Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





American Football  |  27.06.2019  |  06:00 Uhr

Spiel und Quarterback verloren – Empfindliches 6:44 der Burghauser beim bis dato sieglosen Würzburg

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Rückschlag für die Crusaders: Das American Football-Team des TV 1868 Burghausen verlor das erste Spiel der Rückrunde der Regionalliga Süd bei den bis dato sieglosen Würzburg Panthers mit 6:44. Zudem hat sich Quarterback Danny Gordon verabschiedet.

Der US-Amerikaner hat vor eineinhalb Wochen ein Jobangebot seines alten Colleges bekommen und den Verein um eine Freigabe gebeten. Da in Amerika der Start der Saison im College-Football unmittelbar bevorsteht, wollte man Gordon diese Chance nicht verbauen und ließ ihn schweren Herzens ziehen, wie Crusaders-Sprecher Florian Weber verrät. In Würzburg absolvierte Ersatz-Quarterback Philipp Borgwardt seinen ersten Einsatz, aber mittlerweile ist Noah Suszckiewicz vom Laney College in Oakland (Kalifornien) an der Salzach eingetroffen. Jetzt fehlt nur noch die Spielgenehmigung vom AFVBY (American Football Verband Bayern), dann kann der neue Quarterback auflaufen.

Seine zukünftigen Kollegen verpassten in Würzburg einen erfolgreichen Start in die zweite Saisonhälfte. Zwar fuhren die Burghauser mit stark dezimiertem Kader ans andere Ende Bayerns, waren aber hochmotiviert, dem Gegner die sechste Niederlage zuzufügen.
Der Start verlief jedoch alles andere als gut für die Gäste. Die Panthers ließen im ersten Viertel nichts zu und zogen durch zwei Touchdowns und ein Field Goal auf 17:0 davon. Bei den "Kreuzrittern" wurden da Erinnerungen an das 14:40 im Heimspiel gegen die Nürnberg Rams aus der Vorwoche wach, als sie ebenfalls lange auf die ersten Punkte warten mussten.

Auch im zweiten Abschnitt bot sich das gleiche Bild: Der Truppe von der Salzach gelang offensiv nichts, während sie in der Abwehr erneut das Nachsehen hatte. Die Würzburger erhöhten nach ihrem dritten Touchdown auf 23:0, dem sogar der 30:0-Pausenstand folgte. Somit brachte die Burghauser Offensive auch im zweiten Spiel in Folge keinen Zähler in der ersten Halbzeit auf das Scoreboard.

Das änderte sich nach Wiederbeginn: Nach einem schönen Pass fand Wide Receiver Markus Vilser die gegnerische Endzone. Nach verschossenem Extrapunkt stand es nur noch 30:6. Doch der erhoffte Aufschwung blieb aus, denn die Würzburger erstickten die Bemühungen des Rivalen im Keim und zogen mit weiteren Touchdowns unaufhörlich davon. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Nicht mehr Sportdirektor beim 1.FC Passau. Mario Tanzer. −Foto: Sigl

Zweieinhalb Jahre war Mario Tanzer als Sportdirektor des 1.FC Passau aktiv – nun gehen beide...



TG-Geschäftsführer Robert Hettich mit Sercan Sararer. −Foto: Verein

Der frühere türkische Nationalspieler Sercan Sararer verstärkt nach der Winterpause Türkgücü München...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Strenger Blick: Jürgen Klinsmann und Werner Leuthard beim Training. −Foto: dpa

Der Trainerwechsel beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC zeigt bereits nach gut einer Woche...



Hat gut lachen: Trainer Rainer Mauer (rechts) führt mit Türkgücü souverän die Tabelle in der Regionalliga Bayern an. −Foto: Stäbler

Wer dem derzeit wohl spannendsten Projekt im deutschen Fußball einen Besuch abstatten will...





−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Marius Willsch setzt zur Grätsche an: Die Löwen lassen im Stadtderby gegen den FC Bayern II, hier mit Derrick Köhn, nichts unversucht, müssen aber mit einem Punkt zufrieden sein. −Foto: Imago Images

Die inoffizielle Münchner Stadtmeisterschaft endet unentschieden. In einem hitzigen Drittliga-Derby...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver