Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.03.2019  |  08:57 Uhr

Überraschungen bleiben aus: TV Eggenfelden muss beim Doppeleinsatz gegen Top-Teams zwei Pleiten hinnehmen

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 30 / 64
  • Pfeil
  • Pfeil




Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei

Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei

Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei


Leer ist der TV Eggenfelden beim Doppeleinsatz ausgegangen: Das Team von Trainer Florian Göritz unterlag sowohl gegen Spitzenreiter SE Freising (18:28 – Samstag) als auch gegen die Bayernliga-Reserve der TG Landshut (18:29 – Sonntag), behauptete allerdings Tabellenrang acht in der Bezirksoberliga Altbayern.
Die Reserve der TG Landshut machte mit einigen Talenten, die bereits am Samstag in der Bayernliga im Einsatz gewesen waren, gleich zu Beginn deutlich, wer der "Herr im Haus" ist. Erst nach fünf Minuten netzte Johannes Fuchs zum ersten Mal für die Hausherren ein, da stand es schon 0:3. In der Folge aber erwies sich der TVE als ein ebenbürtiger Gegner. Im Tor überzeugte Xaver Kämpf mit einigen starken Paraden, im Angriff waren es Franz Niederreiter, Johannes Fuchs und Alexander Neigum, die die Treffer für den Ausgleich zum 7:7 zur Mitte der ersten Hälfte besorgten.
Plötzlich aber lief bei den Hausherren überhaupt nichts mehr zusammen, so dass sich die TG Landshut II mit sechs Treffern innerhalb von elf Minuten auf 13:7 absetzte. Zwar verkürzte Johannes Fuchs mit der Halbzeitsirene noch auf 14:9, aber der Glaube der Rottaler an einen Überraschungserfolg war zu diesem Zeitpunkt dahin.
Wer auf eine Besserung im zweiten Durchgang hoffte, der wurde enttäuscht. Die TG Landshut II dominierte, der TV Eggenfelden kam kaum hinterher. Nach 45 Minuten stand es bereits 21:13, zehn Minuten vor Spielende 25:15. Zu allem Überfluss musste Stefan Maier mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden. Der Routinier hatte mit Philipp Sendlinger versucht, den Abwehrverbund der Rottaler zusammen zu halten, aber die Mitspieler agierten immer mehr mutloser. Im Angriff musste Johannes Fuchs mit neun Treffern den Alleinunterhalter geben, weil von seinen Team-Kollegen viel zu wenig Gefahr ausging. So plätscherten dahin, am Ende schien die Schluss-Sirene eine Erlösung für Christoph Naglmeier, Jonas Longo und Co. zu sein.
"15 Minuten lang haben wir gut mitgehalten und auf Augenhöhe gespielt. Aber dann war der Wurm drin. Dass wir uns von einigen misslungenen Aktionen so aus der Bahn werfen lassen, darf nicht passieren. In der zweiten Halbzeit haben wir uns phasenweise komplett aufgegeben", kritisierte Trainer Florian Göritz seine Mannschaft nach der Partie, "das war eine sehr, sehr schlechte Leistung, das steht außer Frage. Andererseits haben wir hier auch gegen den Tabellenzweiten gespielt."
Der Schwung nach drei Spielen ohne Niederlage dürfte damit wohl dahin sein. In den fünf verbleibenden Partien geht es in erster Linie darum, den einen oder anderen Zähler einzusammeln, um nicht doch noch um den Klassenerhalt zittern zu müssen.
TV Eggenfelden, Tor: Xaver Kämpf, Thomas Schmidt. – Feld: Alexander Neigum (2), Philipp Sendlinger, Chri-stoph Hartl (1), Stephan Wohlmann-stetter (1), Franz Niederreiter (3), Grigorij Scheff, Christoph Naglmeier, Stefan Maier, Jonas Longo (2/1), Johannes Fuchs (9).
Weitere Ergebnisse: A-Jugend männlich – Nabburg 21:37, C-Jugend weiblich – Taufkirchen 17:9, C-Jugend männlich – Deggendorf 24:21, D-Jugend weiblich – Simbach 20:12. − cn












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...



Zu leichte Gegentore: Kevin Kunz trifft zum 3:0 für Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Ein Wechselfehler kostet den DSC den Ausgleich in der Serie: Die Deggendorfer verlieren am...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver