Landesliga Mitte

Seebach-Schock kurz vor Saisonstart: Flügelspieler Simon Griesbeck reißt sich Syndesmoseband

14.07.2022 | Stand 18.07.2022, 9:57 Uhr

Kann dem TSV Seebach vorerst nicht helfen: Simon Griesbeck. −Foto: Müller

Das sind ganz bittere Nachrichten für den Mitte-Landesligisten TSV Seebach. Kurz vor dem Auftaktspiel der neuen Saison beim 1. FC Bad Kötzting (Samstag, 18 Uhr) muss der Verein aus dem Deggendorfer Stadtteil den Ausfall von Hoffnungsträger Simon Griesbeck verkraften. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler hat sich das Syndesmoseband gerissen und muss wochenlang aussetzen.

Im Sommer war der 21-Jährige Mittelfeldspieler vom Regionalliga-Absteiger SV Schalding an die Waldsportanlage zurückgekehrt, wollte beim TSV eine führende Rolle übernehmen. Nun muss er erst einmal zuschauen.

Im Testspiel gegen den SV Garham (2:0) hat sich Griesbeck bei einer unglücklichen Aktion das Syndesmoseband gerissen. Das bestätigte eine MRT-Untersuchung. „ Simon wurde heute (Donnerstag, Anm. d. Red.) schon beim Spezialisten in Regensburg operiert und wird uns definitiv sechs Wochen fehlen“, berichtet Teammanager Manuel Ebner. „Das ist für Simon persönlich ein herber Rückschlag und auch dem Team wird er mit seinen überragenden fußballerischen Qualitäten fehlen. Aber Simon ist trotz alledem optimistisch und wird sich schnellstmöglich zurück kämpfen.“

− aug

URL: https://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/landesliga-mitte/seebach-schock-kurz-vor-saisonstart-fluegelspieler-simon-griesbeck-reisst-sich-syndesmoseband-6424148
© 2022 Heimatsport.de