Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Volleyball  |  03.04.2019  |  12:03 Uhr

Aufstieg! Tiefenbach sagt Ja zur Bayernliga – Trainer Barth: "Ich freue mich wahnsinnig"

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Es muss mehr trainiert werden, kündigt Trainer Thorsten Barth an. Er freut sich schon jetzt "wahnsinnig" auf die Vorbereitung und Bayernliga-Saison. −Archivfoto: Michael Sigl

Es muss mehr trainiert werden, kündigt Trainer Thorsten Barth an. Er freut sich schon jetzt "wahnsinnig" auf die Vorbereitung und Bayernliga-Saison. −Archivfoto: Michael Sigl

Es muss mehr trainiert werden, kündigt Trainer Thorsten Barth an. Er freut sich schon jetzt "wahnsinnig" auf die Vorbereitung und Bayernliga-Saison. −Archivfoto: Michael Sigl


Langsam aber sicher setzt sich die Erkenntnis bei den Spielerinnen der 1. Damen-Volleyballmannschaft des FC-DJK Tiefenbach durch: Ein Traum wurde Wirklichkeit! Die Mannschaft hat es nach einer harten Saison mit Höhen und Tiefen geschafft. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat sich das Team um Trainer Thorsten Barth den Meistertitel in der Landesliga Südost gesichert. Nach der großen Euphorie und der emotionalen Achterbahn, die der letzte Spieltag für die Mannschaft mit sich brachte, kam dann aber zwangsläufig eine Phase der Reflexion, in der sich sowohl die Spielerinnen und die Vereinsspitze mit der Frage stellen musste: "Was machen wir mit diesem Erfolg?" Aufsteigen ja oder nein?

Die Herausforderungen die die Bayernliga mit sich bringt sind enorm, sowohl finanziell als auch organisatorisch. "Natürlich sind die Entfernungen die man nun an den Wochenenden zurückgelegt werden müssen spürbar größer. Ein deutlicher finanzieller und zeitlicher Mehraufwand für die Spielerinnen", erklärt Trainer Thorsten Barth. Und das sei nur ein Aspekt. Es muss mehr trainiert werden, die strategischen Anforderungen werden steigen und die Betreuung der Spielerinnen muss intensiviert werden. Aber trotz all dieser Bedenken überwog am Ende die pure Freude für den Volleyball-Sport.

Vorstand Rankl: "Wollen Höhenflug nicht bremsen"

"Wir wollen die Sportlerinnen auf ihrem Höhenflug nicht bremsen. Sie tragen unseren Vereinsnamen weit über den Bezirk hinaus und sind hervorragende Repräsentanten des FC Tiefenbach DJK", so begründet Vereinsvorstand Gunther Rankl unter anderem die Entscheidung für ein Ja zum Aufstieg. Auch die Spielerinnen mussten nicht lange gebeten werden die Herausforderung Bayernliga anzunehmen. "Wir haben tolle Fans, denen wir nun Volleyball auf höchstem Niveau bieten können. Es werden namhafte Mannschaften nach Tiefenbach kommen, denen wir zeigen wollen, dass auch kleine Vereine das Potenzial zu sportlichen Höchstleistungen haben", gibt sich Anna Raster, sportliche Leiterin der Volleyballsparte, optimistisch. Ebenfalls zuversichtlich ist Trainer Barth: "Ich freue mich wahnsinnig auf die neue Saison und bin sehr glücklich das sich die Spielerinnen und die Vereinsverantwortlichen für den Aufstieg entschieden haben. Es ist mir eine Ehre, diese Mannschaft nun in die Vorbereitung und dann in die Spielphase zu führen."

Doch nun hat sich die Mannschaft erst einmal eine Pause verdient, um ihren Erfolg in vollen Zügen zu genießen. − C.R.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Pure Ekstase: Die Fans des FC Handlab-Iggensbach feiern das Tor zum 1:0. −Foto: Alex Escher

Relegations-Wahnsinn in Regen: Beim Spiel zur Kreisliga zwischen Kirchberg i.W...



Vater des Erfolgs: Holger Seitz (Mitte) mit seiner Mannschaft nach dem Aufstieg in die 3. Liga. −Foto: Sven Leifer

Die Bayern-Fans kommen an diesem Wochenende aus dem Feiern gar nicht mehr heraus...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Schmollen statt Feiern: Jerome Boateng beim Pokal-Empfang der Bayern.. −Foto: imago images

Die Feierei mit dem DFB-Pokal in der Fankurve ließ Jérôme Boateng aus. Der Fußball-Weltmeister von...



Der SV Schöllnach feiert nach dem 3:2 gegen Schweinhütt den Aufstieg in die Kreisklasse. −Foto: Frank Bietau

Der SV Schöllnach und die DJK-SV St. Oswald kehren in die Kreisklasse zurück...





Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Drin das Ding: Michael Gründinger vom SV Schöllnach freut sich. −Foto: Franz Nagl

Nächster Teil der Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost. Bei frühlingshaftem Wetter ging es...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Robert Hettich begrüßt Torwarttalent Maximilian Engl . −Foto: Verein

Memmingens Torjäger Furkan Kircicek wechselt in der Sommerpause ablösefrei zum SV Türkgücü-Ataspor...



Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver