Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Volleyball  |  03.12.2018  |  13:16 Uhr

Der Dank gilt den Fans: TSV Deggendorf dreht 0:2 noch in einen Sieg – es ist der dritte in Serie

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Kollektiv stark: Mit dem 3:2 in Taufkirchen haben die Deggendorfer Volleyballer um Kapitän Michael Brunner (links) nun den dritten Sieg in Folge eingefahren. −Foto: Helmut Müller

Im Kollektiv stark: Mit dem 3:2 in Taufkirchen haben die Deggendorfer Volleyballer um Kapitän Michael Brunner (links) nun den dritten Sieg in Folge eingefahren. −Foto: Helmut Müller

Im Kollektiv stark: Mit dem 3:2 in Taufkirchen haben die Deggendorfer Volleyballer um Kapitän Michael Brunner (links) nun den dritten Sieg in Folge eingefahren. −Foto: Helmut Müller


Mit einem 3:2 Sieg in Taufkirchen konnten die Deggendorfer Volleyballer ihre Serie in der Dritten Liga Ost ausbauen: Der dritte Sieg in Folge sichert den sechsten Tabellenplatz.

Nach dem Sensationssieg gegen Leipzig vor heimischem Publikum stand das knifflige Duell mit Taufkirchen an. Die Münchner Vorstädter konnten vergangene Saison die Liga halten und bisher in fast jedem Spiel punkten, nur gegen Niederviehbach nicht.

Satz eins und Satz zwei liefen dann ganz nach Vorstellung der Münchner. Sie konnten den Deggendorfern viele Punkte abnehmen und spielten eine starke Abwehr, wodurch sich die Deggendorfer kaum durchsetzen konnten. Dazu kam die ein oder andere unglückliche Schiedsrichterentscheidung, sodass die Niederbayern letzten Endes zweimal knapp den Kürzeren zogen.

Doch die 30 mitgereisten Fans machten weiterhin Stimmung als wäre es ein Heimspiel. Aufgrund der anhaltenden Euphorie, die von den Fans ausging, konnten die Donaustädter doch noch ins Spiel finden und sich nun auch im Angriff endlich durchsetzen. Nun war es auch eine deutlichere Angelegenheit als in den Sätzen vorher: Mit 25:15 entschied Deggendorf den dritten Durchgang für sich und konnte auch den anschließenden Satz souverän mit 25:20 gewinnen – 2:2. Die Entscheidung fiel also im Tiebreak.

Beide Mannschaften spielten in dieser Saison schon mehrmals über fünfte Sätze. Wie auch gegen Leipzig war es Zuspieler Michael Brunner, der mit einer Aufschlagserie bis zum 4:0 für einen komfortablen Vorsprung sorgte. Auch das Block-Abwehr-System funktionierte nun wie aus dem Lehrbuch, sodass man letzten Endes mit einem deutlichen 15:7 doch noch zwei Punkte ergattern konnte.

Am Wochenende haben die Niederbayern spielfrei, bevor es nach Friedberg geht. Trotzdem wird den Fans was geboten: Am Samstag findet ein "Legendenspiel" statt, zu dem sich alle ehemaligen Routiniers in Deggendorf einfinden werden. Um 19 Uhr spielt dann die "Erste" gegen die Legenden – in der Robert-Koch-Halle. − mib












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Christian Kobler (53) und Sohn Nick (23) sind ab Sommer bei Patriching aktiv. −Foto: Lakota

Seit Beginn der Winterpause wissen die Verantwortlichen der DJK Eintracht Patriching...



Motiviert bis in die Haarspitzen spielten Co-Spielertrainer Johann Lauerer und der SV Neuhausen auf. −Foto: Andreas Laktoa

Weit über sieben Stunden dauerte das Turnier um die niederbayerische Hallenfußball-Meisterschaft am...



Dick eingepackt − aber gleich richtig heiß: Beim Kleinfeldturnier gaben die Schaldinger um Kapitän Stefan Rockinger Gas. (Foto: Lakota)

Minus sieben Grad zeigte das Thermometer am Montagabend am Reuthinger Weg. Die Stimmung beim Start...



Kevin-Prinz Boateng wurde am heutigen Dienstag in Barcelona vorgestellt. −Foto: dpa

Der aus der Bundesliga bekannte "Bad Boy" Kevin-Prince Boateng hat es geschafft...



Mehr Biss zeigen: Was Verteidiger Milos Vavrusa hier vorlebt, fordern Trainer und Fans vermehrt von der Mannschaft des DSC. −F.: Rappel

Otto Keresztes war frustriert nach der 2:4-Heimniederlage des Deggendorfer SC gegen die Tölzer Löwen...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...



"Ich mag Sport allgemein, nicht nur Fußball", sagt Korbinian Tolksdorf (rechts), hier beim Langlaufen in Ruhpolding an der Seite des gebürtigen Riedlhütters Daniel Herzog. −Foto: Privat

An Fußball denkt er in diesen Tagen selten. Korbinian Tolksdorf (27, TSV Mauth)...





Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver