Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Volleyball / Frauen  |  26.06.2018  |  12:03 Uhr

TSV Deggendorf schlägt Alarm: Findet sich kein Trainer, steht der Landesligist vor dem Aus

von Sebastian Lippert

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wie geht’s jetzt weiter? Das fragen sich nicht nur verbliebene Volleyballerinnen des TSV Deggendorf. − Foto: Mike Sigl

Wie geht’s jetzt weiter? Das fragen sich nicht nur verbliebene Volleyballerinnen des TSV Deggendorf. − Foto: Mike Sigl

Wie geht’s jetzt weiter? Das fragen sich nicht nur verbliebene Volleyballerinnen des TSV Deggendorf. − Foto: Mike Sigl


Es schlägt bald Zwölf beim TSV Deggendorf: Die Damen-Mannschaft der Volleyball-Abteilung, im Vorjahr immerhin Zweiter der Landesliga Südost und damit berechtigt, die Relegation um den Aufstieg zu spielen, bricht förmlich auseinander. Abteilungsleiterin Nina Schwarz kämpft nun mit aller Macht um den Erhalt dessen, was mit jahrelanger, mühseliger Aufbauarbeit geschaffen wurde.

"Bei den Damen ist der Notstand ausgebrochen!" – Mit diesen drastischen Worten schlug der TSV via Facebook am Sonntag um 22.19 Uhr Alarm. Die zweite Damen-Mannschaft kann bereits kein Team mehr stellen, nun ist auch das Landesliga-Team vom Zerfall bedroht. Erst recht, seit am Samstag auch noch der langjährige Trainer Siggi Strickert seine Zusage zurückziehen musste – aus beruflichen Gründen.

Damit stehen die derzeit vier Spielerinnen, die komme was wolle zugesagt haben, ohne Trainer da. Drei weitere Spielerinnen können nicht bei allen Partien vor Ort sein, zwei andere sind noch verletzt bzw. im Ausland. Insgesamt stehen im derzeitigen Kader also "zwischen acht und neun Mädels", sagt Nina Schwarz, die hörbar frustriert ist ob der heiklen Lage, in der das Schicksal den TSV manövriert hat.

Noch vor wenigen Wochen war alles halbwegs in Ordnung. Dann aber trudelten Woche für Woche Absagen ein – von Spielerinnen, die bereits zugesagt hatten und in der neuen Saison aus vielerlei und oft nachvollziehbaren Gründen lieber anderswo weitermachen. "Wir suchen einen Trainer – und Spielerinnen auf allen Positionen, die in der Landesliga spielen wollen", sagt Schwarz. Trainiert wird wieder am Freitag, 19 Uhr, im Schulzentrum in Deggendorf.

Findet sich kein Trainer, muss die Mannschaft – die bereits für die kommende Landesliga-Saison gemeldet wurde – wohl zurückgezogen werden. Eine Spielgemeinschaft zu bilden, diese Lösung erscheint Nina Schwarz unwahrscheinlich: Die Partnersuche wäre mehr als schwierig. Zwei Wochen will man noch suchen. "Eigentlich ist aber gar keine Zeit mehr", sagt Nina Schwarz.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Michael Faber auf dem Weg zum Tor: Der Kötztinger macht mit seinem Treffer zum 2:0 gegen den SV Donaustauf sein zwölftes Saisontor – zum Sieg reicht es aber nicht für die Badstädter. −Foto: Gierl

Das war bitter. Der 1. FC Bad Kötzting hat am Mittwochabend das Nachholspiel gegen den SV Donaustauf...



Kampfansage: Bayern-Präsident Uli Hoeneß. −Foto: dpa

Der FC Bayern macht offenbar ernst. Nach dem frühen Champions-League-Aus gegen Liverpool hat sich...



Und sie waren doch dabei: Fan-Choreo für Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng in der Arena in Wolfsburg. −Foto: Imago

Mit einer großen Choreographie hat sich der Fanclub der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor dem...



Einige Spieler werden wohl auf Sandplätzen stattfinden. −Foto: Lakota

Der Ball rollt wieder: Am Wochenende geht’s nach über vier Monaten Winterpause wieder los im...



Zurück in Garham: Tomas Cekovsky (30). −Foto: Sigl

Der Abstiegskampf in der Kreisliga Passau verspricht Hochspannung, acht von 14 Teams kämpfen noch um...





Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver