Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.03.2019  |  08:57 Uhr

Überraschungen bleiben aus: TV Eggenfelden muss beim Doppeleinsatz gegen Top-Teams zwei Pleiten hinnehmen

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei

Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei

Alleinunterhalter im Angriff – Johannes Fuchs vom TV Eggenfelden. −Foto: Gei


Leer ist der TV Eggenfelden beim Doppeleinsatz ausgegangen: Das Team von Trainer Florian Göritz unterlag sowohl gegen Spitzenreiter SE Freising (18:28 – Samstag) als auch gegen die Bayernliga-Reserve der TG Landshut (18:29 – Sonntag), behauptete allerdings Tabellenrang acht in der Bezirksoberliga Altbayern.
Die Reserve der TG Landshut machte mit einigen Talenten, die bereits am Samstag in der Bayernliga im Einsatz gewesen waren, gleich zu Beginn deutlich, wer der "Herr im Haus" ist. Erst nach fünf Minuten netzte Johannes Fuchs zum ersten Mal für die Hausherren ein, da stand es schon 0:3. In der Folge aber erwies sich der TVE als ein ebenbürtiger Gegner. Im Tor überzeugte Xaver Kämpf mit einigen starken Paraden, im Angriff waren es Franz Niederreiter, Johannes Fuchs und Alexander Neigum, die die Treffer für den Ausgleich zum 7:7 zur Mitte der ersten Hälfte besorgten.
Plötzlich aber lief bei den Hausherren überhaupt nichts mehr zusammen, so dass sich die TG Landshut II mit sechs Treffern innerhalb von elf Minuten auf 13:7 absetzte. Zwar verkürzte Johannes Fuchs mit der Halbzeitsirene noch auf 14:9, aber der Glaube der Rottaler an einen Überraschungserfolg war zu diesem Zeitpunkt dahin.
Wer auf eine Besserung im zweiten Durchgang hoffte, der wurde enttäuscht. Die TG Landshut II dominierte, der TV Eggenfelden kam kaum hinterher. Nach 45 Minuten stand es bereits 21:13, zehn Minuten vor Spielende 25:15. Zu allem Überfluss musste Stefan Maier mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden. Der Routinier hatte mit Philipp Sendlinger versucht, den Abwehrverbund der Rottaler zusammen zu halten, aber die Mitspieler agierten immer mehr mutloser. Im Angriff musste Johannes Fuchs mit neun Treffern den Alleinunterhalter geben, weil von seinen Team-Kollegen viel zu wenig Gefahr ausging. So plätscherten dahin, am Ende schien die Schluss-Sirene eine Erlösung für Christoph Naglmeier, Jonas Longo und Co. zu sein.
"15 Minuten lang haben wir gut mitgehalten und auf Augenhöhe gespielt. Aber dann war der Wurm drin. Dass wir uns von einigen misslungenen Aktionen so aus der Bahn werfen lassen, darf nicht passieren. In der zweiten Halbzeit haben wir uns phasenweise komplett aufgegeben", kritisierte Trainer Florian Göritz seine Mannschaft nach der Partie, "das war eine sehr, sehr schlechte Leistung, das steht außer Frage. Andererseits haben wir hier auch gegen den Tabellenzweiten gespielt."
Der Schwung nach drei Spielen ohne Niederlage dürfte damit wohl dahin sein. In den fünf verbleibenden Partien geht es in erster Linie darum, den einen oder anderen Zähler einzusammeln, um nicht doch noch um den Klassenerhalt zittern zu müssen.
TV Eggenfelden, Tor: Xaver Kämpf, Thomas Schmidt. – Feld: Alexander Neigum (2), Philipp Sendlinger, Chri-stoph Hartl (1), Stephan Wohlmann-stetter (1), Franz Niederreiter (3), Grigorij Scheff, Christoph Naglmeier, Stefan Maier, Jonas Longo (2/1), Johannes Fuchs (9).
Weitere Ergebnisse: A-Jugend männlich – Nabburg 21:37, C-Jugend weiblich – Taufkirchen 17:9, C-Jugend männlich – Deggendorf 24:21, D-Jugend weiblich – Simbach 20:12. − cn












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver