• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball  |  21.04.2017  |  12:49 Uhr

Der Meister in Moosburg: SSG Metten ist auf dem Weg zu einer Fabel-Saison ohne Niederlage

von Peter Dermühl

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Durchsetzen müssen sich die Mettener Handballer um Daniel Beyersdorfer (Mitte) wie im Hinspiel gegen Moosburg. − Foto: Helmut Müller

Durchsetzen müssen sich die Mettener Handballer um Daniel Beyersdorfer (Mitte) wie im Hinspiel gegen Moosburg. − Foto: Helmut Müller

Durchsetzen müssen sich die Mettener Handballer um Daniel Beyersdorfer (Mitte) wie im Hinspiel gegen Moosburg. − Foto: Helmut Müller


Ein Schicksalsspiel im Kampf um den Klassenerhalt lieferten sich vor gut einem Jahr die damaligen Bezirksoberligisten SG Moosburg und die Mettener Handball-Herren. In Moosburg trennte man sich nach einem Handball-Krimi schließlich mit 20:20. Moosburg war abgestiegen − und Metten ereilte das gleiche Schicksal durch eine Entscheidung am Grünen Tisch. Am Samstag (19.30 Uhr) treffen sie erneut aufeinander: Die Klosterer stehen ungeschlagen mit 39:1 Punkten als Meister und BOL-Rückkehrer fest. Trainer Walter Steininger will mit der SSG allerdings ungeschlagen bleiben.

Die drittplatzierten Oberbayern wollen mit aller Macht ins Oberhaus zurück und müssen die Verfolger SC Eching und ASV Dachau II abschütteln, um als Drittplatzierte hinter dem TSV Karlsfeld doch noch den Aufstieg zu schaffen. Damit entsprechende Stimmung aufkommt, hat die Mannschaft von Trainer Stefan Gensberger ihrem begeisterungsfähigen Anhang schon mal ein 50-Liter-Fass Bier in Aussicht gestellt. Coach Steininger weiß um den heißen Empfang an der Isar und gibt sich gelassen: "Wenn wir uns in den entscheidenden Phasen auf unser Spiel konzentrieren, wie wir das oft genug in dieser Sasion getan haben, sind wir dem Triple schon sehr nahe." Nach der Osterpause kann Steininger bis auf die Langzeitverletzten Pavel Schut (Hand), Alex Baumann und Martin Lehner (beide Kreuzband) auf einen vollzähligen, ausgeruhten Kader zurückgreifen.

Ihren Nichtabstiegsplatz müssen Mettens Oberliga-Damen am Sonntag zuhause (17 Uhr) gegen den Rangzweiten MTV Pfaffenhofen weiter absichern. Beim Tabellenführer TV Eggenfelden II will Mettens Herren-Reserve am Samstag (19 Uhr) ihren hart erkämpften fünften Platz in der Bezirksklasse Ost verteidigen. Spielertrainer Patrick Gaube glaubt jedenfalls daran und sagt selbstbewusst: "Eine große Überraschung wäre es nicht, wenn wir mit zwei Punkten aus dem Rottal zurückkämen."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Stürmt künftig für den Deggendorfer SC: Christoph Gawlik (links), hier noch im Outfit der Krefeld Pinguine. − Foto: Burghard Schreyer/imago

Der Deggendorfer SC bastelt weiter an der Zweitliga-Zukunft: Von den Krefeld Pinguinen wechselt...



Im Abstiegskampf strecken müssen sich unter anderem noch die Bad Kötztinger um Tormann Jakub Dvorak. − Foto: Frank Bietau

Es geht richtig rund beim Wettlauf um den Verbleib in der Landesliga Mitte. Am Mittwoch haben mit...



Salzwegs Spielertrainer Tobias Grabl weiß um die Auswärtsstärke der Perlesreuter, sagt aber auch: "Jede Serie endet irgendwann." − Foto: Michael Sigl

Vier Spieltage vor Schluss drängt sich in der Bezirksliga Ost vor allem eine Frage auf: Wer holt...



Müssen in Neudorf siegen: Die Kreisklassen-Fußballer des TSV Schönberg um (von rechts) Benjamin Klose, Matthias Biebl, Manuel Klose (verdeckt), Marcel Greil und Matthias Killinger. − Foto: Alexander Escher

Fünf Nachholspiele läuten am Freitagabend ein langes Fußball-Wochenende im Kreis Bayerwald ein...



"Ich sehe Lewandowski in diesen Spielen einfach zu wenig", sagte Fußball-Experte Oliver Kahn nach der 1:2-Pleite der Bayern gegen Real Madrid. − Foto: Maja Hitij/dpa

Harsche Worte vom Ex-Titan! Ex-Bayern-Keeper Oliver Kahn (48) hat nach der 1:2-Pleite der Bayern...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Die Anlage der DJK Patriching soll um einen Kunstrasenplatz erweitert werden – er soll auf dem vorhandenen Sandplatz (hinten links) entstehen. − Foto: Verein

An der Vereinssportanlage der DJK Eintracht Patriching soll ein Kunstrasenplatz errichtet werden...







Anzeige




Facebook










realisiert von Evolver