Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.04.2019  |  09:52 Uhr

Derby-Drama in letzter Sekunde: Pfarrkirchen jubelt dank Tartler – und muss warten

von Michael Hausladen

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der entscheidende Schuss – Pfarrkirchens Spielertrainer Jens Tartler versenkte den Siebenmeter in der Schluss-Sekunde zum 27:26-Sieg. −F.: Gei

Der entscheidende Schuss – Pfarrkirchens Spielertrainer Jens Tartler versenkte den Siebenmeter in der Schluss-Sekunde zum 27:26-Sieg. −F.: Gei

Der entscheidende Schuss – Pfarrkirchens Spielertrainer Jens Tartler versenkte den Siebenmeter in der Schluss-Sekunde zum 27:26-Sieg. −F.: Gei


Was für ein dramatisches Ende in der Dreifachturnhalle an der Birkenallee! 59:58 Minuten im Landkreisderby der Handball-Bezirksoberliga Altbayern sind rum, es steht 26:26 zwischen dem TV Eggenfelden und der TuS Pfarrkirchen, das Team aus der Kreisstadt ist zu diesem Zeitpunkt abgestiegen. Noch zwei Sekunden, doch es gibt eine allerletzte Chance. Schlussmann Xaver Kämpf hatte zwar super gegen Thomas Bauer pariert, doch der Spielertrainer war nach Ansicht der beiden Unparteiischen von Johannes Fuchs gefoult worden – Strafwurf!

"Weil sich keiner vorgedrängt hat, bin ich hingegangen und habe die Verantwortung übernommen", sagt Jens Tartler, "aber mein Kopf war voll, ich hatte tausend Gedanken. Ich habe das schon so oft gemacht, aber ein Fehlwurf hätte eben auch das Aus für uns bedeutet. Der Druck war riesengroß, eine besonders Situation." Noch dazu hatte Routinier Thomas Schmidt, der für diese finale Aktion ins Gehäuse rückte, während der Partie bereits einen Strafwurf des Spielertrainers entschärft. Doch Jens Tartler behielt die Nerven und verwandelte konzentriert zum 27:26. Der Rest war Jubel ohne Ende bei der TuS Pfarrkirchen auf der Spielfläche und auf den Rängen bei den Fans.

"Wir haben im Angriff etwas zu viel liegen gelassen", erklärte Trainer Florian Göritz, "keiner verliert gerne, noch dazu ein Derby und vor so einer Kulisse. Und ein Unentschieden wäre auch das gerechtere Ergebnis gewesen. Die Mannschaft hat nochmals alles gegeben, dafür ein großes Kompliment." Der TVE beendet die Punkterunde auf Rang sieben.

Ob es in der kommenden Spielzeit tatsächlich ein Landkreis-Duell geben wird, ist dennoch nicht gewiss. Zwar hat Pfarrkirchen die Spielzeit als Neunter abgeschlossen, doch in der Landesliga Süd ist die Spvgg Altenerding noch nicht aus dem Schneider. Sollten die "Biber" – noch drei Spiele, Position neun – runter müssen, würde das einen vierten Absteiger aus der Bezirksoberliga Altbayern – nämlich die TuS – zur Folge haben. "Wir müssen jetzt warten", hofft Spielertrainer Jens Tartler auf einen positiven Abschluss.

TV Eggenfelden, Tor: Xaver Kämpf, Thomas Schmidt. – Feld: Tim Netter, Alexander Neigum (2), Timo Erber, Philipp Sendlinger, Christoph Hartl (3), Franz Niederreiter (5), Stefan Maier (1), Alexander Scheff, Jonas Longo (6/3), Johannes Fuchs (6/1) und Julian Rettenbeck (3).

TuS Pfarrkirchen, Tor: Rocco Stockhecke, Rico Kober. – Feld: Daniel Heinz Hedwig (3), Benedikt Wild (1), Abdu Saleh (1), Jens Tartler (7/3), Simon Birnthaler, Dennis Trofimenko (2), Klaus Hedwig, Thomas Bauer (9/2), Karel Duffek (2), Leo Bartel (1) und Josef Harrer (1).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Harte Landung: Die körperbetonte Spielweise des TSV Waldkirchen stellte den SV Schalding am Samstag vor Probleme. −Foto: Kaiser

Den Start in die neue Saison hat sich der SV Schalding sicher anders vorgestellt...



Simon Schauberger (l.) verlässt den SV Schalding und kehrt zurück nach Österreich zur Sportunion St. Martin. −Foto: Sigl

Von Deutschlands vierter Liga (Regionalliga Bayern) in Österreichs vierte Liga (Oberösterreichliga):...



Die Viertelfinals werden am 2. und 3. April auspielt. - Foto: Soeren Stache

Groß gegen Klein: Am Samstagabend hat Losfee Nia Künzer im Fußballmuseum in Dortmund die Paarungen...



Gehen beide zum FC Bayern? Oder nur einer? Oder keiner von beiden? Timo Werner (l.) und Leroy Sané harmonieren perfekt in der Nationalmannschaft. Die Bayern haben beide auf dem Zettel. −Fotos: dpa

Sommerpause. Viele Fans tun es ihren Idolen gleich und nutzen die freie Zeit für einen Trip in die...



Münchens Mats Hummels bedankt sich nach dem Spiel bei den Fans. - Foto: Sina Schuldt/Archivbild

Das wäre mal ein Kracher: Borussia Dortmund soll ernsthaft darüber nachdenken...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Torhüter Uli Gönczi (l.) und Simon Weber trainieren künftig den SV Garham. −Foto: SVG

Neuer Trainer für den SV Garham: Torhüter Uli Gönczi (26) wird nach dem Abgang von Matthias Süß...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 ging Ende Mai in...



Verantwortliche und Neuzugänge (v.l.): Robert Herrle ( 2. Vorstand), Trainer Daniel, Sattler, Holger Stemplinger, Nicolas Stadlbauer, Christian Winkler (1. Vorstand) und Manfred Wimmer ( sportl.Leiter). −Foto: SVN

Nach dem verpassten Aufstieg geht der SV Neukirchen v.W. mit viel Zuversicht in die neue Saison der...



Läuft künftig wieder für Auerbach auf: Johannes Wittenzellner. −Foto: Nagl

Kreisligist SV Auerbach geht mit einem neuen Trainergespann in die kommende Saison: Johannes...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver