Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball  |  07.11.2018  |  08:40 Uhr

TVA-Damen führen früh mit sieben Toren – doch am Ende reicht’s gegen Manching nur zu einem 24:24

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Manching gab sich nie auf und hielt bis zuletzt voll dagegen – so wie in dieser Szene Nora Wagner (links) gegen die Altöttingerin Christine Weber. −Foto: Zucker

Manching gab sich nie auf und hielt bis zuletzt voll dagegen – so wie in dieser Szene Nora Wagner (links) gegen die Altöttingerin Christine Weber. −Foto: Zucker

Manching gab sich nie auf und hielt bis zuletzt voll dagegen – so wie in dieser Szene Nora Wagner (links) gegen die Altöttingerin Christine Weber. −Foto: Zucker


Zweites siegloses Heimspiel in Folge für die Handballerinnen des TV Altötting: Nach der 25:27-Niederlage im Spitzenduell mit der HSG Schwab/kirchen mussten sie sich gegen MBB SG Manching mit einem 24:24 zufriedengeben. Dadurch ging’s in der Tabelle der Damen-Bezirksoberliga Altbayern vom 2. auf den 3. Platz.

Die TVAlerinnen starteten wieder mit viel Elan. Die Abwehrreihe stand kompakt und brachte den Gegner zur Verzweiflung. Die seltenen Manchinger Chancen konnte die hervorragend aufgelegte Torhüterin Stefanie Klaffke entschärfen. Auch die heimische Offensive kam sofort in Fahrt und nutzte die Räume, die Manchings zunächst enorm ungeordnete Abwehr bot, konsequent aus. So setzte sich Altötting in den ersten 20 Minuten mit 11:4 ab.

Dann jedoch verlor das Team von Kerstin Hofer und Paul Filipek den Faden. Weder hinten noch vorne konnte an die bis dahin sehr gute Leistung angeknüpft werden. Bei Halbzeit hieß es nur noch 17:12, aber auch dieser Vorsprung schmolz nach der Pause Stück für Stück dahin.

Zehn Minuten vor Ende des Spiels kassierte der TVA den Ausgleich. Durch technische Fehler und eine hohe Fehlwurf-Quote machten sich die Altöttingerinnen das Leben selber schwer. Ganze 13 Minuten lang konnten sie kein Tor erzielen, bis Rückraumschützin Sarah Greilinger zum 20:19 einnetzte (53.). Ab diesem Zeitpunkt fand der TVA zwar wieder ins Spiel zurück, Manching hatte aber in der Zwischenzeit viel Selbstvertrauen getankt und ließ sich nicht mehr abschütteln. 30 Sekunden vor Schluss traf Katharina Müller für die SG mit einem Strafwurf zum 24:24. Altötting hatte noch einen Angriff, doch der blieb erfolglos.

Zumindest ging das direkte Duell der beiden besten Liga-Torschützinnen an die Heimmannschaft: Manchings Franziska Haller erzielte sechs Treffer (darunter einen per Siebenmeter), Laura Springer kam auf neun und traf dabei gleich fünfmal vom Punkt. Die weiteren TVA-Tore: Sarah Greilinger 5, Eva Taubeneder 4, Gudrun Zimmerer3, Lisa Hofer 1, Rebecca Kärst1, Nina Hofer 1.

Manching, das jetzt Fünfter ist, hatte sich das Unentschieden redlich erkämpft. "Hätten wir konsequenter gespielt und unsere Torchancen genutzt, wären zwei Punkte verdient gewesen – so war es nur leider nicht", resümierte TVA-Trainer Filipek. Am kommenden Samstag sollten die Altöttingerinnen (9:3 Punkte) aber in die Erfolgsspur zurückfinden: Um 19 Uhr müssen sie im Derby beim neuen Letzten TuS Pfarrkirchen (2:10) ran. Da sind sie klar favorisiert. − jg












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...



Frust pur herrschte bei VfB-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

"Erschreckend", sagt VfB-Verteidiger Timo Baumgartl. "Enttäuschend", meint VfB-Sportvorstand Michael...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver