Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Schwimmen  |  08.06.2019  |  06:00 Uhr

Manuel Kohlschmid überragt bei "Deutscher" – Junger Wackerianer holt drei Titel

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl

Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl

Die fünf Medaillen des SV Wacker bei der "Deutschen" erschwammen Manuel Kohlschmid (links) und Nico Basten. −Foto: Bartl


Eine mehr als gelungene Vorstellung zeigten die Schwimmer des SV Wacker Burghausen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Die Sportler von der Salzach, die Großteils auch Mitglieder im Jugendleistungszentrum des SVW sind, überzeugten vor allem durch große Leistungssteigerungen sowie einige Finalteilnahmen. Am Ende gab es drei Jahrgangstitel sowie je eine Silber- und Bronzemedaille zu bejubeln.

Für das Highlight aus Wacker-Sicht sorgte Manuel Kohlschmid, der sich über sechs Strecken für diese Veranstaltung qualifiziert hatte. Am ersten Tag erreichte der 16-Jährige über 100m Freistil als Drittplatzierter das Finale, wo er sich trotz persönlichem Rekord von 0:52,39 Minuten mit dem 4. Platz begnügen musste. Auf und davon schwamm der Burghauser dann der Konkurrenz an den folgenden Tagen und holte über 50m Freistil (0:23,66), 100m Brust (1:06,12) und 50m Brust (0:29,75) jeweils die Goldmedaille. Mit seiner Zeit über die 50m Brust schaffte Kohlschmid nicht nur eine bayerische Jahrgangsbestmarke, sondern knackte auch den fast 31 Jahre alten Vereinsrekord um 25 Hundertstel. Im Endlauf stand Kohlschmid zudem über 50m Schmetterling, wo er in 0:26,18 als Achter anschlug. Aufgrund seiner Gala-Vorstellung wurde er vom Deutschen Schwimmverband (DSV) für das European Youth Olympic Festival (EYOF) nominiert, das vom 21. bis 27. Juli in Baku (Aserbaidschan) stattfindet.

Nico Basten (Jahrgang 2005) durfte ebenfalls über Edelmetall jubeln. "Der Youngster konnte eine riesige Leistungssteigerung auf fast allen Strecken nachweisen", freute sich SVW-Chefcoach Stefan Hetzer. Auch Basten musste sich über 100m Freistil in 0:55,61 trotz persönlicher Bestleistung mit Rang4 zufrieden geben, konnte aber dann vor allem auf den Rückendistanzen überzeugen. Während auf der 100- und 200-m-Distanz im Vorlauf jeweils der 4. Platz heraussprang, legte der Wackerianer im Finale nochmals zu. Über die längere Strecke eroberte er in 2:11,60 Silber und drückte dabei den bayerischen Jahrgangsrekord um fast vier Sekunden. Die 100m Rücken beendete Basten nach 1:02,01 auf dem Bronzerang. Vervollständigt wurde sein starker Auftritt durch Position4 über 200m Lagen, wobei die 2:14,12 eine weitere Jahrgangsbestmarke im Freistaat bedeuteten. − red

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 8.6. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ein Wochenende der Freude für Straubing: Travis Turnbull (Mitte) feiert seinen Treffer gegen Krefeld. −Foto: Ritzinger

Iserlohn. Ohne Dramatik können es die Straubing Tigers wohl nicht. Nach ihrem Sieg in der Overtime...



Erzielte das 3:1 beim Derbysieg des TV Freyung in Perlesreut: Markus Heinzl. −Foto: Sven Kaiser

Der TV Freyung ist der Gewinner des 11. Spieltags der Bezirksliga Elf. Die Mannschaft um...



Spielertrainer Dominique Fisch (rechts) legte mit zwei Treffern den Grundstein zum klaren Erfolg seiner SG Preying. Georg Zechmann kommt als erster Gratulant. −Foto: Alex Escher

Die Serie der SG Thyrnau/Kellberg in der Kreisklasse Passau hat weiterhin Bestand...



Hellwach und effektiv präsentierte sich Spitzenreiter TSV Mauth in Tiefenbach. Hier zieht Andreas Baar (von links) ab, daneben Tobias Ortmeier, Nicolas Herzig, Korbinian Tolksdorf und Severin Schötz. −Foto: Mike Sigl

Der TSV Mauth ist in der Kreisliga Passau weiter eine Klasse für sich. Der Tabellenführer behauptete...



Alles gegeben: Die Neuhausener Fans trieben ihre Mannschaft zum Sieg. −Fotos: Thomas Gierl

Einen furiosen 4:1-Sieg feierte der SV Neuhausen/Offenberg in Frauenau. Der Aufsteiger konnte sich...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Ihre Wege trennen sich: Robert Obermeier (links) darf beim SV Auerbach nicht mehr weitermachen, der Chef dort ist nun Obermeiers bisheriger "Co" Johannes Wittenzellner. −Foto: Stefan Ritzinger

Der SV Auerbach hat Trainer Robert Obermeier entlassen. Nach nur dreieinhalb Monaten gehen der...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver