen. "Wir wollten eigentlich besser in die Saison starten und haben auch in diesem Jahr wieder eine sehr produktive Offense. Allerdings bekommen wir auch zu schnell Gegenpunkte und schaffen zu wenige Turnover. Trotzdem ist die Moral in der Mannschaft gut und wir arbeiten hart daran, uns von Spiel zu Spiel zu steigern", sagt US-Boy Andrew Griffin. Mit 163 erzielten Punkten stehen die Pirates in dieser Regionalliga-Statistik auf Platz drei im Gesamtklassement. Nur die München Rangers und Landsberg haben bisher mehr Punkte erzielt.

Dagegen sind die Eintrachtler aber im Moment Letzter, was die zugelassenen Punkte betrifft. Hier sind nicht nur die schmerzhaften Abgänge von Leistungsträgern wie Schneider, Riedlinger und Ochmann der Grund, sondern auch Verletzungen, die die Männer um Defense-Coordinator Andreas Walter immer wieder zurückwerfen.

Am Sonntag fehlt mit Tobias Gaderbauer auch noch ein Starter auf der Passrusherposition wegen einer Sperre aus dem Spiel bei den München Rangers. Die Pirates werden von derartigen Stürmen in dieser Saison ordentlich gebeutelt.

Auch hinter den Kulissen sind die Eintrachtler weit entfernt von ruhigen Gewässern. Aus privaten Gründen musste Spartenleiter Detlef Paßberger sein Amt aufgeben und hinterließ große Fußstapfen, die nun von Werner Kavcic und Christoph Sicklinger gefüllt werden müssen. − MST.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf einen personell arg geschwächten SV Oberpolling. −Foto: Sven Kaiser

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



500 Auftritte im Eberhardsberger AH-Dress: Jetzt macht Sepp Eibl (80) Schluss. −Foto: privat

Den Werdegang des aktuellen Fußball-Kreisligisten DJK Eberhardsberg hat Sepp Eibl ganz maßgeblich...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver