Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





American Football  |  01.05.2019  |  08:55 Uhr

Burghausen Crusaders starten mit Offensiv-Spektakel: 52:20-Sieg gegen Passau Pirates

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 20 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Der überragende neue Quarterback Danny Gordon (am Ball) führte die Crusaders zum klaren 56:20-Auftaktsieg über die Piraten aus Passau. −Foto: Janine Kübler

Der überragende neue Quarterback Danny Gordon (am Ball) führte die Crusaders zum klaren 56:20-Auftaktsieg über die Piraten aus Passau. −Foto: Janine Kübler

Der überragende neue Quarterback Danny Gordon (am Ball) führte die Crusaders zum klaren 56:20-Auftaktsieg über die Piraten aus Passau. −Foto: Janine Kübler


Die Crusaders, American Football-Team des TV 1868 Burghausen, haben einen Start nach Maß in die Saison der neu formierten Regionalliga Süd hingelegt. In einem wahren Offensiv-Spektakel gegen die Passau Pirates feierten sie einen ungefährdeten und souveränen 56:20-Heimsieg.

Im mit rund 400 Zuschauern vollbesetzten Sportpark St. Johann legten die Gastgeber mächtig los. US-Boy Dimitri Butts trug den Kickoff gleich direkt in die Endzone der Niederbayern zurück und so stand es nach nicht einmal zehn Sekunden bereits 7:0. Zwar schlug Passau mit dem 6:7 zurück, doch die "Kreuzritter" zogen mit ihrem allerersten Spielzug direkt wieder auf 14:6 davon. Und dafür griffen sie ganz tief in die Trickkiste: Quarterback Danny Gordon gab den Ball an Butts weiter, der zur Überraschung des Gegners nicht loslief, sondern zum völlig freistehenden Wide Receiver Michael Stadler passte. Die Bilanz nach nicht mal zwei Minuten aus Sicht der Crusaders lautete: zwei Kickoff-Returns (davon einen zum Touchdown getragen) und ein Spielzug – ergibt 14 Punkte. Danach war auch die Defense zur Stelle. Linebacker Patrick Stadler, der nach über einem Jahr Verletzungspause erstmals wieder auf dem Feld stand, fing einen Pass der Pirates ab. Die Offensive bedankte sich mit einem Touchdown, den Quarterback Gordon höchstpersönlich in die Endzone trug – 21:6.

Im zweiten Viertel ließen die Burghauser nicht locker, dominierten weiter das Geschehen auf dem Feld und erhöhten nach einem Traumpass von Gordon auf Stadler auf 28:6. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Zwar konnten die Gäste noch einmal zum 12:28 verkürzen, wurden dafür aber doppelt bestraft: Gordon, der zum zweiten Mal das Leder selbst zum Touchdown trug, und Runningback Sebastian Mattscheck mit einem grandiosen Lauf markierten den 42:12-Halbzeitstand.

In Abschnitt3 schienen die "Piraten" durch das schnelle 20:42 nochmal kurz Oberwasser zu bekommen, doch das war gleichzeitig auch das letzte Mal, dass sie die gegnerische Endzone erreichten. Zweimal zeigte Gordon nochmals seine ganze Klasse und ließ die vollbesetzten Besucherränge jubeln, als er Stadler traumhaft und zentimetergenau zum 49:20 bzw. 56:20 bediente. In der Folge ließen die Crusaders vermehrt die Uhr herunterlaufen. Da in der Abwehr nichts mehr anbrannte, blieb es bei diesem hochverdienten Ergebnis.

Burghausens neuer Headcoach Francesco Lanzani zeigte sich erfreut über die Leistung seiner Schützlinge: "Es war eine perfekte Kulisse für Football und den Saisonauftakt. Mit den Passauern hatten wir einen sehr guten Gegner. Der Sieg war eine absolute Team- und Willensleistung. Unsere Offensive-Line war sehr dominant, die Defense hat viele Turnover erzielt und so den Job für unsere Offensive leichter gemacht." Was dieser Erfolg wert ist, wird sich am 12. Mai um 16 Uhr zeigen, wenn die Truppe von der Salzach beim aktuellen Meister Fursty Razorbacks antritt. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



Aufsteiger: Der FC Aunkirchen. −Foto: Mike Sigl

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver