Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Kreisklasse 1 | 15.05.2022 | 21:09 Uhr

SpVgg Pittenhart hat nach einem Sieg zumindest die Relegation sicher: Obing verliert - Seeon/Seebruck gewinnt

von Thomas Donhauser

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Nicht zu stoppen war Alexander Seil, der zwei Treffer für den SV Seebruck markierte, rechts der Nußdorfer Michael Brunner

Nicht zu stoppen war Alexander Seil, der zwei Treffer für den SV Seebruck markierte, rechts der Nußdorfer Michael Brunner | Foto: Weitz

Nicht zu stoppen war Alexander Seil, der zwei Treffer für den SV Seebruck markierte, rechts der Nußdorfer Michael Brunner - Foto: Weitz


Zwei Entscheidungen sind am 25. Spieltag in der Fußball-Kreisklasse-1 gefallen. Die SpVgg Pittenhart hat sich nach dem 5:1-Sieg gegen den ASV Flintsbach zumindest für die Relegationsspiele qualifiziert, kann aber auch noch Meister werden, der WSV Samerberg steht als erster Absteiger fest. Den Titel kann sich der SV Schloßberg/Stephanskirchen in der kommenden Woche holen, im Heimspiel gegen den TV Obing gab es einen glatten 6:1-Sieg, das heißt weiter Platz 1. Seinen sechsten Sieg in Folge feierte der SV Seeon/Seebruck, der in der SVS-Arena in Seeon den SV Nußdorf am Inn mit 4:1 relativ souverän beherrschte.

Allerdings dauerte es bis zur 51. Spielminute, bis die "Klosterbuam" den Riegel der Gäste knackten. Bis dahin hätte die Partie schon entschieden sein können, ja müssen. In der ersten Halbzeit spielten die Schützlinge von Maxi Gruber/Sebastian Axthammer und Holger Ganss fast einen Einbahnstraßenfußball und hatten insgesamt sechs klare Einschussmöglichkeiten Der beste Gästeakteur, Schlussmann Markus Kreidl bot eine sensationelle Vorstellung und fischte alles weg, zu dem verkürzte er einige Male den Winkel und war nicht zu bezwingen.

Die Ausgangslage war klar für die SpVgg Pittenhart, ein Sieg gegen den ASV Flintsbach und der Relegationsrang wäre zumindest sicher. Doch die Gäste ärgerten zunächst den Favoriten und trafen durch Patrik Meier nach einer Viertelstunde. Doch danach folgte die Zeit des Tojägerduos Philipp Linner und Kapitän Markus Winkler, die die Partie noch vor dem Wechsel drehten. Für den scheidenden Aktivcoach Artur Justus war es der letzte Auftritt vor seinem Heimpublikum, nun folgen noch mindestens ein, zwei oder drei Spiele, je nachdem wie die Konstellation nach dem letzten Spieltag aussehen wird und wie weit man im Falle einer möglichen Relegation kommt.

Helfen konnte der Lokalrivale TV Obing den Tabellenzweiten nicht, dem beim Spitzenreiter SV Schloßberg/Stephanskirchen ging die Hausruckinger-Elf mit 1:6 baden. Die Hausherren nutzen ihren Vorteil aus und spielten bei schönstem Wetter auf dem Kunstrasen.

Die Statistik:

SV Schloßberg/Stephanskirchen - TV Obing 6:1 (3:0). Tore: 1:0 Markus Zwigl (8.), 2:0 Bastian Seher (10.), 3:0 Markus Zwigl (32.), 4:0 Simon Marold (54.), 5:0 Bastian Seher (61.), 6:0 Bastian Seher (73.), 6:1 Josef Glasl (88.); Besonderheit: Gelb-Rote Karten für Elias Krüger (Schloßberg, 63.) und Maximilian Glasl (Obing, 64.);

SV Seeon/Seebruck - SV Nußdorf 4:1 (0:0). Tore: 1:0 Alexander Seil (51.), 2:0 Alexander Seil (54.), 3:0 Maximilian Gruber (72.), 3:1 Jakob Staber (74.), 4:1 Maximilian Gruber (82., Foulelfmeter);

SpVgg Pittenhart - ASV Flintsbach 5:1 (4:1). Tore: 0:1 Patrick Meier (17.), 1:1 Philipp Linner (21.), 2:1 Philipp Linner (36., Foulelfmeter) 3:1 Markus Winkler (44.), 4:1 Markus Winkler (62.), 5:1 Markus Winkler (78.);


Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Dienstag, 17. Mai 2022.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver