Fußball
Doll beendet Trainer-Engagement in Indonesien

12.06.2024 | Stand 18.06.2024, 23:14 Uhr |

Thomas Doll - Thomas Doll ist nicht mehr als Trainer in Indonesien tätig. - Foto: Peter Steffen/dpa

In seiner ersten Saison wurde Doll Vize-Meister in Indonesien. Jetzt hört er dort auf. Das hat private Gründe.

Der frühere Bundesliga-Trainer Thomas Doll hat seinen Vertrag beim indonesischen Hauptstadt-Club Persija Jakarta aufgelöst. „Am Ende ist nicht alles so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben, aber wir sind im Guten auseinandergegangen“, sagte der Vize-Europameister der „Hamburger Morgenpost“. Doll hatte beim asiatischen Verein noch ein Jahr Vertrag.

Der im ungarischen Budapest lebende 58-Jährige gab private Gründe für seine Entscheidung an. „Indonesien ist toll, aber ich war doch sehr weit weg von meiner Familie“, sagte Doll, der für die Nationalmannschaften der DDR und der Bundesrepublik spielte. Voraussichtlich im Juni wird Doll zum vierten Mal Papa. „Die Entfernung ist auf Dauer einfach zu groß. Du kannst mit so kleinen Kindern auch nicht ständig mal so rüber fliegen, die klimatischen Bedingungen sind nicht so einfach. Und ich möchte meine Kinder ja auch aufwachsen sehen“, sagte er. 

Im April 2022 hatte der frühere Coach vom Hamburger SV, Borussia Dortmund und Hannover 96 die Aufgabe in Indonesien angetreten. In seiner Premierensaison holte er mit dem Club die Vize-Meisterschaft. Demnächst wolle Doll wieder in Europa arbeiten.

© dpa-infocom, dpa:240612-99-368011/2