Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Basketball  |  19.06.2019  |  06:30 Uhr

Bayernliga nur als Durchgangsstation – Wacker verpflichtet mit Enes Tadzic erstmals Honorartrainer

von Franz Aichinger

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Weiter als Integrationsfigur und Aushängeschild der Wacker-Basketballer fungiert Bojan Djurica (links). Der 36-Jährige war in der letzten Saison mit 473 Punkten Top-Scorer der Bezirksoberliga. −Foto: Weitz

Weiter als Integrationsfigur und Aushängeschild der Wacker-Basketballer fungiert Bojan Djurica (links). Der 36-Jährige war in der letzten Saison mit 473 Punkten Top-Scorer der Bezirksoberliga. −Foto: Weitz

Weiter als Integrationsfigur und Aushängeschild der Wacker-Basketballer fungiert Bojan Djurica (links). Der 36-Jährige war in der letzten Saison mit 473 Punkten Top-Scorer der Bezirksoberliga. −Foto: Weitz


Die Basketballer des SV Wacker Burghausen streben weiter nach oben. Mit dem Durchmarsch von der Bezirksliga über die Bezirksoberliga in die Bayernliga (jeweils als Vizemeister) wurde die Zielvorgabe bereits ein Jahr früher erreicht, als geplant. Doch das soll nur die Durchgangsstation sein. Laut ihrem Projekt Pro Knights23 wollen die Korbjäger von der Salzach bis spätestens zur Saison 2022/23 die nächste Stufe Regionalliga erklimmen. Dazu möchte man in allen Bereichen die Strukturen verbessern und einen Kader entwickeln, der Zukunft hat. Um die Aufwärtsentwicklung weiter voranzutreiben, wurde mit Enes Tadzic erstmals ein Honorartrainer verpflichtet.

Der 58-Jährige, ein gebürtiger Kroate, hat beim SVW am 1. Juni die Nachfolge von Uwe David angetreten. Er gilt als erfahrener Head Coach, der seit 1994 überwiegend in Österreich tätig ist. In dieser Zeit hat er viele Herren-, Damen- und auch Jugendteams betreut. Seine größten Erfolge waren mehrere Teilnahmen an Final-Four-Turnieren bei Österreichischen Meisterschaften mit U18- und U20-Teams, was für seine Fähigkeiten spricht, junge Spieler zu entwickeln. In der letzten Spielzeit war Tadzic, der in Salzburg lebt, bei Wackers neuem Liga-Gegner TV Traunstein tätig.

Den neuen Honorartrainer Enes Tadzic (von links) begrüßten Simon Lill (Noch-Abteilungsleiter), Heiko Hiller (Geschäftsführer SV Wacker) und Dirk Kutschera vom Projektteam Pro Knights23. −Foto: SV Wacker

Den neuen Honorartrainer Enes Tadzic (von links) begrüßten Simon Lill (Noch-Abteilungsleiter), Heiko Hiller (Geschäftsführer SV Wacker) und Dirk Kutschera vom Projektteam Pro Knights23. −Foto: SV Wacker

Den neuen Honorartrainer Enes Tadzic (von links) begrüßten Simon Lill (Noch-Abteilungsleiter), Heiko Hiller (Geschäftsführer SV Wacker) und Dirk Kutschera vom Projektteam Pro Knights23. −Foto: SV Wacker


Weiterbildung der Trainer und SchiedsrichterDer Mann vom Balkan unterweist bei den Knights neben den Herren und der U18 auch die Trainer und die Schiedsrichter des Vereins. Er hat schon selbst höherklassig gepfiffen, unter anderem mit Dr. Thomas Frey, dem Vorsitzenden des SV Wacker, und Werner Lechner. Der Burghauser ist Vize-Präsident des Deutschen Basketball-Bundes (DBB). "Wir haben uns für Enes entschieden, weil er eine Vita im Jugendbereich hat. Wir wollen den jungen Spielern eine Perspektive im Leistungs-Basketball geben", sagt Dirk Kutschera, einer von vier Köpfen von Pro Knights23.

Wackers Basketball-Abteilung hat nicht nur bei der Zahl der Mitglieder, die von 45 vor fünf Jahren auf mittlerweile über 200 angewachsen ist, einen rasanten Aufschwung erlebt, sondern auch bei den Mannschaften. In der Ende September beginnenden Saison kämpfen zehn Formationen um Punkte. Von der U10 bis zur U18 können durchgängig alle Altersklassen besetzt werden. Bei der U18, U16 und U14 wurde bereits die Bezirksliga erreicht, die U12 befindet sich ebenfalls auf dem Sprung. Da werden qualifizierte Übungsleiter benötigt, auch hier erhofft man sich von Enes Tadzic die nötigen Impulse zu einer weiteren Professionalisierung.

Vor allem aber soll der neue Lizenztrainer die HerrenI auf ein höheres Niveau heben. Integrationsfigur und Aushängeschild bleibt Bojan Djurica. Der 36-Jährige, der die Staatsangehörigkeit von Serbien sowie von Bosnien und Herzegowina besitzt, war in der letzten Runde mit 473 Punkten in 18 Spielen (Schnitt von 26,3) mit Abstand bester Werfer der Bezirksoberliga und nicht zuletzt dank seiner mannschaftsdienlichen Spielweise die große Stütze der Knights. Nicht mehr dabei sind Noch-Abteilungsleiter Simon Lill (38), der sein Amt bei den Neuwahlen und der neuen Verteilung der Aufgaben am 30. Juni zur Verfügung stellen will, und Gregor Bednarski (47). Die beiden Routiniers beenden ihre Karriere. Als Neuzugang steht bislang nur Stefan Djurasinovic fest. Der gebürtige Bosnier, 24 Jahre alt, wohnt in Burgkirchen und hat beim spanischen Vorzeigeverein Estudiantes Madrid als Jugendlicher seine Ausbildung genossen. Nach einer längeren Pause brennt der 2,01-m-Hüne darauf, wieder auf Punktejagd zu gehen. Daneben möchte der neue Coach einige Talente aus Salzburg nach Burghausen lotsen und somit die Verjüngung der Truppe, die aus rund einem Dutzend Aktiven besteht, gezielt vorantreiben.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 19.6. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ratlosigkeit herrschte beim SV Schalding nach der 0:7-Klatsche in Eichstätt. −Foto: Lakota

Markus Clemens findet eigentlich immer passende Worte. Doch dieses Mal war selbst der erfahrene...



Plastik-Granulat ist belastend für die Umwelt. Es wird u.a. für Kunstrasenplätze verwendet, von denen es bundesweit rund 5000 gibt. −F.: Lakota

Auf tausende Fußballvereine in Deutschland kommt ein Problem zu: Wenn die EU Mikroplastik verbietet...



Die gute Stimmung nach dem 10:0-Sieg mitnehmen und in Deggendorf bestehen – das ist das Ziel der Fußballer der Spvgg Ruhmannsfelden am heutigen Dienstag. −Foto: Alexander Bloch

Bei diesem Ergebnis mussten die meisten Fußball-Fans in der Region zweimal hinschauen...



Tobias Dobler stand beim VfB Passau-Grubweg nur fünf Wochen an der Linie. −Foto: Sven Kaiser

Noch hat die Saison in der A-Klasse Passau nicht begonnen, da gibt es bereits den ersten...



Eine 2:3-Startniederlage musste Korbinian Tolksdorf und sein TSV Mauth einstecken. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling ist nach dem Abstieg aus der Bezirksliga standesgemäß in die Saison gestartet...





Frust pur herrschte bei den Schaldinger Spielern um Michael Pillmeier. −Foto: Lakota

Gegen Türkgücü München konnte der SV Schalding die von vielen erwartete Abfuhr eindrucksvoll...



Das Nachsehen hatten die beiden Preminger Spielertrainer Andreas Huber (rechts) und Jonas Moser (Mitte) beim Start gegen den 1.FC Passau II. Hier entwischt Thomas Raster seinen Gegnern. −Foto: Escher

Total "in die Hose gegangen" ist für die SG Preming der Saison-Einstand in der Kreisklasse Passau...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ratlosigkeit herrschte beim SV Schalding nach der 0:7-Klatsche in Eichstätt. −Foto: Lakota

Markus Clemens findet eigentlich immer passende Worte. Doch dieses Mal war selbst der erfahrene...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver