Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 24.11.2019 | 21:22 Uhr

Trostberg Chiefs mit 3:9-Niederlage gegen den EV Pegnitz - Petr Zachar: "Der Anfang des Spieles war brutal!"

von Thomas Donhauser

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 31 / 70
  • Pfeil
  • Pfeil




Bully zwischen Dominik Tobola und dem Pegnitzer Sven Adler (rechts)

Bully zwischen Dominik Tobola und dem Pegnitzer Sven Adler (rechts) | Foto: btz

Bully zwischen Dominik Tobola und dem Pegnitzer Sven Adler (rechts) - Foto: btz


Den Trostberg Chiefs bleibt in der Eishockey Landesliga Gruppe 1 in dieser Saison auch nichts erspart. Gegen den EV Pegnitz war das Spiel eigentlich schon verloren, ehe es richtig begonnen hat. Mit einem 0:4-Rückstand nach 13 Minuten war die Messe gegen den EV Pegnitz schon gesungen. "Der Anfang des Spieles war brutal!", so ein ratloses Chiefs-Trainer.
"Die ersten drei Schüsse waren drin", ärgerte sich Zachar. "Der Rest war nicht so einseitig, wie es das Ergebnis aussagt". Er berichtete vom zweiten Drittel, als seine Mannschaft gleich dagegenhielt und durch Dominik Tobola das 1:4 schaffte. "Doch dann kamen wieder die Strafzeiten und Gegentore".
Die Chiefs gerieten in den ersten zehn Minuten mit Johannes Käsmeier im Tor mit 0:3 in Rückstand. Das war für den Goalie zuviel und der Coach wechselte den Torhüter. Fortan stand der etatmäßige Schlussmann Max Kruck im Tor, der aber auch wie Käsmeier nicht die allerglücklichste Figur bei den Gegentoren machte, sich dennoch mit Bravour gegen die Oberfranken stemmte. Teilweise spazierten die IceDogs durch die Abwehrreihen und ließen sie wie Slalomstangen stehen. Nach dem 0:4, dass Kruck schon kassierte, war in der Partie schon die Vorentscheidung gefallen. Wieder strömten 360 Zuschauer voller Erwartung nach dem 11:5-Sieg am Freitag in das Trostberger Eisstadion, doch die wurden dieses Mal bitter enttäuscht, wie schon öfters in dieser Spielzeit. Zeuge war auch der Neuzugang und Rückkehrer Wayne Grapentine, der den flauen Sturm ab der kommenden Woche Flügel verleihen soll, der Gegner am Sonntag, 1. Dezember ist um 17.30 Uhr kein geringerer als Tabellenführer ESC Haßfurt.
Die Statistik: TSV Trostberg – EV Pegnitz 3:9 (0:4, 2:2, 1:3); 0:1 (4.) Hagen, 0:2 (6.) Adler, 0:3 (10.) Navarra, 0:4 (13.) Dzemla, 1:4 (22.) Tobola (Indra, Roßmanith), 1:5 (30.) Pruett, 1:6 (30.) Plichta, 2:6 (36.) Roßmanith (Tobola, Indra), 2:7 (41.) Plichta, 2:8 (50.) Büchner, 3:8 (56.) Weberstetter (Roßmanith, Tobola), 3:9 (57.) Dzemla; Strafminuten: Trostberg 22+10 (Tobola), Pegnitz 26+10 (Kühn); Zuschauer: 360.

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Dienstag, 26. November 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Überragender Mann: Kyle Osterberg traf dreifach. −F.: Archiv Rappel

Der Deggendorfer SC gewinnt am Sonntagabend bei den Lindau Islanders in einem verrückten Spiel mit...



Späterer Gruppensieger gegen Letzten: Zur Eröffnung der Gruppe 1 besiegte Hohenau mit Johannes Schmid den SSV Hinterschmiding (TM Franz Leeb) mit 3:0. −Foto: Sven Kaiser

Mit einer handfesten Überraschung endete der erste Vorrundentag bei der Freyung-Grafenauer...



Der SV Bernried ließ u.a. Auerbach hinter sich. −Foto: Müller

Auftakt bei der Deggendorfer Hallenfußball-Landkreismeisterschaft: Am Samstag gingen die beiden...



Erzielte das goldene Tor in der Overtime: Passaus Petr Sulcik. −Foto: Fischer/stock4press

Die Passau Black Hawks haben ihr Auswärtsspiel am Sonntag bei den Erding Gladiators vor 604...



Bissen sich wieder durch: Die Straubing Tigers um Kael Mouillierat (l.) drehten das Spiel gegen die Düsseldorfer EG. −Foto: Harry Schindler

Die Straubing Tigers feiern ein Sechs-Punkte-Wochenende in der Deutschen Eishockey-Liga und bleiben...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Überragender Mann im Stadtderby: Christian Früchtl hielt dem FC Bayern II gegen 1860 das Remis mit Glanzparaden fest. −F.: Leifer/soccpixx

Noch nerven ihn die Vergleiche nicht. Es gibt ja auch Schlimmeres als eine Ähnlichkeit zu einem der...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver