Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.03.2019  |  08:15 Uhr

Unheimlich: Pfarrkirchner Handball-Damen feiern bereits den achten Sieg in Serie – Jetzt gegen die Top-Drei

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 32 / 64
  • Pfeil
  • Pfeil




Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring

Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring

Überragend im Abschluss: Melanie Schötz erzielte zehn Volltreffer. −F.: Geiring


Die Handball-Damen der TuS haben ihre beeindruckende Rückrunde in der Bezirksoberliga fortgesetzt: Zwar zeigte das Team von Trainer Günter Ostarek gegen den ASV Dachau III nicht seine beste Leistung, durfte aber beim 26:23 dennoch jubeln. Es war der achte Sieg in Serie, Rang fünf.
Bereits in der Anfangsphase wirkte die TuS nicht so entschlossen wie in den letzten Wochen. Aus den vielen technischen Defiziten der Gäste konnte das Team wenig Kapital schlagen und so hieß es nach acht Spielminuten lediglich 2:1. In der Folge wurde die Offensiv-Abteilung zwar etwas aktiver, doch immer wieder schlichen sich Fehler ein, die der Gegner aber ebenfalls nicht zu nutzen wusste. Daher gelang trotz Handball-Magerkost eine Drei-Tore-Führung nach 23 Spielminuten, die jedoch nur kurz Bestand hatte. Bis zur Pause verkürzten Chiara Weindel und Co. zum 11:10.
Besser aus den Startlöchern kamen in Hälfte zwei die Oberbayerinnen. Sie profitierten von teils sehr fragwürdigen Entscheidungen der Unparteiischen, die wenig Fingerspitzengefühl bewiesen. So hagelte es 14 Strafwürfe und neun Strafzeiten in einer fairen Partie. Gerade die jungen Rottalerinnen haderten nach dem Wiederbeginn extrem mit den Referees und verloren ihre Linie. Der ASV Dachau III drehte die Partie, führte nach 38 Spielminuten mit 16:13.
Im weiteren Verlauf stabilisierte sich die TuS jedoch und konzentrierte sich wieder auf das eigene Spiel. Einmal mehr traten Nicole Hader und Melanie Schötz in den Vordergrund und erzielten abwechselnd die nächsten elf Treffer. In der Defensive hielt Pfarrkirchen dem Druck stand, eroberte viele Bälle und stellte die Gäste vor große Probleme. Beim 24:21 (54.) schien die Partie entschieden, ehe sich die Ereignisse nochmals überschlagen sollten.
Einer überzogenen Zeitstrafe gegen Jessica Tartler folgte eine weitere Strafe gegen die Bank. Somit musste die TuS eine knifflige Phase überstehen. Es folgte tatsächlich Ballgewinn, die beiden Schiedsrichter sahen dies allerdings völlig anders und entschieden zur Verwunderung aller auf Siebenmeter. Diesen parierte Diana Fischer im Tor und auf der Gegenseite bekam dann Pfarrkirchen ebenfalls einen Strafwurf zugesprochen. Die Vorentscheidung lag in der Luft, doch Nicole Hader scheiterte. Der Kontrahent verkürzte auf 24:22 – und es waren noch immer zwei Spielminuten auf der Uhr. Einen eigenen Ballverlust konnte der ASV Dachau III nicht nutzen und die bis dahin glücklose Anna Lang erzielte die endgültige Entscheidung knapp 50 Sekunden vor Schluss.
In den kommenden Wochen wird es wohl schwierig, die tolle Serie aufrecht zu erhalten. Nach der Partie beim TV Altötting (2.) am Samstag um 17.45 Uhr, gastiert Spitzenreiter MBB Manching zum letzten Heimspiel in der Kreisstadt, ehe es zur HSG Schwabkirchen (3.) geht.
TuS Pfarrkirchen, Tor: Fischer. – Feld: Hedwig (1), Tartler (3), Hader (10/2), Schötz (10/4), Lang (1), Maryniak (1), Eichinger, Kober, Bauer. − jt












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver