Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Bronze bei EM in Antalya | 10.06.2021 | 15:42 Uhr

Moritz Wieser von der FSG Tacherting klettert in der Weltrangliste um 66 Plätze

von Christian Settele

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 15 / 49
  • Pfeil
  • Pfeil




Moritz Wieser (20) von der FSG Tacherting startet gleich in seinem ersten Jahr bei den Herren voll durch. Bei der EM in Antalya gewann er völlig überraschend die Bronzemedaille. −Foto: archeryeurope

Moritz Wieser (20) von der FSG Tacherting startet gleich in seinem ersten Jahr bei den Herren voll durch. Bei der EM in Antalya gewann er völlig überraschend die Bronzemedaille. −Foto: archeryeurope

Moritz Wieser (20) von der FSG Tacherting startet gleich in seinem ersten Jahr bei den Herren voll durch. Bei der EM in Antalya gewann er völlig überraschend die Bronzemedaille. −Foto: archeryeurope


Die Erfolgsstory der Tachertinger Bogenschützen nimmt kein Ende. Im Gegenteil: Für Moritz Wieser geht sie offenbar in eine immer unfassbarere Phase. Der 20-jährige FSG-Athlet gewann nämlich bei der Europameisterschaft in Antalya (Türkei) sensationell die Bronzemedaille. Doch damit nicht genug: In der Weltrangliste machte er dank dieses Wahnsinns-Erfolgs einen Riesensatz vom 89. auf den 23. Platz.

Moritz Wieser setzte sich im kleinen EM-Finale gegen seinen deutschen Teamkollegen Florian Unruh (SSC Fockbek/feierte einen Tag danach seinen 28. Geburtstag) klar mit 6:0 durch und krönte damit seine formidablen Vorstellungen bei diesen kontinentalen Titelkämpfen. "Das waren ganz starke Leistungen der beiden", freute sich auch Chef-Bundestrainer Thomas Abel. Gold ging an den Spanier Pablo Acha, der sich im Finale mit 6:4 gegen den Russen Galsan Bazarzhapov behauptete.

Damit haben die deutschen Bogenschützen bereits vier Quotenplätze für die Olympischen Spiele in Tokio sicher – so viele wie letztmals 2004. Die Männer können sogar noch weitere holen. Dazu müssten sie beim letzten Team-Quotenplatzturnier in Paris (Samstag, 19. Juni) einen der ersten drei Plätze belegen.

Nachdem Moritz Wieser schon bei der EM-Qualifikationsrunde für eine Überraschung gesorgt hatte, setzte der Tachertinger nun bei der EM noch einen drauf. Zu Beginn des Duells um Rang 3 war er zwar noch etwas angespannt, doch er jagte gleich seinen ersten Pfeil in die Zehn. Von da an konnte er sofort seine Leistung abrufen. Keiner seiner neun Finalpfeile war schlechter als eine Neun, fünfmal schlugen sie perfekt in der Scheibenmitte ein. Damit ließ der FSG-Athlet seinem Widersacher Unruh nur wenige Chancen auf Punkte und schaffte in seinem ersten Jahr bei den Herren gleich den Sprung aufs internationale Podest. "Ich bin überwältigt. Mit so einem Erfolg habe ich nicht gerechnet", freute sich der Bronze-Held aus dem nördlichen Chiemgau, der gleich in seinem ersten Herren-Jahr voll durchstartet. Bundestrainer Oliver Haidn konnte auch insgesamt mit der EM-Ausbeute seiner Schützlinge zufrieden sein.

Mehr über EM-Held Moritz Wieser lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Freitag, 11. Juni 2021 – unter anderem im Trostberger Tagblatt und Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver