Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.04.2019  |  08:16 Uhr

Volleyballschlag beim Handball: Irrer Siegtreffer in letzter Sekunde lässt Burghausen jubeln – Video

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Den zwölften Saisonsieg bejubelten die Burghauser Handballer nach dem spektakulären Treffer von Robin Mögel (Nummer 23). −Foto: Zucker

Den zwölften Saisonsieg bejubelten die Burghauser Handballer nach dem spektakulären Treffer von Robin Mögel (Nummer 23). −Foto: Zucker

Den zwölften Saisonsieg bejubelten die Burghauser Handballer nach dem spektakulären Treffer von Robin Mögel (Nummer 23). −Foto: Zucker


Nichts für schwache Nerven war das letzte Heimspiel der Handballer des SV Wacker Burghausen in der Bezirksoberliga Altbayern. Gegen den Aufsteiger SC Eching, der noch um den Klassenerhalt kämpft, sicherte Robin Mögel eine Sekunde vor Schluss mit einem kuriosen Treffer den 28:27-Sieg.

Was war passiert? In der 59. Minute erarbeiteten sich die stark kämpfenden Gäste mit 27:26 einen Vorteil, Außenspieler Dennis Rieger egalisierte jedoch mit einem sehenswerten Treffer. Torhüter Alexander Langenfaß entschärfte reaktionsschnell die letzte Gelegenheit von Eching. Dann gab Wacker-Trainer Rainer Biedersberger seinen Mannen in einer Auszeit Instruktionen für den finalen Angriff. Sechs Sekunden waren noch zu spielen, als Kalchauer Richtung Echinger Gehäuse lief. Seinen Hüftwurf wehrte der Ex-Burghauser Lukas Monz ab, der Ball prallte auf den Boden, sprang in die Luft. Mögel reagierte geistesgegenwärtig und schmetterte die Kugel eine Sekunde vor Schluss in Volleyballer-Manier zur Entscheidung ins Netz. Sein Team feierte dieses spektakuläre Tor und den zwölften Saisonsieg wie die Meisterschaft.

Durch das kuriose Tor bleibt der Tabellenvierte auch im siebten Spiel in Serie ungeschlagen und freut sich auf das Saisonfinale am Samstag um 16Uhr beim Landkreis-Rivalen TV Altötting. Revanche für die 16:20-Niederlage aus dem Hinspiel ist angesagt. Gewinnt die Truppe von der Salzach mit mehr als vier Toren Unterschied, geht sie auf Platz3 durchs Ziel. Die Treffer erzielten Alexander Baumrucker (8/davon 8 Siebenmeter), Johannes Kreibig (5), Dennis Rieger, Robin Mögel (je 4), Kai Kirch (3), Christoph Kalchauer (2), Christoph Schreyer und Sebastian Hausner (je 1). − lan












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Respektiert in Übersee: Adrian Gahabka wurden in den USA für zwei Auswahl-Teams nominiert, mit seinem College-Team der Universität Vermont scheiterte er im Play-off-Halbfinale. −Foto:

Adrian Gahabka (25) sorgt in den Vereinigten Staaten weiterhin für positive Schlagzeilen...



Schlimme Szenen: Ein Rüssinger Spieler schlägt im Landespokal des Südwestdeutschen Fußballverbandes den Linienrichter nieder. −Screenshot: Augustin/twitter: @Bullubu

Die Gewalt gegen Unparteiische im Amateurfußball reißt nicht ab. Das Halbfinale im Pokal des...



In der Continental Arena trägt der SSV Jahn Regensburg seine Heimspiele aus. −Foto: Archiv dpa

Eigentlich schien es schon beschlossene Sache, am Donnerstag nun aber folgte die große Überraschung:...



Hat seit vergangener Woche das Sagen an der Grünwalder Straße: Michael Köllner. −Foto: Feil/imago images

Seit vergangener Woche ist Michael Köllner (49) Trainer des TSV 1860 München...



Mauricio Pochettino. −Foto: dpa

Kaum war er entlassen, schon begannen die Spekulationen. Mauricio Pochettino (47)...





In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Deutlich zu lesen: auf einem der eingesetzten Spielbälle beim Topspiel des TSV Grafenau gegen Spvgg Osterhofen ist "TSV Mauth" zu lesen. −Foto: Helmut Weiderer

Manchmal landet ein Fußball eben, wo er eigentlich nicht hin sollte... Einen speziellen Irrweg hat...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver