Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.12.2018  |  14:58 Uhr

Drittes Spiel in Serie ungeschlagen: TuS Pfarrkirchen stellt mit Erfolg gegen "Klosterer" Anschluss ans Mittelfeld her

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 41
  • Pfeil
  • Pfeil




Kommt nach seiner auskurierten Verletzung immer besser in Schwung – Spielertrainer Thomas Bauer von der TuS Pfarrkirchen. −Foto: Geiring

Kommt nach seiner auskurierten Verletzung immer besser in Schwung – Spielertrainer Thomas Bauer von der TuS Pfarrkirchen. −Foto: Geiring

Kommt nach seiner auskurierten Verletzung immer besser in Schwung – Spielertrainer Thomas Bauer von der TuS Pfarrkirchen. −Foto: Geiring


Nach dem hart erkämpften 23:21-Sieg gegen die SSG Metten stehen die Handballer der TuS Pfarrkirchen bei fünf Pluspunkten, sind zwar unverändert das Schlusslicht, haben aber den Anschluss ans Mittelfeld der Bezirksoberliga geschafft. Die mitbedrohte Konkurrenz spürt den Atem der Kreisstädter bereits im Nacken. Die "rote Laterne" soll am Samstag um 18.15 Uhr mit einem weiteren Triumph im Duell gegen den Landkreisrivalen TV Eggenfelden abgegeben werden. Die BOL-Damen wussten ebenfalls zu überzeugen und sorgten beim 38:21 gegen den TSV Dachau 65 bereits in der Anfangsviertelstunde für eine Vorentscheidung.
Mit dem dritten ungeschlagenen Spiel in Folge verbesserten die TuS-Herren ihre Bilanz auf 5:15-Punkte und "brennen" bereits auf das Landkreis-Derby am Samstag um 18.15 Uhr gegen den TV Eggenfelden. Der Rivale spielt eine gute Saison, befindet sich allerdings nach zuletzt zwei Pleiten in Folge nur noch drei Punkte vor den Kreisstädtern.

TuS Pfarrkirchen, Tor: Stockhecke und Frieder Tartler. – Feld: Bauer (7/1), Daniel Hedwig (2), Trofimenko (1), Wild (2), Wiertz (3), Jens Tartler (8/1), Bartl, Klaus Hedwig, Mota und Birnthaler.
Auch die BOL-Damen haben zwei wichtige Zähler verbucht. Gegen Aufsteiger TSV Dachau 65 wusste die TuS Pfarrkirchen besonders in der Anfangsphase zu überzeugen. Mit der sehr offensiven 3:3-Deckung kamen die Oberbayerinnen überhaupt nicht zurecht und produzierten eine Vielzahl an einfachen technischen Fehlern. Per Gegenstöße wurden diese effektiv genutzt und so war nach knapp 18 Minuten die "Messe" beim 13:1 gelesen.
Am Samstag um 16.30 Uhr wartet die Hausaufgabe gegen den zweiten Aufsteiger TSV Mainburg. Bei einem weiteren Erfolg könnten die TuS-Damen die Vorrunde positiv beenden und gelassen in die sechswöchige Spielpause gehen.
TuS Pfarrkirchen, Tor: Fischer. – Feld: Hader (8/1), Tartler (4), Hedwig (2), Schötz (13), Kober (3), Eichinger (4), Maryniak (4), Lang, Bauer. − jt












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Die Chefin geht: Kapitänin Theresa Hauer hat in den letzten vier Jahren das Rudertinger Spiel gelenkt. Jetzt beendet die 28-Jährige ihre überaus erfolgreiche Karriere. −Foto: Mike Sigl

Seit mittlerweile 15 Jahren schreiben die Fußballerinnen des FC Ruderting an ihrer bemerkenswerten...



Hat sein Glück gefunden: Thomas Haas ist als Stammspieler mit Türkgücü München in die 3. Liga aufgestiegen.

Eigentlich, sagt er, hatte er den Traum vom Profifußball abgehakt. Als Thomas Haas (22) Anfang 2018...



Training ohne Wettkampfdruck: "Die Gelegenheit, so ins Detail zu gehen, ergibt sich normal nicht", sagt Schöfwegs Trainer Matthias Süß (ganz in weiß) über die Phase während der Zwangspause. −Foto: Frank Bietau

Jeder hat seine Art, wie er mit der Corona-Krise im Amateurfußball umgeht. Die einen trainieren...



Da ist das Ding: Kapitän Nicolas Feldhahn streckt den Meisterpokal in den Himmel. −Foto: imagoimages

Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic haben dem FC Bayern München II zum Meistertitel in der...



Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche mit Yi-Young Park. −Foto: Verein

Drittliga-Aufsteiger Türkgücü München kann eine weitere Neuverpflichtung präsentieren: Der...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes BFV und Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes DFB, während einer Videokonferenz in seinem Büro im Haus des Fußballs in München. −Foto: Imago Images

Wirbt der Bayerische Fußball-Verband im täglichen Politbetrieb nicht laut genug für die Nöte des...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...











Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver