Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





80:56-Sieg in der DBBL in Nördlingen | 21.01.2021 | 15:44 Uhr

TSV Wasserburg auch im Bayern-Derby obenauf – Insgesamt 52 Rebounds für das Parsons-Team

von Manuela Scholzgart

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 73
  • Pfeil
  • Pfeil




Sophie Perner (am Ball) machte am Mittwochabend 8 Punkte. −Foto: Hörndl

Sophie Perner (am Ball) machte am Mittwochabend 8 Punkte. −Foto: Hörndl

Sophie Perner (am Ball) machte am Mittwochabend 8 Punkte. −Foto: Hörndl


Die Wasserburger Basketball-Damen haben ihren Lauf fortgesetzt: Auch im Bayern-Derby gingen sie am Mittwochabend als Sieger vom Parkett und gewannen bei den XCYDE Angels in Nördlingen deutlich mit 80:56. Die Innstädterinnen stehen damit weiterhin auf Platz zwei der 1. Bundesliga (DBBL).

Bereits vor dem Spiel gab es allerdings ein kurzes Hin und Her, Momente der Ungewissheit. Denn es wurde über Kontaktperson 1 oder 2 diskutiert, ehe die Entscheidung feststand, dass TSV-Spielerin Anne Zipser nicht an der Partie teilnehmen konnte. Doch dies motivierte die Gäste umso mehr. Sie überzeugten im ersten Viertel sowohl defensiv als auch offensiv. Lediglich 13 Punkte erlaubten sie Nördlingen und fanden selbst immer wieder die offenen Würfe. Nach dem ersten Viertel stand es 25:13 aus TSV-Sicht.

Und auch im zweiten Abschnitt machten die Schützlinge von Trainerin Sidney Parsons da weiter, wo sie aufgehört hatten. Sie standen weiterhin gut und hielten die Gastgeber bei nur 11 Punkten in diesem Viertel. So war der Halbzeitstand eine klare Sache: 42:24 für Wasserburg.

Doch wer jetzt dachte, das Spiel sei entschieden, der hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Bei den Gästen funktionierte in der Offensive nun gar nichts mehr, auch in der Defensive fehlte die nötige Kommunikation. Angeführt von Anneke Schlüter kämpfte sich Nördlingen Punkt für Punkt zurück und kam sogar bis auf vier Zähler heran. Wasserburg war nun wachgerüttelt und konnte zum Ende des dritten Viertels – per Buzzerbeater-Dreier von Laura Hebecker mit Assist von Leonie Fiebich – wieder für etwas Abstand sorgen: 59:47.

Im letzten Viertel überzeugten die Innstädterinnen und standen nun wieder solide in der Defensive – wie schon in der ersten Halbzeit. Nördlingen konnte im Schlussviertel nur 9 Punkte verbuchen. Letztendlich gewannen die Gäste 80:56.

Ein starkes Spiel machten vor allem Leonie Fiebich, die mit einem Double-Double von 19 Punkten und 12 Rebounds auffälligste Akteurin der Innstädterinnen war, und Laura Hebecker, die am Ende auf 16 Zähler und 4 Rebounds kam. Bemerkenswert auch die Rebound-Statistik des gesamten Teams – insgesamt 52 Rebounds, davon 16 Offensiv-Rebounds, griffen sich die Wasserburgerinnen.

"Wir haben es diesmal geschafft, gut ins Spiel zu starten – was uns die letzten Male nicht gelungen ist", resümierte Parsons. "Dafür hatten wir einen schwachen Start nach der Halbzeit."
Mehr über die Wasserburger Damen lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Freitag, 22. Januar 2021 – unter anderem im Trostberger Tagblatt und Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Im September verließ Julian Pollersbeck nach einem unrühmlichen Ende den Hamburger SV. Bei seinem neuen Klub Olympique Lyon ist er noch ohne Einsatz - was sich nun ändern könnte. −Foto: Archiv dpa

Mitte September 2020 wechselte Torhüter Julian Pollersbeck (26) nach gut drei Jahren beim Hamburger...



−Foto: privat

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



Kehrt zurück ins Tiefenbacher Tor: Routinier Stefan Lang (37). −Foto: Mike Sigl

Erstmals eine Frühjahrs-Vorbereitung auf Kunstrasen statt auf dem tiefen Sandplatz: Darauf hatten...



Kaum eine Einsatzminute konnte Alexander Nübel, vergangenen Sommer mit großen Versprechungen aus Schalke gekommen, bisher für den FC Bayern sammeln. −Foto: dpa

Alexander Nübel wollte und sollte bei Bayern München Welttorhüter Manuel Neuer ablösen...





−Foto: Symbolbild Lakota

"Der Frühling 2021 wird anders sein als der Frühling vor einem Jahr", sagte Bundeskanzlerin Angela...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver