Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Fridolfing | 23.02.2020 | 08:06 Uhr

SV Kirchanschöring unterliegt im Testspiel-Duell der "Dorfvereine" mit 1:2 gegen Schalding-Heining

von Thomas Donhauser

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Albert Deiter (vorne) traf für den SV Kirchanschöring zum 1:1 gegen Schalding-Heining

Albert Deiter (vorne) traf für den SV Kirchanschöring zum 1:1 gegen Schalding-Heining | Foto: btz

Albert Deiter (vorne) traf für den SV Kirchanschöring zum 1:1 gegen Schalding-Heining - Foto: btz


Bayernliga gegen Regionalliga hieß es am Samstag beim Duell des SV Kirchanschöring gegen den SV Schalding-Heining auf dem Kunstrasenplatz in Fridolfing. Vor über 200 Zuschauern verloren die Gelb-Schwarzen gegen die Grün-Weißen mit Duell der Dorfvereine mit 1:2 (0:1).

Positiv empfand Schladings Trainer Stefan Köck, "dass wir aus dem Spiel nur einen Torschuss zugelassen haben". Nach vorne wäre es schwierig gewesen, weil der Platz eng war.Schalding war im Salzachtal an der B20 mit einem Traum-Freistoß-Tor nach 20 Minuten in Führung gegangen. Von der Strafraum-Grenze schlenzte Stefan Rockinger von rechts die Kugel in den rechten Winkel. Danach kam eine Situation, die den Schaldingern richtig "weh" tat, wie es Coach Köck bezeichnete. In der 25. Minute kam Fabian Schnabel nach einem Zweikampf unglücklich zu Fall. Der Ellbogen wurde so stark verletzt, dass Schnabel mit dem Rettungswagen in ein Klinikum im Landkreis Traunstein gebracht werden musste. Kirchanschörings-Trainer Seppi Weiß meinte "man kann mit dem Ergebnis leben". Denn die Gäste hätten durchaus noch ein, zwei Tore mehr schießen können. Aber auch der SVK habe weitere Chancen gehabt, so Weiß. Man habe gemerkt, dass den Gelb-Schwarzen "noch etwas fehle", in Richtung Offensive "fehlt die Durchschlagskraft", da gebe es noch einiges zu tun für Weiß und seinen Co-Trainer Markus Huber. Nach hinten "sind wir gutgestanden", so Weiß, da sprach er von "guten Situationen", er lobte das Stellungsspiel, doch nach vorne "das war das einfach wenig". Albert Deiter gelang zwar zwei Minuten vor dem Ende der Ausgleich, doch der 18-jährige Debütant Maxi Tiefenbrunner sorgte postwendend für den 2:1-Gäästesieg. - mw

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 24. Februar 2020.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Kalt erwischt: Der Linzer ASK um Trainer Valerien Ismail (3.v.r.) ist wegen vierfachem unerlaubtem Mannschaftstraining zu einem Punktabzug verdonnert worden. −Foto: Imago Images

Nach dem Skandal um verbotene Mannschaftstrainingseinheiten werden dem österreichischen...



Auf Unterstützung vom FC Bayern München um Robert Lewandowski dürfen sich die 35 bayerischen Fünftligisten freuen. −Foto: Federico Gambarini/dpa

Der FC Bayern München trägt in der Corona-Pandemie weiterhin die Spendierhosen und unterstützt jeden...



Stürmer Breu am Ball – künftig im Trikot des FC Töging. −Foto: Buchholz

Der FC Töging hat sich die Dienste von Thomas Breu (31) gesichert. Der Stürmer...



Saarbrücken steigt nach dem Saisonabbruch in der Regionalliga Südwest in die 3. Liga auf. −Foto: dpa

Eine spontane Aufstiegsparty sorgt beim Pokal-Halbfinalisten 1. FC Saarbrücken für Ärger hinter den...



Kultreporter Karl-Heinz Kas.

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche – klar...





Dr. Rainer Koch bietet an, die Zahlen der Abstimmung notariell beglaubigen zu lassen. Allerdings nicht auf Kosten der Vereine bzw. des BFV. −Foto: dpa

Es gibt sie noch nicht, die richtige Antwort auf die Frage, ob der bayerische Amateurfußball am 1...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



BFV-Präsident Rainer Koch −Foto: Andreas Gora/dpa

Allein auf weiter Flur: Der BFV kämpft als einer von nur zwei verbliebenen Landes-Verbänden gegen...



Wünscht sich einen baldigen Wiederanpfiff für die Amateure: Werner Sixt, 2. Vorsitzender der Spielvereinigung Osterhofen, auf dem Fußballplatz. −Foto: Schumergruber

Verwaist liegt er da, der Fußballplatz der Sportvereinigung Osterhofen. Und das wird erst einmal so...



Jetzt kommt Bewegung in die Mappen mit den Spielerpässen – der BFV erlaubt nach PNP-Informationen Vereinswechsel im Sommer unter bestimmten Bedingungen. −Foto: Andreas Lakota

Durch die Corona-Pandemie ist in diesem Sommer nichts, wie es geplant war. Das gilt auch für den...





Wer spielt künftig wo? Das weiß im bayerischen Amateurfußball derzeit noch niemand so genau. −Foto: Lakota

Wie geht es weiter? Wann geht es weiter? Und unter welchen Bedingungen geht es weiter...



Pfeilschneller Flügelspieler: Benjamin Kindsvater hat sich seit seinem Wechsel aus Burghausen 2017 beim TSV 1860 München etabliert. Zuletzt bremste ihn eine Leistenverletzung aus. −Foto: Haist/imago images

Es gibt sie auch, die Menschen, denen die Zwangspause in den vergangenen Wochen sogar eher gelegen...



Jahrelang spielte die 2. Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Bayern. Nun gibt der Verein allen ehemaligen Rivalen jeweils 20.000 Euro. −Symbolfoto: A. Lakota

Der FC Bayern München setzt in der Corona-Krise mit seinen Fans ein Zeichen der Solidarität mit dem...



Dr. Rainer Koch (61), Präsident des Bayerischen Fußballverbandes und Vizepräsident des DFB. −Foto: Gregor Fischer/dpa

Nur zwei von 21 deutschen Fußball-Landesverbänden plädieren für eine Fortsetzung der Amateursaison...



Aschaffenburger Fußball-Fan: Alle guten Wünsche ins Gegenteil verkehrt. −Foto: Zucker

Ja ja, die alten Zeiten. Sie kommen nicht wieder. "Kein Hass und keine Viren im Stadion...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver