Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Winterberg | 14.02.2020 | 13:00 Uhr

Felix Keisinger triumphiert bei Junioren-Weltmeisterschaften im Skeleton erneut

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 6 / 57
  • Pfeil
  • Pfeil




Trotz eines Beinahe-Sturzes im ersten Lauf, holte sich Felix Keisinger mit einem fehlerfreien zweiten Lauf in Winterberg erneut Junioren-Weltmeister-Titel im Skeleton. −Foto: Reker

Trotz eines Beinahe-Sturzes im ersten Lauf, holte sich Felix Keisinger mit einem fehlerfreien zweiten Lauf in Winterberg erneut Junioren-Weltmeister-Titel im Skeleton. −Foto: Reker

Trotz eines Beinahe-Sturzes im ersten Lauf, holte sich Felix Keisinger mit einem fehlerfreien zweiten Lauf in Winterberg erneut Junioren-Weltmeister-Titel im Skeleton. −Foto: Reker


Überragende Erfolge feierten die deutschen Skeleton-Junioren bei der Weltmeisterschaft in Winterberg. Insgesamt gab es fünf Medaillen für das deutsche Team.

Startrakete Felix Keisinger vom WSV Königssee wiederholte unter 30 Konkurrenten aus 18 Nationen seinen Triumph von der Heim-WM am Königssee aus dem vergangenen Jahr. Doch durch einen Fahrfehler im Labyrinth wäre der 22-Jährige im ersten Lauf beinahe gestürzt und fiel so um den Hauch einer Hundertstelsekunde hinter Felix Seibel vom BSC Hallenberg an die 2. Stelle zurück. Nach der erneuten Startbestzeit im zweiten Durchgang blieb Keisinger fehlerfrei und hängte die engsten Konkurrenten um fast eine halbe Sekunde und noch mehr ab. Auch die Plätze 2 und 3 gingen mit Felix Seibel und Fabian Küchler an zwei deutsche Skeletonis.

Bei den Juniorinnen erwies sich Anna Fernstädt, die bis vor zwei Jahren für Deutschland gestartet ist und dann nach Tschechien wechselte, als Schnellste, obgleich sie am Start nach wie vor Defizite hat. Würde Fernstädt etwas schneller starten, kämen ihre Konkurrentinnen überhaupt nicht mehr an sie heran. Dennoch wurde die in Prag Studierende nun in Winterberg zum dritten Mal Junioren-Weltmeisterin und freut sich schon riesig auf die Senioren-Weltmeisterschaft nächste Woche in Altenberg. Hinter ihr landeten mit Susanne Kreher und Hannah Neise zwei deutsche Starterinnen auf den weiteren Medaillenrängen. – pcw

Lesen Sie mehr in Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger in der Ausgabe vom 15./16. Februar.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






−Foto: Symbolbild Lakota

Eine handfeste Auseinandersetzung zwischen Juniorenfußballern im Kabinengang der...



Durchgesetzt hat sich im Test Landesligist gegen Bezirksligist der Außenseiter TSV Grafenau um Kevin Nowak (rechts) beim FC Sturm Hauzenberg mit Dominik Manzenberger. −Foto: Mike Duschl

Gleich mehrere interessante Testspiele standen am Samstag auf dem Programm – und dabei gab es...



 - Roland Rappel

Noch hat es der Deggendorfer SC in der laufenden Saison der Eishockey-Oberliga-Süd nicht geschafft...



 - HARRY SCHINDLER

Was für ein irrsinniges Eishockey-Spiel in Straubing: 7:6 siegen die Tigers gegen den ERC Ingolstadt...



Sie können den Einschlag nicht mehr verhindern: Johannes Pex und Rene Huber (r.) kommen beim 0:2 einen Schritt zu spät. −Foto: Lakota

Zweiter Test gegen einen österreichischen Gegner, zweite Pleite: Wie schon gegen die SV Ried II...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Erst gelb, dann rot: Schiri Tobias Stieler schickt den Gladbacher Alassane Plea im Topspiel gegen Leipzig mit Gelb-Rot runter. Der Franzose hatte zunächst wegen eines ausbleibenden Freistoß-Pfiffs reklamiert und dann die Verwarnung abfällig quittiert. −Foto: Sven Sonntag/ imago

Es war der Aufreger des Bundesliga-Wochenendes: Die gelb-rote Karte gegen Gladbachs Torjäger...



Mitternachts-Transfer geplatzt: Daniel Kruzik stand eigentlich schon im Kader des DSC – doch der Deutsche Eishockey-Bund stellte dem Tschechen wegen eines Formfehlers keinen Pass aus. −Foto: imago images

Schuss vor den Bug vom DEB: Der Deggendorfer SC wird ohne 3. Kontingentspieler in die Endphase der...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...





Trostlos sieht es aus im Start-Ziel-Bereich des Hohenzollern-Skistadions. Regen und hohe Temperaturen haben der Strecke zugesetzt – Biathlon ist nich möglich. −Foto: Webcam Hohenzollern-Skistadion

Es hätte der Höhepunkt des Winters im Hohenzollern-Skistadion am Fuße des Großen Arbers (Lkr...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver