Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Basketball  |  13.03.2019  |  08:38 Uhr

Neuöttings zweiter Ausrutscher daheim: 57:69-Niederlage gegen TV Lauf – Aufsteiger siegt in Minibesetzung

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker

In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker

In die Zange genommen wurden Tobias Lechner (Mitte) und seine Neuöttinger Kollegen im Heimspiel vom TV Lauf. −Foto: Zucker


Im neunten Heimspiel der Saison der Bayernliga Mitte leisteten sich die Basketballer des TSV Neuötting den zweiten Ausrutscher. Gegen den Aufsteiger TV Lauf setzte es aufgrund eines ganz schwachen Endspurts ein 57:69.

TSV-Coach Milos Perovic hatte bis auf den beruflich verhinderten Kapitän Christopher Krammer sein komplettes Team zur Verfügung. Die Gäste hingegen reisten lediglich mit sechs Aktiven an. Unter diesen befand sich jedoch mit Andrew Keoki Cummings einer der Topscorer der Liga, der bislang im Schnitt 25,6 Punkte erzielt hat. Das ganze Spiel des TV war auf den US-Amerikaner abgestimmt, der es diesmal auf 33 Zähler brachte. Dies war den Neuöttingern aus dem ersten Treffen bekannt und so wollten sie den Widersacher durch aggressive Manndeckung von Beginn an unter Druck setzen. Das erste Viertel verlief ausgeglichen. Die Gastgeber versuchten verstärkt über die Center zu punkten und gingen mit einem 20:24-Rückstand in den zweiten Abschnitt. Hier drehten sie dank des groß auftrumpfenden Flügelspielers Adam Grzegorczyk mit einem 13:6-Lauf das Blatt und lagen zur Pause mit zwei Zählern in Front (39:37).

In der Halbzeit sprach Perovic kleine, aber ausschlaggebende Fehler in der Verteidigung an. Er forderte weiterhin die volle Konzentration seiner Schützlinge und erinnerte wiederum an die mager besetzte Bank des Gegners. Nach Wiederbeginn lieferten sich die Rivalen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, jedoch zeigte sich, dass die forsche Verteidigung der TSV-Korbjäger beim Rivalen Spuren hinterließ. Beim Stand von 52:52 ging es ins letzte Viertel. Die Gäste starteten – angeführt vom starken Cummings – mit einem 10:5-Lauf besser. Sie konnten sich somit entscheidend absetzen, auch weil den Neuöttingern im Angriff nichts mehr gelang. So ging dieser Durchgang mit 5:17 verloren und damit auch die Partie.

Am kommenden Samstag um 20 Uhr bestreitet die Perovic-Truppe ihr letztes Auswärtsspiel der Saison beim TV Augsburg. Mit dem Tabellenführer hat man nach der 80:86-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Für Neuötting punkteten Adam Grzegorczyk (16), Tobias Lechner (11), Radisa Kresovic (8), Benedikt Hefter (6/davon 1 Dreier), Severin Hefter (6/2), Andreas Hundsrucker (4), Alexander Krammer und Andreas Klett (je 3/1). − red/fa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



Gleich viermal durfte Stefan Lohberger am Samstag gegen Künzing jubeln.

Wer Stefan Lohberger fragt, wie er das Derby gegen den FC Künzing denn eigentlich so fand...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Der Gast hatte am Ende die Nase vorn: Der FC Tittling, hier mit Michael Schefszik, gewann beim Aufsteiger TSV Kößlarn mit 2:1, die Mannschaft von Helmut Stolz hatte das Nachsehen. −Foto: Georg Gerleigner

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...



Angespannte Miene in Seebach: Teammanager Gunther Peukert fordert drei Punkte am Samstag. Es wäre der erste Sieg. −Foto: Helmut Müller / Archiv

In der allerletzten Spielminute musste der TSV Seebach den Gegentreffer hinnehmen und verlor deshalb...





Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Platzverweis: Schiedsrichter Florian Raml zeigt Türk Gücü Straubings Keeper Dumitru Jorz im Spiel gegen Hutthurm (1:0) die rote Karte. −Foto: Sven Kaiser

Der SV Türk Gücü Straubing hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren: Beim SV Hutthurm gewann die Elf...



Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...



Blendend aufgelegt war Büchlbergs Michael Krenn (rechts, gegen Alex Mager), dem alle drei Treffer gegen die SG Preying/Tittling II gelangen. −Foto: Sven Kaiser

Keine Blöße haben sich die Führungsmannschaften der Kreisklasse Passau gegeben...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver