Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.02.2019  |  16:01 Uhr

Rinderer träumt vom Duell mit Boll: Ruhmannsfeldens Tischtennis-Ass (17) bei der deutschen Meisterschaft

von Marco Steinbrenner

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Irgendwie aus der Gruppe kommen und dann wenn möglich gegen einen Profi spielen": Mit diesem Ziel geht der Ruhmannsfeldener Daniel Rinderer (17) bei den deutschen Meisterschaften in Wetzlar an den Start. −Foto: Marco Steinbrenner

"Irgendwie aus der Gruppe kommen und dann wenn möglich gegen einen Profi spielen": Mit diesem Ziel geht der Ruhmannsfeldener Daniel Rinderer (17) bei den deutschen Meisterschaften in Wetzlar an den Start. −Foto: Marco Steinbrenner

"Irgendwie aus der Gruppe kommen und dann wenn möglich gegen einen Profi spielen": Mit diesem Ziel geht der Ruhmannsfeldener Daniel Rinderer (17) bei den deutschen Meisterschaften in Wetzlar an den Start. −Foto: Marco Steinbrenner


Wenn am Freitag um 12.30 Uhr in Wetzlar die 87. deutschen Meisterschaften der Damen und Herren beginnen, wird auch ein Tischtennis-Eigengewächs des TV Ruhmannsfelden im 48-köpfigen Teilnehmerfeld stehen. Daniel Rinderer muss als einer von insgesamt 32 Spielern zunächst die Einzel-Vorrunde bestreiten. Aus den acht Vierergruppen erreichen die Erst- sowie Zweitplatzierten das Hauptfeld. Die nach den Tischtennis-Ranglistenpunkten 16 besten Herren stoßen am Samstag hinzu und spielen den nationalen Titelträger im K.o.-System aus. Titelverteidiger ist Rekord-Champion Timo Boll von Borussia Düsseldorf.

Nach seiner DM-Premiere vor einem Jahr im Berliner Sportforum Hohenschönhausen, als Rinderer auf Platz drei die Endrunde knapp verpasste, "möchte ich diesmal irgendwie aus der Gruppe kommen und dann wenn möglich gegen einen Profi spielen". Als einen "Traum" bezeichnet der 17-Jährige ein mögliches Duell mit Timo Boll, Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken-TT) oder Bastian Steger (Werder Bremen). "Gegen einen der Drei spielen zu dürfen, wäre ganz cool." Im Doppel gehen Daniel Rinderer und Mike Hollo (TuS Fürstenfeldbruck) an den Start. Die Nachwuchskombination hat sich als Ziel gesetzt, "ein, zwei Runden zu überstehen. Das wäre schon sehr gut". Deutlich schwieriger wird die Umsetzung dieses Vorhaben für den wieder eingeführten Mixed-Wettbewerb. Der Regionalligaspieler des FC Bayern München startet an der Seite von Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor). "Ein Sieg wäre schon top."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Kleinigkeiten hat Hauzenbergs Spielertrainer Alexander Geiger (rechts, im Gespräch mit Marco Fernandes De Lima) aktuell zu bemängeln. "Die müssen wir in Griff kriegen", betont der 35-Jährige. −Foto: M. Duschl

Wenn kein Stürmer einer Mannschaft mehr Tore hat, als der treffsicherste Verteidiger – dann...



Eine zweite Saison als Trainer beim TSV Mauth in Angriff nimmt Stefan Gaisbauer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Zum Trainingsstart am Montagabend haben es die Spieler des TSV Mauth erfahren: Stefan Gaisbauer wird...



Und sie machen einfach weiter: Bayern II feiert den vierten Sieg seit dem Ende der Winterpause. −Foto: imago images

Auch dank eines Treffer von Top-Talent Joshua Zirkzee hat Bayern München II einen großen Schritt zum...



Regulärer Jubel: Torschütze Mike Connolly (rechts) feiert mit Kael Mouillerat und Sena Acolatse den Last-Second-Treffer der Straubing Tigers gegen den ERC Ingolstadt. −Foto: Harald Schindler

Die Diskussionen um das 7:6-Siegtor der Straubing Tigers im Heimspiel gegen die Ingolstädter Panther...



Der Frontman rockt das Haus: Thomas Greilinger (M.) trifft zum 4:4 gegen Spitzenreiter Memmingen – und Mannschaftskollegen und Fans sind gleichermaßen aus dem Häuschen. −Foto: Roland Rappel

Es war ein Zeichen der Mannschaft des Deggendorfer SC: Nach einem durchwachsenen 1...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver