Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.03.2019  |  12:44 Uhr

Historischer Matchball für Gotteszell: Zwei gewonnene Sätze gegen Lohhof III – und die Meisterschaft steht fest

von Felix Drexler

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein letztes Mal einschwören: Der VV Gotteszell um Trainer Johannes Schwarz kann mit zwei gewonnen Sätzen im Saisonfinale gegen Lohhof III am Samstag (18 Uhr) Meisterschaft und Aufstieg feiern. −Foto: Frank Bietau

Ein letztes Mal einschwören: Der VV Gotteszell um Trainer Johannes Schwarz kann mit zwei gewonnen Sätzen im Saisonfinale gegen Lohhof III am Samstag (18 Uhr) Meisterschaft und Aufstieg feiern. −Foto: Frank Bietau

Ein letztes Mal einschwören: Der VV Gotteszell um Trainer Johannes Schwarz kann mit zwei gewonnen Sätzen im Saisonfinale gegen Lohhof III am Samstag (18 Uhr) Meisterschaft und Aufstieg feiern. −Foto: Frank Bietau


Es ist angerichtet. Zwei Sätze brauchen die Gotteszeller Bayernliga-Volleyballerinnen noch – dann stehen Meisterschaft, Aufstieg – und damit der größte Erfolg in der Geschichte des Vereins fest. Vor dem letzten Saisonspiel in der heimischen Halle am heutigen Samstag (18 Uhr), dem "historischen Matchball" gegen den SV Lohhof III, halten die Gotteszellerinnen im Meisterrennen alle Trümpfe in der Hand.

Die Ausgangslage ist klar: Da der Vorsprung auf Verfolger Schwarz-Weiß München inzwischen auf sechs Punkte angewachsen ist und die Müncherinnen nur noch zwei Spiele vor sich haben, reicht Gotteszell bereits ein Punkt zur Meisterschaft. Dementsprechend gelassen blickt VVG-Trainer Johannes Schwarz auf die letzte Aufgabe.

"Die Mädels haben genügend Zeit gehabt, sich auszuruhen und vorzubereiten, sind topmotiviert und wollen sich nun natürlich mit der Meisterschaft belohnen." Allerdings: Den Gegner aus dem Münchner Speckgürtel unterschätzen, diesen Fehler will sich der Gotteszeller Erfolgscoach nicht ankreiden lassen.

"Lohhof ist eine spielstarke Mannschaft, für die es nach dem Klassenerhalt nun um nichts mehr geht. Umso befreiter kann das Team aufspielen. Ich bin mir sicher: Da kommt große Gegenwehr auf uns zu." Die Gotteszellerinnen wollen mit allen Mitteln dagegenhalten, sich aber vorwiegend auf ihr eigenes Spiel konzentrieren. Kilger und Co. geben sich zudem mit zwei gewonnenen Sätzen nicht zufrieden.

"Wir wollen das Spiel gewinnen und unseren Fans zum Abschluss nochmal ein gutes Spiel bieten", sagt Schwarz, der im Gegenzug auf viel Unterstützung von den Rängen hofft. Egal, welches Ergebnis am Ende auf der Anzeigetafel steht, Mannschaft und Trainer werden sich nach der Partie bei ihren Anhängern bedanken – und geben in der Gotteszeller Mehrzweckhalle eine Saison-Abschlussparty. Mit dem nötigen Spielglück wird es wohl eine Meisterfparty.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Mehr Niederbayern geht fast nicht: der Passauer Herbert Waas vor einem in Dingolfing produzierten 3er BMW. −Foto: Imago Images

Natürlich verfolgt er das Fußball-Geschehen noch mit größtem Interesse, aber seinen Sport bestimmt...



−Archivfoto: Daniel Fischer/stock4press

Stefan Schaidnagel (39) ist der Chef der Eishockey-Oberligen. Die Heimatzeitung führte mit dem...



Den Ball im Blick haben Vereine und Verband – doch wie es weitergehen soll, ist umstritten. −Foto: A. Lakota

Im Südwesten waren sie die ersten. Die Regionalliga-Saison – abgebrochen. Der 1...



Matchwinner: Prince Osei Owusu (rechts) bereitete nach seiner Einwechselung das 1:2 vor und erzielte schließlich kurz vor Schluss den 3:2-Siegtreffer für den TSV 1860 München. −Foto: Imago Images

Umjubelter Neustart für den TSV 1860 München in der 3. Liga: Die Löwen besiegten am...



Grafik: Sebastian Lippert

78 Tage lang herrscht schon Stillstand auf den Plätzen der bayerischen Amateurfußballvereine: Der...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver