Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Vierschanzentournee  |  30.12.2018  |  18:46 Uhr

Sensation! Eisenbichler wird in Oberstdorf Zweiter – und macht Wellingers Aus fast vergessen

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 30 / 36
  • Pfeil
  • Pfeil




Der deutsche Skispringer Markus Eisenbichler schreit vor Freude über Platz 2 beim Tournee-Auftakt in Oberstdorf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa

Der deutsche Skispringer Markus Eisenbichler schreit vor Freude über Platz 2 beim Tournee-Auftakt in Oberstdorf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa

Der deutsche Skispringer Markus Eisenbichler schreit vor Freude über Platz 2 beim Tournee-Auftakt in Oberstdorf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa


Sensation in Oberstdorf! Markus Eisenbichler hat es beim Auftakt der Vierschanzentournee der Skispringer auf Platz 2 geschafft. Dem Siegsdorfer (Landkreis Traunstein) gelang das mit zwei konzentrierten Sprüngen bei schwierigen Windverhältnissen.

Ansonsten verpasste es das deutsche Team mehrheitlich, Schwung zu holen für eine erfolgreiche Vierschanzentournee. Oberbayer Andreas Wellinger, immerhin Weltcup-Neunter, schied nach schwachem Sprung und Sturz im Auslauf sogar aus. Der Waldkirchner Severin Freund scheiterte ebenfalls in Runde 1 – um einen Punkt. Schon am Dienstag geht’s weiter mit der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen (ARD/ORF1, ab 14.30 Uhr).

Den Sieg auf der Schattenbergschanze holte sich der Favorit und Weltcup-Führende Ryoyu Kobayashi. Hält er seine gute Form und gewinnt, wäre der 22-Jährige der zweite japanische Sieger der Tournee überhaupt: Im Winter 1997/1998 gewann Kazuyoshi Funaki (43).

Skispringer: Andreas Wellinger stürzt im Auslauf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa

Skispringer: Andreas Wellinger stürzt im Auslauf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa

Skispringer: Andreas Wellinger stürzt im Auslauf. −Foto: Angelika Warmuth/dpa


Die deutsche Bilanz in Oberstdorf
Karl Geiger – 129,0m, 128,0m, 262,9 Punkte – 12.
Stephan Leyhe – 125,5m, 125,0m, 260,0 Punkte – 13.
Andreas Wellinger – 114,5m, ausgeschieden.
Markus Eisenbichler – 133,0m, 126,5m, 281,9 Punkte – 2.
Richard Freitag – 123,5m, 122,5m, 251,0 Punkte – 16.
David Siegel – 121,5m, 122,0m, 250,2 Punkte – 17.
Severin Freund – 118,5m, ausgeschieden.
Pius Paschke – 120,0m, 116,5m, 240,3 Punkte – 21.
Constantin Schmid – 119,0m, 113,0m, 226,6 Punkte – 24.

Severin Freund schied im ersten Durchgang aus.

Severin Freund schied im ersten Durchgang aus.

Severin Freund schied im ersten Durchgang aus.


Die größte Überraschung blieb das frühe Ausscheiden Wellingers. "Der Fehler ist schon vor längerer Zeit passiert", sagte Bundestrainer Werner Schuster am Mikrofon der ARD. "Er hat sich viel vorgenommen und war gut in Form, aber nie ganz vorn dabei. Heute wollte er den Abstand zur Spitze mit Gewalt verkürzen, und das geht im Skispringen meistens schief. Eine ganz bittere Erfahrung für einen so jungen Skispringer." Wellinger selbst brachte seine Enttäuschung in kurzen und prägnanten Worten zum Ausdruck: "Scheiß Sprung", sagte der 23-Jährige aus Ruhpolding. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



James Rodriguez und Adrien Rabiot (rechts) kämpfen um den Ball. Möglicherweise tragen die beiden Spieler kommende Saison dasselbe Trikot. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Vor ein paar Tagen warb Thomas Tuchel noch in aller Öffentlichkeit darum, Adrien Rabiot wieder ins...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver