Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 17.01.2020 | 22:14 Uhr

Chiefs beißen sich an Wölfen die Zähne aus – 1:3

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Trostbergs einziger Torschütze: Verteidiger Fabian Kimpel. - Foto: Butzhammer

Trostbergs einziger Torschütze: Verteidiger Fabian Kimpel. - Foto: Butzhammer

Trostbergs einziger Torschütze: Verteidiger Fabian Kimpel. - Foto: Butzhammer


Die Heimspiele gewinnen, vor allem gegen die vermeintlich schwächeren Gegner – an dieses Rezept haben sich die Trostberg Chiefs am Freitagabend nicht gehalten. In einer ausgeglichenen Partie zogen sie in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga mit 1:3 (0:0, 0:1, 1:2) gegen den ESC Vilshofen den Kürzeren.

Die Mannschaft von Trainer Petr Zachar tat sich gegen die formstarken Niederbayern deutlich schwerer als beim 2:0-Sieg gegen Freising. Die Wölfe waren wesentlich gefährlicher und bissiger als der Auftaktgegner. Und der Chiefs-Offensive fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft, vor allem in Überzahl lief wenig zusammen. Zudem hatte ESC-Goalie Klaus Hieronymus einen Sahnetag erwischt und entschärfte mehrere hundertprozentige Torchancen.

Das einzig Zählbare brachte zu Beginn des Schlussdrittels der beste Auftritt der zweiten Reihe: Tobias Schmidt holte eine Strafzeit heraus und bereitete im Powerplay den 1:1-Ausgleich durch Fabian Kimpels flatternden Distanzschuss vor. Die Freude bei den 300 Zuschauern währte aber nur eineinhalb Minuten - da staubte der Tscheche Roman Nemecek zum 1:2 ab.

Dann ein Schockmoment in der 50. Minute: Trostbergs Flo Schwabl zog knallhart von der blauen Linie ab, Vilshofens Verteidiger Alexander Schwarz warf sich in den Schuss, wurde am Kopf getroffen und blieb regungslos liegen. Die Sanitäter eilten ihm zur Hilfe, im Stadion wurde es mucksmäuschenstill. Umso erleichterter klatschte das gesamte Publikum Beifall, als Schwarz nach längerer Behandlungspause auf eigenen Beinen in die Kabine gehen konnte – mit einer stark blutenden Platzwunde hinter dem Ohr.

Die Gäste zeigten sich von den Schrecksekunden unbeeindruckt und schlossen eine Minute später einen Konter zum vorentscheidenden 1:3 ab.

Tore: 0:1 (23.) Murr, 1:1 (42.) Kimpel (Jelinek, Tobias Schmidt), 1:2 (23.) Nemecek, 1:3 (51.) Toth; Strafminuten: TSV 10, ESC 16. - tt
Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am 20. Januar in der Heimatzeitung.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Plötzlich raus: Heinz Feilmeier bei den Passau Black Hawks. −Foto: Daniel Fischer

Die Passau Black Hawks haben Trainer Heinz Feilmeier (52) von seinen Aufgaben entbunden...



Abteilungsleiter Torsten Pfeiffer (links) und 2. Vorstand Markus Mayerhofer (rechts) freuen sich mit Co-Trainer Dominik Eisenreich (2.v.l.) und Neu-Coach Mitsch Eder (2.v.r.) über den Rückkehrer Matthias Bachl (Mitte). −Foto: Verein

Beim VfB Passau-Grubweg hat sich im Winter einiges getan. Der A-Klassist konnte mit Michael Eder...



Vilshofens Spielertrainer Markus Huber am Ball. −Foto: Mike Sigl

Die Fußballer in den Kreisen Ost und West testen weiter fleißig ihre Form und bereiten sich auf den...



Stinksauer: Dave Allison vermisst die nötige Leidenschaft. Manche Spieler "sollten sich ein anderes Trikot anziehen", sagt der Headcoach des Deggendorfer SC. −Foto: Roland Rappel

Das Wochenende des Deggendorfer SC, es war einmal mehr eine Katastrophe. Mit zwei Siegen würden die...



Sorgenkind: Abwehrrecke Christoph Neuwirth musste im Testspiel gegen Bogen (0:3) mit einer Kapselverletzung am Sprunggelenk raus und wird beim Frühjahrs-Auftakt fehlen. −Foto: Sven Kaiser

"Leichter wird‘s nicht." Bei Anton Autengruber, dem Trainer des TSV Waldkirchen...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver