Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Flotte Kirchanschöringer Kicker | 21.07.2020 | 12:55 Uhr

Die Schnellsten benötigen nur 37 Minuten bis zum Bachschmied-Kaser am Hochfelln

von Michael Wengler

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 41
  • Pfeil
  • Pfeil




Am Ende kam ihm dann doch noch ein Lächeln aus: Christoph Spitz und seine "Anschöringer" Teamkollegen wurden zum Trainingsauftakt mal in einer ganz anderen Sportart gefordert. −Foto: Wengler

Am Ende kam ihm dann doch noch ein Lächeln aus: Christoph Spitz und seine "Anschöringer" Teamkollegen wurden zum Trainingsauftakt mal in einer ganz anderen Sportart gefordert. −Foto: Wengler

Am Ende kam ihm dann doch noch ein Lächeln aus: Christoph Spitz und seine "Anschöringer" Teamkollegen wurden zum Trainingsauftakt mal in einer ganz anderen Sportart gefordert. −Foto: Wengler


37 Minuten benötigten die schnellsten Bayernliga-Kicker des SV Kirchanschöring beim offiziellen Trainingsauftakt, ehe sie ihren Berglauf bis zum Bachschmied-Kaser am Hochfelln beendeten. Die Anstrengung war den Spielern ins Gesicht geschrieben, auf den letzten Metern oberhalb der Alm mussten sie ganz schön beißen. Einige rissen sogar die Hände in die Höhe, als sie letztlich am Ziel ankamen, wo bereits eine Brotzeit in der warmen Alm wartete.

"Das war schlimm", stöhnte SVK-Kapitän Florian Hofmann, "weil wir Fußballer das Berglaufen nicht gewohnt sind". Es sei etwas anderes und auch "anstrengender", aber wenn man sein Tempo laufe, "dann kommt man auch hier herauf". Vor Hofmann traf Lukas Pöllner auf dem Berg ein, es folgten schon Neuzugang Max Hosp, Maxi Reiter und er selbst. Es sei jedoch "wurscht, wer wie schnell rauf kommt", wichtig sei, "dass es jeder geschafft hat" und ein gewisser Trainingsreiz gesetzt wurde. "Das war bei jedem auch der Fall", so Hofmann.

Die Stimmung hinterher auf der Alm war, trotz "Corona-Gruppen", umso lockerer. Max Reiter griff zur "Ziach" und spielte einige Stücke für seine Teamkollegen.
Mehr über den SVK lesen Sie in den PNP-Printausgaben vom Mittwoch, 22. Juli 2020 – unter anderem in der Südostbayerischen Rundschau und im Trostberger Tagblatt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Rund um den Platz schuf der SV Schalding viele zusätzliche Sitzplätze. "Ein enormer Aufwand", sagt Sportchef Markus Clemens, der nach den 90 Minuten die Stühle wieder wegräumte. −Foto: Lakota

Am Ende gab es doch noch strahlende Gesichter. Zumindest im Lager der Spieler...



Warum so sauer? Vilshofens Alois Eberle hätte zufriedener sein können, schließlich gelang dem 23-Jährigen beim 4:1-Sieg gegen Garham ein Hattrick. −Foto: Michael Sigl

Mit dem FC Vilshofen, dem SV Motzing und dem SV Geiersthal haben drei Mannschaften einen Start nach...



Nichts geschenkt haben sich die Kreisklassisten zum Auftakt des Ligapokals. Hier eine Szene zwischen Osterhofen II und Künzing II. −Foto: Franz Nagl

Torreiche Partien, mehr als ein Dutzend Platzverweise, spannende Verläufe – beim Ligapokal...



Ein munteres Match lieferten sich Rotthalmünster (blaue Dressen) und der SV Schalding III. Am Ende stand ein gerechtes 2:2. −Foto: Georg Gerleigner

Großes Auftaktwochenende – auch im Ligapokal der A-Klassen des Kreises Ost...



Umjubelter Doppeltorschütze: Gangkofens Christian Eisenreich (Mitte) beim 6:0-Erfolg des TSV in Stubenberg. −Foto: Geiring

Zum Re-Star rief der Ligapokal, und die Torjäger antworteten: Mit torreichen Begegnungen ging der...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver