Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Togliatti | 14.02.2020 | 17:43 Uhr

Hans Weber auf Eis in guter Form – Zahlreiche Punkte für WM-Gesamtwertung

von Walter Hohler

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




Hans Weber durfte sich über seine starken Fahrten in Togliatti freuen. −Foto: Weitz

Hans Weber durfte sich über seine starken Fahrten in Togliatti freuen. −Foto: Weitz

Hans Weber durfte sich über seine starken Fahrten in Togliatti freuen. −Foto: Weitz


Nur ein Deutscher ist derzeit im Feld der Eisspeedway-Weltmeisterschaft fest dabei – aber der hält sich sehr gut: Hans Weber überzeugte beim Grand Prix 3 und 4 in Togliatti (Russland). Schon am ersten Tag hatte er – wenn auch mit "nur" sechs Punkten aus seinen Vorläufen – das Halbfinale erreicht. Am zweiten Tag machte es der Schlierseer noch besser. Da kam er als Zweiter seines Halbfinals sogar in den Endlauf, wo er sich allerdings mit Rang 4 begnügen musste. Dennoch: Das war eine starke Leistung – und sie bringt ihm angesichts des nach einigen Jahres wieder einmal geänderten WM-Wertungssystems zahlreiche Punkte für die WM-Gesamtwertung, nämlich 14.

Waren in den vergangenen Jahren einfach die jeweils pro Renntag erzielten Punkte addiert worden, gibt es nun wieder das früher verwendete System: Allein die Tagesplatzierung entscheidet, wie viele Punkte man für die WM-Gesamtwertung erhält. Mit 20 (1.), 18 (2.), 16 (3.), 14 (4.) und zwölf Punkten (5.) geht es los, danach geht es im Ein-Punkte-Abstand bis Rang 16 (ein Punkt) weiter.

Die Maximalpunktzahl 20 sicherte sich auch in Togliatti – nach seinem Doppelerfolg beim WM-Auftakt in Almaty (Kasachstan) – im Grand Prix 3 Daniil Iwanow (Russland). Der Titelverteidiger setzte sich im Finale vor seinem schärfsten WM-Rivalen Dimitri Khomisewitsch, Dinar Walejew und Jewgeni Saydullin durch, der per Veranstalter-Wildcard ins Rennen gekommen war.

Tags darauf musste sich Iwanow im Finale allerdings gegen Walejew geschlagen geben. Dritter wurde Konjonow vor Weber. Gut für Iwanow: Khomisewitsch musste sich noch hinter Koltakow (5.) und Haarahiltunen (6.) mit Rang 7 begnügen, holte so nur zehn WM-Punkte.

Schon an diesem Wochenende (15./16. Februar) geht es in Schadrinsk (Russland) mit dem GP 5 und GP 6 weiter. Iwanow (78 Punkte) führt vor Dimitri Khomisewitsch (64), Walejew (59) und Konjonow (56). Als bester Westeuropäer ist Harald Simon (43) Sechster vor Haarahiltunen (38) und Weber (33).
Mehr lesen Sie in der Ausgabe vom Samstag, 15. Februar 2020, in der Heimatzeitung – unter anderem im Reichenhaller Tagblatt und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Symbolfoto: M. Duschl

Viele, viele Absagen und Verlegungen: Das erste Pflichtspielwochenende im bayerischen Amateurfußball...



Torjubel mit neuem Gesicht: Bayern-Profis mit Neuzugang Leroy Sané, der gleich sein erstes Tor macht. −Fotos: dpa / 2, Imago Images

Von den Bayern ist man ja Rekorde gewohnt – aber mit diesem Start-Abend haben sich die...



Im Fokus: BFV-Präsident Dr. Rainer Koch sprach im PNP-Sportpodcast "Querpass" ausführlich über den Re-Start im Amateurfußball, den DFB-Pokal-Streit und seine Person. −Foto: Lackovic/imago images

Es geht wieder los: Der bayerische Amateurfußball steht nach ziemlich genau einem halben Jahr...



Standortbestimmung: Trainer Stefan Köck und die Schaldinger – Neustart in neuem Wettbewerb. −Foto: Andreas Lakota

Sportlich, so sagt Markus Clemens, herrscht Zufriedenheit beim SV Schalding – wenn nur die...



Das Bayerische Gesundheitsministerium hat wenige Stunden vor dem von der Bayerischen Staatsregierung...





Die Wiederaufnahme des Wettkampf-Spielbetriebs soll laut BFV zum 19. September erfolgen. −Foto: Lakota

Bis Montagvormittag um 10 Uhr hatten die Vereine Zeit: Sollen Lockerungen für Amateurfußballer zur...



Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Ball rollt der Ball auch wieder im Ligabetrieb: Der Re-Start erfolgt wie geplant am 19. September. −Foto: Lakota

Jetzt ging alles ganz schnell: Der bayerische Amateur-Fußball darf bald loslegen – und zwar...



Keine 48 Stunden vor seinem geplanten Erstrundenspiel im DFB-Pokal muss Schalke 04 umplanen...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver