Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Fußball-Landesliga Südost | 17.09.2021 | 11:03 Uhr

Spannendes Verfolgerduell: Erlbach empfängt Schwaig – Kastl gegen Bruckmühl – Töging in Kirchheim

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Auf einen Treffer von Thommy Breu (in Rot) hofft der FC Töging im Auswärtsspiel am heutigen Freitag (17. September) gegen den Kirchheimer SC. −Foto: Butzhammer

Auf einen Treffer von Thommy Breu (in Rot) hofft der FC Töging im Auswärtsspiel am heutigen Freitag (17. September) gegen den Kirchheimer SC. −Foto: Butzhammer

Auf einen Treffer von Thommy Breu (in Rot) hofft der FC Töging im Auswärtsspiel am heutigen Freitag (17. September) gegen den Kirchheimer SC. −Foto: Butzhammer


Der 12. Spieltag in der Fußball-Landesliga Südost beschert dem viertplatzierten SV Erlbach am heutigen Freitag, 17. September, um 19 Uhr das Verfolgerduell gegen die Sportfreunde aus Schwaig, die auf Rang 3 stehen. Der TSV Kastl erwartet im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Jürgen Gal um 19.30 Uhr den SV Bruckmühl, und der FC Töging tritt zur gleichen Zeit beim Schlusslicht Kirchheimer SC an.

Erlbach – Schwaig (Freitag, 19 Uhr): Zwei Mannschaften mit tollen Serien treffen in Erlbach aufeinander. Die Gastgeber haben zuletzt fünf Spiele in Serie gewonnen, die Gäste gar sechs. "Ich hoffe doch mal, dass unsere Serie über den Freitag hinaus Bestand hat", sagt Erlbachs Spielertrainer Lukas Lechner, der auf eine stattliche Kulisse hofft: "Da treffen zwei spielerisch gute Mannschaften aufeinander, das sollte ein tolles Fußballspiel werden, bei dem die Zuschauer auf ihre Kosten kommen werden."

Kastl – Bruckmühl (Freitag 19.30 Uhr): Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Jürgen Gal hoffen Kapitän Martin Göppinger und Yunus Karayün, die als Interimstrainer fungieren, dass sie nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen gleich das Ruder rumreißen. Dass die Aufgabe gegen den starken Aufsteiger SV Bruckmühl kein Honiglecken wird, ist Abteilungsleiter Jochen Brehm bewusst: "Wir haben schon angesprochen, dass wir einige Dinge ändern müssen, das ist uns allen bewusst." Wieder mit an Bord ist Marius Duhnke nach seiner Verletzung, so dass bis auf Andreas Lahner, der bereits wieder im Training war, alle Mann dabei sein sollten.
Kirchheim – Töging (Freitag, 19.30 Uhr): Mit dem Kirchheimer SC und dem FC Töging, der mit zwölf Punkten auf Rang 12 steht, treffen zwei Mannschaften aufeinander, die sich den bisherigen Saisonverlauf ganz anders vorgestellt hatten. "Wir spielen zum Teil wirklich guten Fußball, machen aber derzeit einfach die Tore nicht", sagt Tögings Trainer Mario Reichenberger, der zuletzt Christoph Buchner, Daniel Hofstetter, Patrick Walleth, Stefan Denk, Armin Mesic und Manuel Schwaighofer ersetzen musste. "Das ist einfach zu viel, wenn immer vier Mann von der Zweiten von Beginn spielen müssen, dann reicht es einfach nicht. Bei einem 16-Mann-Kader war von Anfang an klar, dass es schwierig wird, wenn einige Stammspieler fehlen", so der Coach, der darauf hofft, dass zumindest Walleth nach Grippe und Buchner nach Adduktorenzerrung zurückkehren werden. Bei Mesic und Hofstetter (beide Faserriss) geht sicher nichts, hinzu kommt, dass nun auch Andreas Bobenstetter mit einem Faserriss ausfällt. Eventuell kann Co-Trainer Denk in der letzten Viertelstunde noch eingreifen. "Er ist halt unser einziger großer Offensivspieler, alle anderen haben bei Kopfballen nicht die richtige Größe. Die sind fleißig und auch technisch gut, aber eben mehr Vorbereiter. Vorne sind wir einfach auf die Tore von Denk und Thommy Breu angewiesen, aber der trifft derzeit einfach nicht. Solche Phasen gibt es bei Stürmern immer wieder", bedauert Reichenberger.

Mehr über die Landesliga Südost lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Freitag, 17. September 2021 – unter anderem im Alt-Neuöttinger Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Dieses Trio sorgte für die Entscheidung: Leroy Sane traf zum 1:0, das Jamal Musiala und Thomas Müller vorbereitet hatten. −Foto: dpa

Leroy Sané hat dem FC Bayern eine Woche vor dem Liga-Gipfel gegen Borussia Dortmund die...



Saisontore Nummer 17 und 18: Adam Jabiri. −Foto: Archiv

Bitter, bitter, Burghausen: Der SV Wacker stand am Samstag im Regionalliga-Auswärtsspiel in...



Peter Wright. −Foto: dpa

Bei den Players Championship Finals ist es zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung der beiden...



Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...



Beim Derby Köln gegen Gladbach waren am Samstag 50000 Zuschauer im Stadion. −Foto: dpa

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine Rückkehr zu weiteren Geisterspielen im Fußball...





Lass dich drücken: Sascha Mölders herzt Marveille Biankadi, der das 3:1 erzielt hatte. −Foto: imagoimages

Dieser Sieg war ganz wichtig! Mit dem zweiten Dreier in Folge hat sich der TSV 1860 München in der 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver