Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Lange Sperre droht | 26.01.2020 | 21:49 Uhr

Frust nach Spieldauerstrafe: Trostberger Weberstetter nimmt Schiedsrichter in den Schwitzkasten

von Thomas Thois

Lesenswert (73) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 25
  • Pfeil
  • Pfeil




Verteidiger Stefan Weberstetter brannten die Sicherungen durch. F.: Butzhammer

Verteidiger Stefan Weberstetter brannten die Sicherungen durch. F.: Butzhammer

Verteidiger Stefan Weberstetter brannten die Sicherungen durch. F.: Butzhammer


Frustrierender hätte der Sonntagabend für die Trostberg Chiefs nicht laufen können: Sie verloren nicht nur das Spiel, sondern auch ihren offensivstärksten Verteidiger. Beim 4:7 (1:2, 1:2, 2:3) gegen den ESV Waldkirchen in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga brannten Stefan Weberstetter die Sicherungen durch. Der 30-Jährige – als Heißsporn bekannt, aber in dieser Saison bislang sehr diszipliniert unterwegs – erlaubte sich in der zweiten Drittelpause eine Tätlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter und kassierte eine Matchstrafe.

Zu diesem Zeitpunkt war Weberstetter wegen eines Kniechecks bereits mit einer Fünf-plus-Spieldauerstrafe (26.) zum Duschen geschickt worden. Doch anstatt sich nach dieser sehr harten und umstrittenen Entscheidung in den Katakomben zu beruhigen, wartete er am Treppenabgang zu den Kabinen auf Schiedsrichter Maximilian Tschichoflos, wurde handgreiflich und schubste den Unparteiischen. In der offiziellen Meldung des Schiedsrichters heißt es wortwörtlich: "Auf dem Weg zur Kabine passte der Spieler die Schiedsrichter ab und nahm einen von ihnen in den Schwitzkasten." Weberstetter zog den Griff sogar noch enger und warf den Referee zu Boden. Eine Entgleisung, die mit einer Matchstrafe geahndet wurde und für den Übeltäter eine lange Sperre zur Folge haben wird. Seiner Mannschaft erwies Weberstetter damit einen Bärendienst. Seine beiden Fünfminutenstrafen nutzten die Gäste zu insgesamt drei Treffern.

Auch die Chiefs zeigten sich diesmal einigermaßen durchschlagskräftig in numerischer Überlegenheit: alle vier Tore der Hausherren fielen im Powerplay. Doch hätte der TSV vor allem im Schlussdrittel noch mehr Kapital aus den vielen Zweiminutenstrafen des ESV Waldkirchen schlagen müssen. Da hatte das Team von Trainer Petr Zachar aber schon etwas die spielerische Linie und den Glauben an eine Wende verloren. Auch eine Folge der vielen Diskussionen und Verzögerungen rund um die Weberstetter-Strafen.

Bei Waldkirchen zeichneten die nicht weniger als sechs tschechischen Legionäre für alle sieben Tore verantwortlich. − red

TSV Trostberg – ESV Waldkirchen 4:7 / Tore: 0:1 (10.) Bojer, 0:2 (14.) Vokaty, 1:2 (18.) Mamontow (Schwabl, Sporysch), 1:3, 1:4 (30., 36.) Skoda, 2:4 (39.) Grapentine (Tobola, Schwabl), 2:5, 2:6 (42., 44.) Skoda, 3:6 (45.) Roßmanith (Grapentine, Jelinek), 4:6 (54.) Roßmanith (Tobola, Jelinek), 4:7 (58.) Vavroch; Zuschauer: 330.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Er spielte gerade mit Florenz in Parma: Franck Ribery. Währenddessen brachen Unbekannte in sein Haus ein. −Foto: dpa/Screenshot: Augustin/Twitter: Franck Ribery

Diebe sind in die Villa des Ex-Bayern-München-Stars Franck Ribery in Florenz eingedrungen...



Von den Starbulls Rosenheim zum TSV Trostberg: Michael Fröhlich (Mitte) trägt kommende Saison das Trikot der Trostberg Chiefs in der Landesliga. Vor allem aber soll er als hauptamtlicher Nachwuchstrainer an der Seite von Abteilungsleiter Johannes Käsmaier (rechts) und Jugendleiter Walter Mathis die Basis für eine gesicherte Zukunft des Trostberger Eishockeys legen. −Foto: Thomas Thois

Die Nachwuchsarbeit muss oberste Priorität haben. Mit diesem Ziel war Johannes Käsmaier Anfang Juni...



In einer Videobotschaft erklärt Verbandsjugendleiter Florian Weißmann die Einführung der Meldeliga. −Foto: Screenshot: BFV

Das könnte heiter werden: Der Bayerische Fußball-Verband nutzt den Corona-bedingten Saisonabbruch im...



Verlässt er 1860? Sascha Mölders (r.). −Foto: Frank Bietau

Eigentlich war die Sache klar: Sascha Mölders (35) beendet in diesem Sommer seine Profikarriere und...



Verlässt seinen Heimatverein TSV Ringelai und schließt sich dem FC Tittling an: Torwart Julian Kapfenberger. −Foto: Alexander Escher

Der FC Tittling hat auf den frühzeitigen Abgang von Torwart Simon Boxleitner (23...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver