Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Die neue deutsche Nummer vier | 22.07.2020 | 11:17 Uhr

Lara Jovanovic vom TuS Traunreut sorgt in Erding für Sensation

von Ludwig Stuffer

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 48
  • Pfeil
  • Pfeil




Lara Jovanovic vom TuS Traunreut siegte in Erding mit neuer bayerischer Jahresbestzeit über 100 Meter der Jugend W14. −Foto: Stuffer

Lara Jovanovic vom TuS Traunreut siegte in Erding mit neuer bayerischer Jahresbestzeit über 100 Meter der Jugend W14. −Foto: Stuffer

Lara Jovanovic vom TuS Traunreut siegte in Erding mit neuer bayerischer Jahresbestzeit über 100 Meter der Jugend W14. −Foto: Stuffer


Mit ausgezeichneten Leistungen haben sich die Leichtathleten des TuS Traunreut beim "Auf geht’s Meeting" in Erding in Szene setzen können. Nach der Corona-Zwangspause absolvierten die Nachwuchssportler von Trainer Holger Dudla in der Weißbierstadt ihren Freiluft-Auftakt. Zugleich war es ein erster guter Test in jenem Stadion, in dem im September auch die Bayerischen Meisterschaften stattfinden.

Für eine Sensation sorgte im 100-Meter-Lauf der Jugend W14 Lara Jovanovic: Die 14-Jährige lief nach dem Startschuss wie entfesselt und ließ die 28-köpfige Konkurrenz klar hinter sich. Mit klangvollen 12,83 Sekunden steigerte sie nicht nur ihren persönlichen Rekord um stolze 61 Hundertstel, sondern sicherte sich auch in überlegenener Manier den Triumph. Dabei ließ sie die Zweitplatzierte Franziska Mahr von der LG Eckental (13,22 s) klar hinter sich.

Ihre Leistung krönte die 14-Jährige noch mit zwei weiteren Tatsachen: Neben der neuen bayerischen Jahresbestzeit schob sie sich auf den überragenden vierten Platz in der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste. Nur zwei Hundertstelsekunden trennen sie vom zweiten Rang, während Hanna Räpple vom Gothaer Leichtathletik Centrum mit 12,65 s Position eins einnimmt.

Nicht beschweren konnte sich bei seinem ersten 100-Meter-Sprint der Saison auch der 16-jährige Roman Kobar: Trotz starker Konkurrenz verbuchte er unter 21 Startern Platz vier. Dabei schraubte er seinen persönlichen Rekord um zwei Hundertstel nach unten auf 11,51 s. Nur drei Hundertstel fehlten ihm diesmal aufs Podest.
Mehr lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Donnerstag, 23. Juli 2020 – unter anderem im Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Da waren es nur noch neun Künzinger: Christian Seidl (graues Trikot) flog nach groben Foul mit Rot vom Platz. −Foto: Franz Nagl

Hitziges Duell ohne Sieger: Beim Ligapokal-Spiel der Bezirksliga Ost haben sich der FC Künzing und...



Datenerfassung: Beim 1.FC Viechtach stehen Desinfektionsmittel und Laptop bereit. Name plus Erreichbarkeit der Zuschauer sind von den Heimvereinen aufzunehmen. Wartezeiten sollen vermieden werden. Mancher Verein gibt seinen "Stammfans" deshalb Handzettel zum Ausfüllen mit nach Hause. Der BFV empfiehlt digitale Lösungen. −Foto: Th. Gierl

Erst wenige Stunden vor dem Anpfiff im Amateurfußball erreichte den Bayerischen Fußball-Verband...



Nass gemacht: Sein Schiedsrichter-Kollege Tobias Baumann verabschiedete Alex Scheingraber mit einer Weißbier-Dusche. −Fotos: Franz Nagl

Alles hat gepasst, ein würdiger Abschied für einen sympathischen Unparteiischen: Mit dem...



−Foto: Andreas Gebert/dpa

Es wäre eine Sensation, aber offenbar ist eine Rückkehr von Mario Götze (28) zum FC Bayern München...



Hier soll gespielt werden – vor Zuschauern: In der Puskas Arena in Budapest. Sehr viele Bayern-Fans werden ihre Mannschaft aber wohl nicht begleiten. −Foto: dpa

Die UEFA hält an ihrem Zuschauer-Konzept für den Supercup zwischen dem FC Bayern München und dem FC...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Für den Kreisligisten SV Hohenau stehen im Ligapokal zunächst ein Heimspiel gegen Neßlbach und ein Auswärtsspiel beim FC Tittling auf dem Programm. −Foto: Sven Kaiser

Nun wissen alle niederbayerischen Fußballvereine, gegen wen sie das erste Pflichtspiel im...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver