Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trotz Bundesliga-Verschiebung und diverser Absagen | 04.05.2021 | 16:04 Uhr

71 Regatten heuer auf dem Chiemsee geplant – Am 15./16. Mai soll es endlich losgehen

von Gerhard Niessen

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 51
  • Pfeil
  • Pfeil




Hochbetrieb auf dem Chiemsee geplant: 71 Regatten sollen heuer gesegelt werden. −Foto: Niessen

Hochbetrieb auf dem Chiemsee geplant: 71 Regatten sollen heuer gesegelt werden. −Foto: Niessen

Hochbetrieb auf dem Chiemsee geplant: 71 Regatten sollen heuer gesegelt werden. −Foto: Niessen


Sehnsüchtig warten die Segler auf den Beginn des Wettkampfbetriebs. Doch auch heuer gelten wieder strenge Hygiene-Auflagen, die es von Organisatoren und Sportlern selbstverständlich strikt einzuhalten gilt. Die aktuellen Einschränkungen gelten vorerst bis kommenden Sonntag, 9. Mai. Die für April geplanten Regatten wurden abgesagt, auch das traditionelle Ansegeln bei vielen Clubs in Bayern – vielerorts für 1. Mai angedacht – fand meist nicht statt. Der für Anfang Mai geplante Bundesliga-Spieltag beim Chiemsee Yacht Club (CYC) wurde auch verschoben – und vor Juni wird das deutsche Oberhaus auch definitiv nicht starten, das wurde bereits von der Deutschen Segel-Liga und der Deutschen Segel-Bundesliga GmbH bestätigt. Trotzdem sollen heuer allein auf dem Chiemsee (71) und Waginger See insgesamt knapp 80 Regatten über die Bühne gehen.

So soll es, wenn es die Corona-Lage erlaubt, mit den Chiemsee-Regatten am 15./16. Mai losgehen – für die zweite Monatshälfte stehen insgesamt zwölf Regatten an. Der CYC plant den Beatrice-Pokal für Drachen und den Silberdrachen, den Asso- und Jokerknoten sowie den Josefspreis für L 95-Boote. Der Asso-Cup und der Joker-Cup sollen beim WV Fraueninsel ausgesegelt werden. Der Seebrucker Regattaverein (SRV) plant den Chiemo-Preis für Finn-Dinghy und O-Jollen und die Plätten-Brotzeit, der SC Irschener Winkl will die Yardstickregatta "Mailüfterl" durchführen, genauso wie der SC Breitbrunn-Chiemsee die Krautinsel-Rund.

Auf dem Waginger See soll es Ende Mai losgehen – den Auftakt bildet, falls es die Corona-Lage erlaubt, die Dr. Hans-Rösch-Regatta für Kielzugvogel.
Mehr über die 2021 geplanten Regatten lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Mittwoch, 5. Mai 2021 – unter anderem in der Südostbayerischen Rundschau und im Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



Mit seinem alten-neuen Arbeitgeber beim alten Arbeitgeber unterlegen: Trainer Markus Weinzierl musste sich bei seiner Rückkehr mit dem FC Augsburg in Stuttgart geschlagen geben. −Foto: Weller, dpa

Besser, aber noch nicht gut genug: Der FC Augsburg muss auch unter Rückkehrer Markus Weinzierl...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver