Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.02.2018  |  08:57 Uhr

TV Hauzenberg im Tief: Fünfte Pleite in Serie, jetzt wird es schwer mit dem direkten Klassenerhalt

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Es gibt Gesprächsbedarf beim TV Hauzenberg: Trainer Heinz Krenn (Mitte) versucht, seine nach fünf Niederlagen am Stück verunsicherten Schützlinge für das erste "Endspiel" am Samstag daheim gegen München-Ost II wieder in die Spur zu bringen. − Foto: Sven Kaiser

Es gibt Gesprächsbedarf beim TV Hauzenberg: Trainer Heinz Krenn (Mitte) versucht, seine nach fünf Niederlagen am Stück verunsicherten Schützlinge für das erste "Endspiel" am Samstag daheim gegen München-Ost II wieder in die Spur zu bringen. − Foto: Sven Kaiser

Es gibt Gesprächsbedarf beim TV Hauzenberg: Trainer Heinz Krenn (Mitte) versucht, seine nach fünf Niederlagen am Stück verunsicherten Schützlinge für das erste "Endspiel" am Samstag daheim gegen München-Ost II wieder in die Spur zu bringen. − Foto: Sven Kaiser


"Der direkte Klassenerhalt gestaltet sich mittlerweile sicherlich äußerst schwierig, das muss man nach fünf Niederlagen am Stück und vor allem nach diesem Spiel in Mühldorf ganz klar konstatieren." Ernüchtert reagierte Heinz Krenn, der Trainer des TV Hauzenberg, nach der glatten 0:3-Pleite beim TSV in der Volleyball-Regionalliga Südost.

Und dennoch sieht er den Zug für sein Team noch nicht gänzlich abgefahren: "Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken. Es kommen noch ein paar Spiele und es steckt klar mehr in meiner Mannschaft, was sie in der Hinrunde schon zur Genüge bewiesen hat."

Die Mühldorfer gingen nach ihrerseits fünf Siegen hintereinander mit ganz breiter Brust in diesen Vergleich. "Man muss ohne Umschweife sagen, dass wir an diesem Tag nahezu chancenlos waren gegen sicherlich gute Mühldorfer, die momentan in ihrem Flow den vielleicht besten Volleyball der Liga spielen", lautet Heinz Krenns Fazit.

Der TVH befindet sich weiterhin auf dem 10. Platz, einen Punkt hinter dem ASV Dachau II und fünf Zähler hinter dem VC/DJK München-Ost II. Eben gegen letztere geht es am kommenden Samstag (20 Uhr), wenn der TV Hauzenberg in der heimischen Dreifachturnhalle auf die Münchner trifft. "Am Samstag hilft uns nur ein Sieg. Es sollten mindestens zwei Zähler herausspringen, am besten natürlich drei, um den Anschluss an den Relegationsplatz wieder herzustellen", fordert Heinz Krenn.

Die von Christoph Fuchs betreute 2. Herrenmannschaft konnte zuletzt einen ersten Teilerfolg verbuchen. Das größtenteils aus jungen und unerfahrenen Spielern bestehende Team verlor zwar gegen Gastgeber TSV Waldkirchen II mit 0:3 (20:25 / 16:25 / 22:25), konnte hierbei allerdings gegen den Ligaprimus zumindest phasenweise dagegenhalten. Gegen dessen direkten Konkurrenten, die SG Saldenburg II, gelang es beim 1:3 (16:25 / 26:24 / 19:25 / 19:25), den ersten Satz der Saison zu gewinnen. Weiter geht es für die Herren II mit dem abschließenden Heimspieltag am 17. Februar gegen Waldkirchen II und den VC/DJK Passau II. − mj












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Künzings Trainer Thomas Prebeck war mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft recht zufrieden. −Foto: Bloch

Etappenziel erreicht: Der FC Künzing hat über den Winter einen Schritt nach vorn gemacht...



−Foto: Lakota

Die geplante Reform der Fußball-Regionalliga sorgt seit Monaten für Unmut. Am Dienstag beschäftigen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim Löw vor dem Beginn der EM-Qualifikation unter großem Druck. −Foto: dpa

Der frühere Bundestrainer und heutige TV-Experte Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim...



Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...





Nicht mehr Teil der Nationalelf: Jerome Boateng (l.) und Mats Hummels. Auch Thomas Müller werde nicht mehr nominiert, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Den Bayern stößt vor allem der Zeitpunkt der Entscheidung sauer auf. −Foto: Marius Becker/dpa

Der FC Bayern München hat Bundestrainer Joachim Löw für den Zeitpunkt der Ausmusterung von Thomas...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver