Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nächstes Ziel heißt Junioren-WM in USA | 30.12.2021 | 14:39 Uhr

Ein Reifeprozess – sportlich wie menschlich: Julia Kink besucht Sportschule in Lillehammer

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 71
  • Pfeil
  • Pfeil




"Absolutes Potenzial für die Weltspitze" bescheinigt der norwegische Trainer Tom Idar Haugen seinem Schützling Julia Kink. −Foto: privat

"Absolutes Potenzial für die Weltspitze" bescheinigt der norwegische Trainer Tom Idar Haugen seinem Schützling Julia Kink. −Foto: privat

"Absolutes Potenzial für die Weltspitze" bescheinigt der norwegische Trainer Tom Idar Haugen seinem Schützling Julia Kink. −Foto: privat


Eigentlich war die Reise von Julia Kink mit ihrem Vater Stefan nach Norwegen nur als sportlicher Urlaub gedacht. Doch daraus hat sich für die 17-jährige Biathletin vom WSV Aschau ein völlig neuer Lebensabschnitt entwickelt.

Bei dem Urlaub vor über eineinhalb Jahren ergab sich für die junge Skijägerin die Möglichkeit, in der Region um die Olympiastadt Lillehammer eine Sportschule zu besuchen. Im August 2020 begann das Abenteuer Norwegen für die ehrgeizige Athletin. Mittlerweile hat sie sich im hohen Norden gut eingelebt und ist froh über ihre damalige Entscheidung. "Norwegisch spreche ich schon perfekt, neben den schulischen Leistungen läuft es auch sportlich ganz gut", erzählt sie. In der Schule belegt sie die Fächer Norwegisch, Chemie, Geschichte und Mathematik, ihr Lieblingsfach.

Insgesamt kümmern sich vier Coaches um den Nachwuchs an der Sportschule, in der Kink übrigens die einzige Ausländerin ist. Ihr Trainer heißt Tom Idar Haugen, er ist von den Fähigkeiten seines Schützlings überzeugt. "Ihre Möglichkeiten sind sehr gut, sie hat absolutes Potenzial in der Weltspitze zu landen. The sky ist the limit", gibt er seinem Schützling mit auf den Weg und fügt hinzu: "Ihre sportliche und menschliche Entwicklung war großartig. Ich möchte besonders den Trainingsumfang und die Skitechnik hervorheben. Die Fortschritte sind spürbar und es gibt trotzdem noch viel zu tun."

Den Jahreswechsel verbringt Kink, wie auch schon Weihnachten, zuhause in Frasdorf. Im Februar geht es zurück nach Norwegen und dann besteht die Verbindung zur Heimat wieder über die elektronischen Medien. Sportlich will sich die bald 18-Jährige für die Junioren-WM in Soldier Hollow (USA) qualifizieren. − shuMehr dazu lesen Sie in der PNP-Printausgabe am Freitag, 31. Dezember – unter anderem im Trostberger Tagblatt und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...



Riesige Freude über den Meistertitel in der Landesliga Südost bei den Erlbacher Akteuren um Johannes Maier (rechts) und Schiedermair (Mitte). Für Simon Salzinger (Wechsel zum SV DJK Pleiskirchen/von links), Marc Abel (TuS Engelsberg) und Keeper Klaus Malec (SSV Eggenfelden) ist es zugleich ein Abschied. Sie kicken in der neuen Saison bei anderen Vereinen. −Fotos: Butzhammer

Die offizielle Meisterfeier des SV Erlbach stand nach dem letzten Heimspiel der Fußball-Landesliga...





Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver