Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Salzburg/Wolfsberg | 18.06.2020 | 14:44 Uhr

Erste Punktverluste für die "Roten Bullen" – Kommt "Clubberer" Robin Hack?

von Hans-Joachim Bittner

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 46
  • Pfeil
  • Pfeil




Wolfsberger AC – Red Bull Salzburg 0:0. Kaum ein Durchkommen gab’s am Mittwoch für Noah Okafor (rechts) und seine Salzburger Kollegen. −Foto: GEPA pictures

Wolfsberger AC – Red Bull Salzburg 0:0. Kaum ein Durchkommen gab’s am Mittwoch für Noah Okafor (rechts) und seine Salzburger Kollegen. −Foto: GEPA pictures

Wolfsberger AC – Red Bull Salzburg 0:0. Kaum ein Durchkommen gab’s am Mittwoch für Noah Okafor (rechts) und seine Salzburger Kollegen. −Foto: GEPA pictures


Aus sieben Punkten Vorsprung wurden fünf: Der FC Red Bull Salzburg erreichte in Wolfsberg lediglich ein 0:0, während Rapid Wien 1:0 in Hartberg gewann. Damit schafften es die Wölfe aus Kärnten als erstes Team, den Mozartstädtern einen Zähler abzuknöpfen. Dass die Salzburger in der österreichischen Fußball-Bundesliga kein Tor erzielten, ist schon eine kleine Ewigkeit her: Am 10. März 2019 spielte die damalige Marco-Rose-Elf torlos, Gegner war daheim Sturm Graz. Danach schoss Salzburg in 37 Spielen immer zumindest ein Tor.

Vor allem WAC-Keeper Alex Kofler brachte die "Roten Bullen" zur Verzweiflung. Überraschend: Ausgerechnet im Duell der beiden Top-Stürmer Patson Daka (Salzburg/23 Tore) und Shon Weissman (WAC/25) gab es keinen Treffer. Bereits am Sonntag (21. Juni 2020), 17 Uhr, treffen die beiden Teams in Wals-Siezenheim erneut aufeinander.

Red-Bull-Coach Jesse Marsch änderte seine Elf im Vergleich zum jüngsten 3:1 gegen den Linzer ASK an vier Positionen: Daka saß zu Beginn nur auf der Bank, Zlatko Junuzovic war gar nicht dabei. Unabhängig davon gaben die Gäste in der Anfangsphase den Ton an. Kofler konnte einen Kopfball von Jerome Onguene an die Latte klären (10.). Die Salzburger waren überrascht, dass die Hausherren hinten mit einer Dreierkette agierten und konnten sich aus dem Spiel heraus nicht durchsetzen. Die zweite Chance folgte in Minute 31: Diesmal rettete Kofler bei einem Kopfball von André Ramalho prächtig (31.). Wenig später klärte Ramalho bei einem von Weissman abgelenkten Fallrückzieher von Cheikhou Dieng.

Der WAC stemmte sich auch in Halbzeit zwei mit aller Kraft dagegen, gefährlich wurde es für die Kärntner hauptsächlich bei Standards. Bei einem Ramalho-Kopfball musste Kofler beispielsweise all sein Können zeigen (62.). Red Bull beschäftigt sich offenbar bereits mit einem möglichen Nachfolger für Dominik Szoboszlai. Die "Roten Bullen" sollen an Robin Hack vom 1. FC Nürnberg interessiert sein. Der 21 Jahre alte Linksaußen wird den Club laut Sport1 mit Saisonende verlassen. Trotz eines Vertrages bis Sommer 2023 soll neben deutschen Bundesliga-Vereinen, niederländischen Oberhaus-Clubs und dem FC Brügge (Belgien) auch Salzburg Interesse an einer Verpflichtung des schnellen Flügelspielers zeigen.
Mehr über Red Bull Salzburg lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Freitag, 19. Juni 2020 – unter anderem im Freilassinger Anzeiger, Reichenhaller Tagblatt und Traunreuter Anzeiger.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Universell einsetzbar: Joshua Kimmich. −Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw ordnet beim Kracher-Start in die EM gegen Weltmeister Frankreich alles dem...



Türkgücü München um Geschäftsführer Max Kothny muss einen komplett neuen Kader auf die Beine stellen. −Foto: dpa

Türkgücü München stellt sich komplett neu auf. Der Fußball-Drittligist wird sich von 15 (...



"Werde nicht aufgeben": Christian Eriksen. −Foto: afp

Dänemarks Christian Eriksen hat sich erstmals nach seinem dramatischen Kollaps zu Wort gemeldet...



Viel zu lachen: Der FC Künzing setzte beim Trainingsauftakt auf Lockerheit. Tim Sporrer scheint es gefallen zu haben. −Foto: Franz Nagl

Nach der pandemiebedingten Zwangspause hat der FC Künzing am Freitag mit dem Trainingsbetrieb wieder...



Gute Ansätze: Der SSV Eggenfelden lieferte unter den Augen seines neuen Trainers Johannes Viehbeck eine blitzsaubere Leistung beim 5:0 gegen Falkenberg ab. −Foto: Daniel Scharinger

Endlich wieder Fußball! Auf einigen Plätzen der Region wurden an diesem Wochenende die ersten...





So sah die Tribüne am Samstag beim Gastspiel des SV Schalding in Gurten aus. Nach einer Registrierung am Eingang hatten die Zuschauer freie Platzwahl auf der Tribüne oder rund um den Platz. −Foto: Lakota

Die umstrittene Sitzplatzpflicht im bayerischen Amateurfußball könnte schon bald Geschichte sein...



Türkgücü München um Geschäftsführer Max Kothny muss einen komplett neuen Kader auf die Beine stellen. −Foto: dpa

Türkgücü München stellt sich komplett neu auf. Der Fußball-Drittligist wird sich von 15 (...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver