Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.02.2017  |  15:01 Uhr

Die zweite Dingolfinger Damenmannschaft ist abgestiegen, aber vielleicht rettet die Dritte noch den Bezirksliga-Platz

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Trotz teilweise guter Leistungen müssen die Damen II des TVD aus der Bezirksliga absteigen. − Foto: Kiebler

Trotz teilweise guter Leistungen müssen die Damen II des TVD aus der Bezirksliga absteigen. − Foto: Kiebler

Trotz teilweise guter Leistungen müssen die Damen II des TVD aus der Bezirksliga absteigen. − Foto: Kiebler


Während die I.Damenmannschaft bereits ihre Vizemeisterschaft in der Regionalliga fixiert hat, kämpfen die anderen Teams der Volleyballabteilung des TV Dingolfing noch um ihre Plätze und Entscheidungen in den einzelnen Ligen. Dabei steht vor allem der Erhalt der Bezirksliga im Vordergrund. Am vergangenen Wochenende waren neben der Damen III auch die U16-Mädchen und einige Spielerinnen mit Vilsbiburg in der U20 auf den Südbayerischen Meisterschaften.

Neben der Vizemeisterschaft in der Regionalliga ist bei den Volleyballerinnen des TV Dingolfing bereits eine zweite Entscheidung gefallen: Die junge II.Formation muss überraschend aus der Bezirksliga absteigen. Endgültig fiel diese Entscheidung in der vergangenen Woche beim vorverlegten Einzelspiel in Landshut gegen den Tabellenzweiten und Gastgeber TG-VfL Landshut, das die TVD-Truppe mit 0:3 verlor. Damit muss die II.Damenmannschaft unerwartet mit nur drei Siegen aus den bisherigen 15 Begegnungen den Weg in die Bezirksklasse antreten.

Den Bezirksligaplatz, der wichtig auch hinsichtlich der Nachwuchsförderung und des Ausbildungsstützpunktes Dingolfing des Landesverbandes ist, können eventuell die Damen III in der Bezirksklasse noch retten. Sie hoffen auf die Vizemeisterschaft und die mögliche damit verbundene Relegation. Einen ersten Schritt dazu machten die TVlerinnen am vergangenen Samstag in Rottenburg.

Zwar musste die "Dritte" vier Abstellungen zur Südbayerischen Meisterschaft der U16-Mädchen verkraften, doch dafür sprangen einige erfahrene Kräfte ein, die TVD-Vorstand Toni Kiebler reaktivieren konnte. Mit dieser Mischung aus Nachwuchs und Routine gab es zwar gegen den Gastgeber TSV Rottenburg auf Grund von Abstimmungsproblemen eine 2:3-Niederlage trotz einer 2:0-Satzführung und einer Führung im dritten Spielabschnitt, der äußerst knapp mit 25:27 verloren wurde, dennoch nutzt in der Endabrechnung eventuell der eine Punkt.

Gegen den direkten Konkurrenten auf die Vizemeisterschaft, der II.Mannschaft des TSV Niederviehbach, klappte Zusammenspiel und Abstimmung schon besser, was sich im 3:0-Erfolg mit 25:23, 25:18 und 25:16 in den Sätzen auch zeigte.

Noch zwei Spiele haben die Damen III zu absolvieren, beide zu Hause am 4. März gegen den Tabellenführer Vilsbiburg III und Plattling – beide müssen gewonnen werden mit drei Punkten, um noch die Relegation zur Bezirksliga zu erreichen.

Das Wochenende stand unter dem Zeichen der Jugend und den Südbayerischen Meisterschaften. Erwartungsgemäß hatten die U16-Mädchen des TVD keine Chance auf die vorderen Platzierungen bei den Südbayerischen Titelkämpfen in Lohhof. Dennoch gewann man das Platzierungsspiel um Platz sieben gegen Lohhof II knapp in drei Sätzen und somit gelang zumindest ein Erfolg überbezirklich.

Besser machten es die Mädchen der U20. Drei Spielerinnen stellte der TV Dingolfing in Kooperation mit den Roten Raben Vilsbiburg für die Südbayerischen Meisterschaften in Sonthofen ab. Nach einer knappen Drei-Satz-Niederlage gegen den späteren Titelträger FTSV Straubing, den man auf Bezirksebene noch bezwingen konnte, qualifizierte sich das Team aus Vilsbiburg und Dingolfing durch einen 2:1-Erfolg im "kleinen" Finale durch den dritten Rang für die Bayerischen Meisterschaften.

Die jüngsten Dingolfinger Volleyballerinnen beendeten ihre Turniersaison mit der Endrunde. Die Mädchen der U12 belegten Rang drei und damit Platz 12 in der Bezirksmeisterschaft, die II. Mannschaft Rang neun und damit Platz 15 in Niederbayern, gute Platzierungen, wenn man bedenkt, dass der TVD mit Volleyball-Neulingen diese Saison bestritt, die teilweise um zwei Jahre jünger waren als ihre Gegnerinnen.

Ebenfalls ihre Saison beendete die II.Mannschaft der U16-Mädchen in der Bezirksklasse. Hier blieb ihnen ein Saisonerfolg verwehrt. Auch in Deggendorf unterlagen die TVlerinnen Landshut in drei Sätzen und Niederviehbach mit 1:3. Am Ende blieb der sechste Rang in der Bezirksklasse.

Das kommende Faschings-Wochenende ist mit einer Ausnahme komplett spielfrei. Die Ausnahme macht die II.Damenmannschaft, die am Freitagabend um 19.30 Uhr in der Hans-Glas-Halle der Realschule das Nachholspiel der Bezirksliga gegen Gotteszell II bestreitet.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf einen personell arg geschwächten SV Oberpolling. −Foto: Sven Kaiser

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Abwehr statt Mittelfeld: Philipp Knochner musste zuletzt in der Innenverteidigung aushelfen. −Foto: Lakota

Er könnte jetzt auch jammern. Grund dazu gäbe es schließlich genug. Aber das ist nicht die Art von...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Anzeige




Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver