Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Triathlon  |  13.06.2019  |  14:39 Uhr

Premiere mit Ellenbogen und Schreckensmoment: Lehrreiche Erfahrung für Luca Bauer (19)

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 46
  • Pfeil
  • Pfeil




Einem Sturz auf dem Rad entging Luca Bauer nur knapp. −Foto: M. Duschl

Einem Sturz auf dem Rad entging Luca Bauer nur knapp. −Foto: M. Duschl

Einem Sturz auf dem Rad entging Luca Bauer nur knapp. −Foto: M. Duschl


"Echt brutal der Unterschied", kommentiert Luca Bauer (19) aus Schönberg seine Premiere in der 2. Bundesliga beim 7.Woogsprint Triathlon in Darmstadt am Sonntag. Nach 1:01:34 Stunden erreichte der 19-Jährige als 49. von 74 Finishern seiner Klasse das Ziel und konnte damit zufrieden sein. Lediglich viereinhalb Minuten nach Sieger Wilhelm Hirsch (Griesheim) kam Bauer ins Ziel.

Die beiden Trainer Frank Eckert und Sebastian Lucas waren mit den Leistungen von Bauer und den acht weiteren Teamkameraden von Tristar Regensburg sehr zufrieden, wie der Verein auf seiner Internetseite schreibt. Der bekannteste Athlet der Mannschaft, Sebastian Neef (30), kam als Sechster ins Ziel. Das Herren-Team belegte Platz 7 von 16 Mannschaften, die Damen landeten auf Rang 4.

Luca Bauer ist angetan von dem Erlebnis 2. Triathlon-Bundesliga. Er spricht von einem krassen Unterschied im Vergleich zu Volkstriathlons, die er bisher bestritt. Der machte sich bereits im Woog, einem Naturbadesee inmitten Darmstadts, bemerkbar: "Das Schwimmen ist ein Kampf, entweder man kommt als einer der ersten Starter ins Wasser oder, wie in meinem Fall, man schwimmt im Pulk und muss schauen, dass man sich irgendwie über Wasser hält", berichtet Luca Bauer. 11:26 Minuten benötigte der Schönberger für 750 Meter im Woog. Auf dem Rad musste Luca Bauer einen Schreckensmoment verdauen als ein Rivale stürzte und ihn beinahe abgeräumt hätte. "Ich hatte Glück, musste aber aus den Tretern", erzählt Bauer, den das Ausweichmanöver Zeit und Rhythmus kostete. Dennoch war er mit seiner Zeit für 20 Kilometer auf dem Rennrad (30:14,28 Minuten) zufrieden und konnte im Laufen noch einige Vordermänner einholen. In 17:47 Minuten lief der Zweitliga-Neuling die fünf Kilometer ins Ziel.

"Für das erste Rennen in der zweiten Liga war es ganz okay", meint Bauer, der sich auf zwei weitere Einsätze für Tristar Regensburg freut: am 22. Juni startet der 19-Jährige in Rothsee nahe Nürnberg und eine Woche später, 30. Juni, in Trebgast (Lkr. Kulmbach). − mid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





−Foto: Lakota/Montage: Harry Tahetl

Wann wird gespielt? Wie wird gespielt? Wer spielt gegen wen? Die Einführung des Ligapokals...



Die Chemie passt, im Bild von links: Heiko Schwarz (Cheftrainer 1a), Dominik Messerer ("Co" 1a), Daniel Unterbuchberger (Cheftrainer 1b) und 1. Vorstand Horst Huber. −F.: Geiring

Mit einem stark veränderten Gesicht nimmt der ASCK Simbach am Inn das Restprogramm der...



Modeltyp Eiberweiser: Angekommen in der Heimat.

Sie war deutsche Meisterin, Weltcupsiegerin und Europameisterin, doch den Mountainbike-Sport hat...



Gefeuert: Valerien Ismael. −Foto: dpa

Der österreichische Fußball-Erstligist Linzer ASK hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Trainer...



Gareth Bale schmorte zum vierten Mal in Serie über die komplette Spielzeit auf der Bank. −Foto: afp

Angreifer Gareth Bale hat mit einer weiteren Provokation seinen Abgang vom spanischen...





Exemplarisch der Rahmenterminkalender für die Kreisligen im Modell 1: In Blöcken soll bis Mai 2021 in Meisterschaft, Ligapokal und Totopokal auf Kreisebene gespielt werden. Weitere Beispiele für Planspiele des BFV finden Sie unter www.heimatsport.de. −Screenshot: PNP

Jetzt wissen alle Bescheid. In den vergangenen Tagen haben die niederbayerischen Spielleiter die...



Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...



Ein Traum für jeden Fußballer: Wie ein grüner Teppich präsentiert sich das generalsanierte Rasenspielfeld des SV Schalding am Reuthinger Weg. −Foto: Lakota

Wer dieser Tage im Passauer Westen an der Spielstätte von Regionalligist SV Schalding vorbeikommt...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver