Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





ESV Freilassing will Lauf fortsetzen | 03.05.2022 | 19:00 Uhr

"Punkt in Dorfen" ist das Ziel von Albert Deiter – Relegations-Teilnahme fix machen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Tobias Schindler kann nicht nur sehr gut verteidigen, Tore schießen gehört ebenfalls zu seinem Repertoire. In Dorfen soll es am Mittwoch, 4. Mai, wieder klappen. −Foto: Deiter

Tobias Schindler kann nicht nur sehr gut verteidigen, Tore schießen gehört ebenfalls zu seinem Repertoire. In Dorfen soll es am Mittwoch, 4. Mai, wieder klappen. −Foto: Deiter

Tobias Schindler kann nicht nur sehr gut verteidigen, Tore schießen gehört ebenfalls zu seinem Repertoire. In Dorfen soll es am Mittwoch, 4. Mai, wieder klappen. −Foto: Deiter


Der ESV Freilassing könnte am Mittwoch, 4. Mai, mit dem Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Ost nach Punkten gleichziehen. Die Rechnung ist ganz einfach: Gewinnen die Grenzstädter ihr Auswärtsspiel beim TSV Dorfen und verliert Spitzenreiter VfB Forstinning zur selben Anstoßzeit (18.30 Uhr) beim SV Waldperlach, dann würden die beiden Top-Teams gleichauf oben stehen. Allerdings: Forstinning besitzt immer noch den Vorteil, ein Spiel in der Hinterhand zu haben.

Der ESV, zuletzt 14 Mal in Serie siegreich, muss danach noch gegen die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars und beim FC Langengeisling (beide aktuell noch abstiegsgefährdet) ran, ehe er in der 30. und letzten Runde spielfrei ist. Forstinning erwartet noch den SC Baldham-Vaterstetten (abstiegsbedroht), gastiert dann bei Fixabsteiger TSV Otterfing (zuletzt 0:3-Verlierer gegen den ESV) und hat zum Saisonabschluss am 21. Mai Reichertsheim zu Gast.

Der Tabellendritte FC Moosinning kann zwar nicht mehr Meister werden, könnte jedoch den ESV noch von Landesliga-Relegationsplatz zwei verdrängen – auch wenn die Chancen des FCM eher als gering einzuschätzen sind. "Mit Dorfen wartet am Mittwoch ein guter Gegner auf uns", sagt ESV-Spielertrainer Albert Deiter. "Wenn wir da punkten wollen, müssen wir uns schon gewaltig strecken." Die Tatsache, dass während der Woche gekickt wird, mache es nicht leichter, meint Deiter, der zudem ein, zwei Einsatz-Fragezeichen meldet. "Trotzdem wollen wir mindestens einen Punkt holen und damit zumindest mal die Relegations-Teilnahme fix machen." − cs












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver