Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zum dritten Mal in Folge geht nichts | 16.01.2022 | 16:02 Uhr

Eisspeedway in Inzell erneut abgesagt – Schmiedeknecht: "Man muss Verantwortung übernehmen"

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 72
  • Pfeil
  • Pfeil




Das wird es auch in diesem Jahr wieder nicht geben: Eisspeedway in einer komplett ausverkauften Inzeller Max-Aicher-Arena. −Foto: Weitz

Das wird es auch in diesem Jahr wieder nicht geben: Eisspeedway in einer komplett ausverkauften Inzeller Max-Aicher-Arena. −Foto: Weitz

Das wird es auch in diesem Jahr wieder nicht geben: Eisspeedway in einer komplett ausverkauften Inzeller Max-Aicher-Arena. −Foto: Weitz


Die Hoffnungen waren umsonst: Auch in diesem Jahr kann wieder kein Rennen der Eisspeedway-WM in Inzell stattfinden. Die ausrichtende DMV-Landesgruppe Südbayern musste schweren Herzens den für den März in der Max-Aicher-Arena geplanten Grand-Prix-Wettbewerb – verbunden mit dem Legenden-Rennen zu Ehren von Günther Bauer – absagen.

Der Grund ist die Corona-Pandemie. Wegen des aktuellen Infektionsgeschehens wurde in Bayern die Durchführung von überregionalen Großveranstaltungen mit Zuschauern bis mindestens 9.Februar untersagt. Was danach kommt, ist ungewiss. Daher zog die Vorstandschaft der Landesgruppe die Reißleine: Denn ohne Zuschauer kann die Veranstaltung schon aus finanziellen Gründen nicht durchgeführt werden.

"Man muss Verantwortung übernehmen", betont Kai Schmiedeknecht als Vorstandsvorsitzender der Landesgruppe. Das gelte nicht nur aus finanziellen Gründen: "Es geht auch um die Sicherheit für die Fahrer und die Zuschauer. Und in den Krankenhäusern, die schon unter voller Last arbeiten, wäre man sicher auch nicht begeistert, wenn wir da eine Motorsportveranstaltung machen würden."

Die Landesgruppe musste somit zum dritten Male in Folge auf ihr Rennen verzichten. 2020 war die erste Absage – damals noch kurzfristig – erfolgt. Die Fans konnten die Karten zurückgeben oder in Tickets für das Folgejahr umtauschen. Diejenigen, die sich für die zweite Version entschieden, tauschten größtenteils nach der Absage 2021 ihre Tickets in solche für 2022 um – und auch jetzt stehen die Fans den Veranstaltern wieder bei: "Es werden kaum Karten zurückgegeben, die meisten Fans behalten ihre Tickets für das geplante Rennen 2023 (17. bis 19. März)", freut sich Schmiedeknecht. Einen aktuellen Vorverkauf hatte die Landesgruppe aufgrund der unsicheren Voraussetzungen gar nicht erst begonnen. ⋌ − whoMehr über die Absage lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Montag, 17. Januar 2022 – unter anderem in der Südostbayerischen Rundschau und im Trostberger Tagblatt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



10000 Fans der Eintracht dürfen zum Finale gegen Glasgow ins Stadion. −Foto: Anspach, dpa

Einfachste Hostelzimmer für mehr als 1000 Euro, verrückte Reiserouten mit Zug...



Verletzt vom Eis nach Knie-Check eines Franzosen: Der deutsche NHL-Angreifer Tim Stützle von den Ottawa Senators. −Foto: afp

Helsinki. Mit großen Sorgen um Ausnahmestürmer Tim Stützle und einem hart erkämpften Sieg nimmt...



Glückwunsch zur Wiederwahl: Der scheidende BFV-Präsident Rainer Koch mit Harald Haase. Der Zwiesler wird in Landshut als Vorsitzender Fußball-Bezirks Niederbayern im Amt bestätigt. −Foto: Frühwirth

Rainer Koch hatte den offiziellen Weg gewählt, ums Eck herum über zwei Stufen hinauf aufs Podium...





Können sie auch am Ende jubeln? Passau kann den Ligaerhalt aus eigener Kraft schaffen. −Foto: Mike Sigl

Der schlimmste Fall ist abgewendet. Der 1.FC Passau kann in der Landesliga Mitte nach dem insgesamt...



Blick in die Zukunft? Markus Weinzierl hat beim FC Augsburg hingeworfen. −Foto: dpa

Julian Nagelsmann griff mit einem Schmunzeln zur aktuell vielleicht beliebtesten Fußballer-Floskel...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver