Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 12.11.2019 | 14:08 Uhr

Knisterndes Derby: Trostberg behält gegen den TVT II knapp die Oberhand

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 63 / 68
  • Pfeil
  • Pfeil




TSV Trostberg – TV Traunstein II 57:55. Benjamin Stoiber (links) kommt vor dem Traunsteiner Alex Guggenberger zum Abschluss. Der Trostberger machte im Derby 12 Punkte. −Foto: Weitz

TSV Trostberg – TV Traunstein II 57:55. Benjamin Stoiber (links) kommt vor dem Traunsteiner Alex Guggenberger zum Abschluss. Der Trostberger machte im Derby 12 Punkte. −Foto: Weitz

TSV Trostberg – TV Traunstein II 57:55. Benjamin Stoiber (links) kommt vor dem Traunsteiner Alex Guggenberger zum Abschluss. Der Trostberger machte im Derby 12 Punkte. −Foto: Weitz


Wie schon in der vergangenen Saison, so wurde das Derby der Basketball-Bezirksklasse zwischen dem TSV Trostberg und dem TV Traunstein II zu einem absolut sehenswerten Spiel. Im letzten Jahr entschied ein einziger Freiwurf das Duell in der Alois-Böck-Halle – am Sonntag gewann der TSV mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung (57:55).

Im ersten Viertel waren die Schützlinge von Trostbergs Spielertrainer Matthias Kurzmeier noch nicht im Spiel. Die Gäste fanden viel besser ins Derby. In der Defensive waren die Hausherren unkonzentriert. Davon profitierte der TVT und setzte sich mit 19:7 ab. Bis zur Halbzeit gelang es den Alzstädtern, den Rückstand auf zehn Punkte zu verkürzen.

Kurzmeier war äußerst unzufrieden und machte in seiner Gardinenpredigt klar, dass die Defensive stehen muss, um dieses Spiel zu gewinnen. Nach der Pause setzten die Trostberger die Ansage ihres Trainers um. Im dritten Viertel ließ man nur 8 Punkte zu. Und dank Distanzschütze Andreas Guggenberger, der drei Drei-Punkte-Würfe in Folge traf, war der Spielstand vor Beginn des letzten Abschnitts ausgeglichen. "In der Verteidigung haben wir als Team gekämpft, und offensiv haben wir in der letzten Minute das Spiel durch super Zusammenspiel entschieden", so der Trainer der Gastgeber.
Mehr übers Derby lesen Sie in der Ausgabe vom Mittwoch, 13. November 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Der SV Schalding II gewann im Vorjahr den Radio-Cup. −Foto: Fischer/Archiv

Bereits zur 46. Auflage seines Traditions-Hallenfußball-Turniers lädt heuer der FC Vilshofen, zum 26...



Eineinhalb Jahre war Tobias Grabl als spielender Co-Trainer an der Seite von Alex Geiger – nun gehen beide getrennte Wege. −Foto: Kaiser

Beim FC Sturm Hauzenberg hat sich in der Winterpause personell einiges getan...



Zehn Saisontore erzielt hat Julian Beer (22), der oft Alleinunterhalter im Riedlhütter Angriffsspiel war. Nicht nur seine Qualitäten geben dem Verein aber Hoffnung auf den Klassenerhalt. −Foto: Alexander Escher

Christian Sterr ist ein Mann der klaren Worte. Er wisse nicht, wie der SV Riedlhütte einen Abstieg...



Niko Kovac. −Foto: dpa

Der frühere Bayern-Coach Niko Kovac könnte möglicherweise doch früher auf die Trainerbank...



Manuel Baum. −Foto: dpa

20-Nationaltrainer Manuel Baum hat das Scouting-System im deutschen Fußball kritisiert...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Daher rührt sein Spitzname "Diego": Guido Buchwald (rechts) im Duell mit Diego Maradona im WM-Finale 1990. Am Dienstag soll Buchwald mit der deutschen Elf auflaufen. −Fotos: imago images

Keine Fotos, keine Infos via Facebook und Co. – wer beim Fußballspiel der Legenden am...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver