Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Basketball  |  13.03.2019  |  08:38 Uhr

Neuöttings zweiter Ausrutscher daheim: 57:69-Niederlage gegen TV Lauf – Aufsteiger siegt in Minibesetzung

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 27 / 64
  • Pfeil
  • Pfeil




In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker

In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker

In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker


Im neunten Heimspiel der Saison der Bayernliga Mitte leisteten sich die Basketballer des TSV Neuötting den zweiten Ausrutscher. Gegen den Aufsteiger TV Lauf setzte es aufgrund eines ganz schwachen Endspurts ein 57:69.

TSV-Coach Milos Perovic hatte bis auf den beruflich verhinderten Kapitän Christopher Krammer sein komplettes Team zur Verfügung. Die Gäste hingegen reisten lediglich mit sechs Aktiven an. Unter diesen befand sich jedoch mit Andrew Keoki Cummings einer der Topscorer der Liga, der bislang im Schnitt 25,6 Punkte erzielt hat. Das ganze Spiel des TV war auf den US-Amerikaner abgestimmt, der es diesmal auf 33 Zähler brachte. Dies war den Neuöttingern aus dem ersten Treffen bekannt und so wollten sie den Widersacher durch aggressive Manndeckung von Beginn an unter Druck setzen. Das erste Viertel verlief ausgeglichen. Die Gastgeber versuchten verstärkt über die Center zu punkten und gingen mit einem 20:24-Rückstand in den zweiten Abschnitt. Hier drehten sie dank des groß auftrumpfenden Flügelspielers Adam Grzegorczyk mit einem 13:6-Lauf das Blatt und lagen zur Pause mit zwei Zählern in Front (39:37).

In der Halbzeit sprach Perovic kleine, aber ausschlaggebende Fehler in der Verteidigung an. Er forderte weiterhin die volle Konzentration seiner Schützlinge und erinnerte wiederum an die mager besetzte Bank des Gegners. Nach Wiederbeginn lieferten sich die Rivalen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, jedoch zeigte sich, dass die forsche Verteidigung der TSV-Korbjäger beim Rivalen Spuren hinterließ. Beim Stand von 52:52 ging es ins letzte Viertel. Die Gäste starteten – angeführt vom starken Cummings – mit einem 10:5-Lauf besser. Sie konnten sich somit entscheidend absetzen, auch weil den Neuöttingern im Angriff nichts mehr gelang. So ging dieser Durchgang mit 5:17 verloren und damit auch die Partie.

Am kommenden Samstag um 20 Uhr bestreitet die Perovic-Truppe ihr letztes Auswärtsspiel der Saison beim TV Augsburg. Mit dem Tabellenführer hat man nach der 80:86-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Für Neuötting punkteten Adam Grzegorczyk (16), Tobias Lechner (11), Radisa Kresovic (8), Benedikt Hefter (6/davon 1 Dreier), Severin Hefter (6/2), Andreas Hundsrucker (4), Alexander Krammer und Andreas Klett (je 3/1). − red/fa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Zu leichte Gegentore: Kevin Kunz trifft zum 3:0 für Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Ein Wechselfehler kostet den DSC den Ausgleich in der Serie: Die Deggendorfer verlieren am...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver