Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.02.2019  |  11:45 Uhr

Vilsbiburg, Straubing und jetzt Dingolfing? Ostbayern wird zur Volleyball-Hochburg

von Corinna Mühlehner

Lesenswert (11) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nur noch ein Punkt fehlt dem TV Dingolfing, um die Meisterschaft zu sichern. −Foto: Kiebler

Nur noch ein Punkt fehlt dem TV Dingolfing, um die Meisterschaft zu sichern. −Foto: Kiebler

Nur noch ein Punkt fehlt dem TV Dingolfing, um die Meisterschaft zu sichern. −Foto: Kiebler


Niederbayern hat sich mit NawaRo Straubing und den Roten Raben Vilsbiburg bereits zu einem vielversprechenden Volleyball-Standort in der 1. und 2. Damen-Bundesliga entwickelt. In der nächsten Saison könnte die Region noch einmal Verstärkung bekommen: Ein Punkt trennt den TV Dingolfing davon, ab kommender Saison in der zweiten Liga mitzumischen. Beim Heimspiel am Sonntag gegen den Tabellenletzten TSV Obergünzburg können die Spielerinnen um Trainer Andreas Urmann den Aufstieg festzurren – eine lösbare Aufgabe, zumal ein Punkt reicht. Heißt: Sogar bei einer 2:3-Niederlage steigt der TV auf.

Eigentlich hätte die 1. Damenmannschaft des TV Dingolfing den Sack schon am vergangenen Sonntag zumachen können. Dass es auswärts gegen den Tabellendritten Dresdner SSV schwer werden würde, war der Mannschaft aber von Anfang an klar, erklärt Vorstand Toni Kiebler. "Dresden hat zu Hause noch nie verloren. Sie haben eine riesengroße Spielerliste, viele von denen haben Bundesligaerfahrung, spielen aber nur zu Hause. Da war es eine logische Folge, dass es in Dresden sehr hart werden würde."

Beim TV Dingolfing ist der Blick nach vorne gerichtet. Gegen den Tabellenletzten haben die Damen am Sonntag die nächste Chance, alles klar zu machen. Zwei Sätze und damit ein Punktgewinn reichen den Dingolfingerinnen, damit die Meisterschaft gesichert ist – doch wie sieht es mit dem Aufstieg aus? Entschieden sei noch nichts, betont Vorstand Toni Kiebler. "Die Tendenz ist aber positiv." Für ihn wäre die 2. Bundesliga kein Neuland: 2012 stieg der TV Dingolfing bereits für eine Saison in die zweithöchste Liga auf. Toni Kiebler, der seinen ehrenamtlichen Posten seit über 40 Jahren ausübt, greift aber vor allem auf Erfahrung aus den 90er Jahren zurück, als die Volleyballerinnen fünf Jahre in der 2. und sogar sieben Jahre in der 1. Liga spielten.

Eine finanzielle und organisatorische Herausforderung stelle ein Aufstieg für den Verein aber trotzdem dar. "Wir müssen jetzt erst einmal abklären, ob der Verein das stemmen kann", erklärt er. Am 12. März soll der Beschluss in einer Sitzung fallen. "Wir haben gute Voraussetzungen, immerhin ist es noch nicht so lange her, seit wir aufgestiegen sind", sagt Kiebler.

Welche Herausforderungen auf den TV Dingolfing in der 2. Volleyball-Bundesliga zukommen würden, lesen Sie am Freitag, 22. Februar, im Sportteil der Passauer Neuen Presse und ihren Heimatausgaben.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...



Zu leichte Gegentore: Kevin Kunz trifft zum 3:0 für Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Ein Wechselfehler kostet den DSC den Ausgleich in der Serie: Die Deggendorfer verlieren am...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver