Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Wasserburg | 16.11.2019 | 21:47 Uhr

Bayernliga Süd: Wasserburger Löwen siegen im Inn-Salzach-Derby gegen Kirchanschöring mit 2:0

von Thomas Donhauser

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Manuel Omelanowsky (links) im Duell mit Wasserburgs Sebastian Weber

Manuel Omelanowsky (links) im Duell mit Wasserburgs Sebastian Weber | Foto: btz

Manuel Omelanowsky (links) im Duell mit Wasserburgs Sebastian Weber - Foto: btz


Mit 2:0 (1:0) gewannen die Löwen vom TSV 1880 Wasserburg am Freitagabend gegen den SV Kirchanschöring das Inn-Salzach-Duell in der Fußball-Bayernliga Süd. Für Löwen-Trainer Leonhard Haas ging "der Sieg absolut in Ordnung" und SVK-Trainer Seppi Weiß sprach von einem "Abnutzungskampf" über das ganze Spiel. Bemerkenswert war selbst für neutrale Beobachter neben dem nicht gerade imposanten Grün und der sichtlich in die Jahre gekommenen Flutlicht-Anlage die Verteilung der gelben Karten, mit 1:8 für die Gäste. Schiedsrichter Philipp Götz aus Schwandorf agierte diesbezüglich das ein oder andere mal mit zweierlei Augenmaß.

Wasserburgs Coach Leonhard Haas sprach natürlich von einem "absolut verdienten 2:0 Erfolg", denn "wir hätten zur Halbzeit schon höher in Führung liegen können". Weiß sah das nüchterner. Seine Mannschaft wäre schon in den ersten 20 Minuten "nicht richtig ins Spiel gekommen". Da "haben wir zu wenig zweite Bälle gewonnen" und der Gegner sei immer einen Schritt schneller gewesen. Fast hätte es für beide Seiten mit zwei Wasserburger-Freistößen von der linken Seite ein Déjà-vu wie im Hinspiel gegeben (2./8.), während die SVK-Versuche drüber oder neben dem Kasten landeten. Die Führung für die Löwen fiel nach rund einer halben Stunde, Goalgetter Robin Ungerath setzte sich auf der linken Seite im Zweikampf durch und schoss ins rechte Eck ein (29.).Nach dem Seitenwechsel versuchte es die Weiß-Elf mit Weitschüssen, Tobias Schild (47.) und Manuel Jung (48.) traten die Kugel aber gen Nachthimmel unter dem kümmerlichen Flutlicht. Das 2:0 folgte einer Ecke von links, da "haben wir den Ball schon bei der Faustabwehr nicht gut klären können", laut Weiß, die missglückte Abwehr landete bei Albert Schaberl "der den Ball aber auch sauber getroffen hat" (Weiß) und schlug links oben im Gäste-Tor ein (56.). "Leider gehen diese Bälle im Moment eben auch genau rein" klagte Weiß, der bemängelte "wir müssen da auf den zweiten Ball besser draufgehen".- mw

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe der Heimatzeitung vom Montag, 18. November 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Zwei Tore gegen Union Berlin: Timo Werner. −Foto: dpa

Der Kader ist zu dünn, es fehlt an Alternativen: Der FC Bayern hat in der Winterpause viel über...



Drei Tore in seinem ersten Spiel: Erling Haaland. −Foto: dpa

Mit einem Dreierpack hat Erling Haaland ein grandioses Bundesliga-Debüt für Borussia Dortmund...



Im August noch Gegner in der Regionalliga Süd, bald schon Teamkollegen? Wackers Felix Bachschmid (r.) und Fadhel Morou vom FC Memmingen. −F.: Zucker

Die fußballlose Zeit an der Salzach ist vorbei, am Sonntag startet Regionalligist SV Wacker...



So sehen Sieger aus: Eggenfelden gewann in eigener Halle. −Foto: Geiring

Der SSV Eggenfelden hat sein eigenes Hallenfußball-Turnier gewonnen. Der Bezirksligist behauptete...



 - Foto: Christian Riedel / fotografie-riedel.net

Die Passau Black Hawks haben am Freitagabend auch ihr drittes Spiel in der Aufstiegsrunde zur...





−Foto: Weitz

Dank einer Kooperation unserer Sportredaktion mit dem Organisations-Komitee des Biathlon-Weltcups in...



−Symbolfoto: M. Duschl

Die Frage war nicht, ob dieser Schritt kommt, sondern wann es soweit sein würde...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Verschnupft über die Aussagen des Trainers: Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat verstimmt auf die öffentliche Forderung von Trainer Hansi Flick...



Glücklich über die Zusage von Manuel Mader (2. von rechts) sind die Tittlinger Vereinsverantwortlichen (von links) Josef Sigl, Vorsitzender Marco Fesl und Andreas Dankesreiter. - Foto: Verein

Binnen weniger Wochen kann Fußball-Kreisligist FC Tittling den zweiten beachtlichen Transfer...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver