Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.03.2019  |  08:15 Uhr

Unheimlich: Pfarrkirchner Handball-Damen feiern bereits den achten Sieg in Serie – Jetzt gegen die Top-Drei

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring

Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring

Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring


Die Handball-Damen der TuS haben ihre beeindruckende Rückrunde in der Bezirksoberliga fortgesetzt: Zwar zeigte das Team von Trainer Günter Ostarek gegen den ASV Dachau III nicht seine beste Leistung, durfte aber beim 26:23 dennoch jubeln. Es war der achte Sieg in Serie, Rang fünf.
Bereits in der Anfangsphase wirkte die TuS nicht so entschlossen wie in den letzten Wochen. Aus den vielen technischen Defiziten der Gäste konnte das Team wenig Kapital schlagen und so hieß es nach acht Spielminuten lediglich 2:1. In der Folge wurde die Offensiv-Abteilung zwar etwas aktiver, doch immer wieder schlichen sich Fehler ein, die der Gegner aber ebenfalls nicht zu nutzen wusste. Daher gelang trotz Handball-Magerkost eine Drei-Tore-Führung nach 23 Spielminuten, die jedoch nur kurz Bestand hatte. Bis zur Pause verkürzten Chiara Weindel und Co. zum 11:10.
Besser aus den Startlöchern kamen in Hälfte zwei die Oberbayerinnen. Sie profitierten von teils sehr fragwürdigen Entscheidungen der Unparteiischen, die wenig Fingerspitzengefühl bewiesen. So hagelte es 14 Strafwürfe und neun Strafzeiten in einer fairen Partie. Gerade die jungen Rottalerinnen haderten nach dem Wiederbeginn extrem mit den Referees und verloren ihre Linie. Der ASV Dachau III drehte die Partie, führte nach 38 Spielminuten mit 16:13.
Im weiteren Verlauf stabilisierte sich die TuS jedoch und konzentrierte sich wieder auf das eigene Spiel. Einmal mehr traten Nicole Hader und Melanie Schötz in den Vordergrund und erzielten abwechselnd die nächsten elf Treffer. In der Defensive hielt Pfarrkirchen dem Druck stand, eroberte viele Bälle und stellte die Gäste vor große Probleme. Beim 24:21 (54.) schien die Partie entschieden, ehe sich die Ereignisse nochmals überschlagen sollten.
Einer überzogenen Zeitstrafe gegen Jessica Tartler folgte eine weitere Strafe gegen die Bank. Somit musste die TuS eine knifflige Phase überstehen. Es folgte tatsächlich Ballgewinn, die beiden Schiedsrichter sahen dies allerdings völlig anders und entschieden zur Verwunderung aller auf Siebenmeter. Diesen parierte Diana Fischer im Tor und auf der Gegenseite bekam dann Pfarrkirchen ebenfalls einen Strafwurf zugesprochen. Die Vorentscheidung lag in der Luft, doch Nicole Hader scheiterte. Der Kontrahent verkürzte auf 24:22 – und es waren noch immer zwei Spielminuten auf der Uhr. Einen eigenen Ballverlust konnte der ASV Dachau III nicht nutzen und die bis dahin glücklose Anna Lang erzielte die endgültige Entscheidung knapp 50 Sekunden vor Schluss.
In den kommenden Wochen wird es wohl schwierig, die tolle Serie aufrecht zu erhalten. Nach der Partie beim TV Altötting (2.) am Samstag um 17.45 Uhr, gastiert Spitzenreiter MBB Manching zum letzten Heimspiel in der Kreisstadt, ehe es zur HSG Schwabkirchen (3.) geht.
TuS Pfarrkirchen, Tor: Fischer. – Feld: Hedwig (1), Tartler (3), Hader (10/2), Schötz (10/4), Lang (1), Maryniak (1), Eichinger, Kober, Bauer. − jt












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver