Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 08.11.2019 | 23:25 Uhr

Chiefs schlagen sich selbst: 2:5 gegen Freising

von Thomas Thois

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 67
  • Pfeil
  • Pfeil




Trostberg Chiefs – SE Freising Black Bears 2:5. Zum sechsten Mal ausgerutscht. Dominik Tobola und Co. bleiben weiter punktlos. - Foto: Butzhammer

Trostberg Chiefs – SE Freising Black Bears 2:5. Zum sechsten Mal ausgerutscht. Dominik Tobola und Co. bleiben weiter punktlos. - Foto: Butzhammer

Trostberg Chiefs – SE Freising Black Bears 2:5. Zum sechsten Mal ausgerutscht. Dominik Tobola und Co. bleiben weiter punktlos. - Foto: Butzhammer


Ein verhängnisvoller Faustschlag und ein famoser Freisinger Torwart haben die Trostberg Chiefs auf die Verliererstraße gebracht. Beim 2:5 (1:0, 0:1, 1:4) gegen die Black Bears offenbarte der TSV seine altbekannten Schwächen: Beste Torchancen blieben ungenutzt, und mit unnötigen Strafzeiten lud man den Gegner zum Toreschießen ein.

Nicht nur wegen des identischen Ergebnisses war es fast eine Kopie des vorausgegangenen Eishockey-Landesliga-Heimspiels gegen Amberg. Die Chiefs machten viel Druck, zeigten großen Kampfgeist, aber schlugen sich gegen einen schlagbaren Gegner buchstäblich selbst. Erneut kassierte man drei der fünf Treffer in Unterzahl.

Trostberg nahm den Freisinger Kasten vor allem im zweiten Drittel phasenweise unter Dauerbeschuss. Spielverderber war Johannes Sedlmeier. Der bärenstarke Black-Bears-Keeper brachte die TSV-Offensive zur Verzweiflung.

In der 36. Minute beim Stand von 1:1 dann die Szene, die die Parte kippen ließ: Trostbergs Verteidiger Flo Schwabl streckte mit einer rechten Geraden einen Freisinger nieder und wurde mit einer Spieldauerstrafe zum Duschen geschickt. Vorausgegangen war ein Stockschlag eines Gästeakteurs, der dafür zwei plus zwei plus zehn Minuten bekam. Weil noch weitere Spieler in den kurzen Tumult verwickelt waren, verloren auch die bis dahin sehr guten Schiedsrichter Sowa und Lossley den Überblick. Bis sie alle Strafen verteilt und geklärt hatten, in welcher numerischen Konstellation es weitergeht, vergingen fast zehn Minuten. Immer wieder gab es Diskussionsbedarf, wann welcher Sünder wieder zurück aufs Eis durfte. In dieser hektischen Phase ließ sich Trostberg noch zu weiteren Strafzeiten hinreißen. So kam das Powerplay der Gäste so richtig auf Touren und die Trostberger Gegenwehr allmählich zum Erliegen.

Trostberg Chiefs – SE Freising 2:5 (1:0, 0:1, 1:4); 1:0 (8.) Heide (Witthöft, Wolfgruber), 1:1 (27.) Hanke, 1:2, 1:3 (42., 48.) Birk, 2:3 (52.) Weberstetter (Tobola), 2:4 (42.) Braun, 2:5 (55.) Rentsch; Strafminuten: TSV 23 plus Spieldauer für Schwabl, SEF 12 plus 10; Zuschauer: 250.
Mehr dazu lesen Sie am 11. November in der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Echauffierte sich nach der 1:2-Niederlage in Grünwald über das Schiedsrichter-Gespann: Passau-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Michael Sigl

Die einen feiern, die andern trauern: Während der FC Sturm Hauzenberg einen 2:1-Sieg gegen...



Wirbelwind und Torschütze: Osterhofens Patrick Drofa (links; im laufduell mit Benjamin Klose) machte viel Betrieb auf der rechten Angriffsseite der Spvgg und erzielte das zwischenzeitliche 0:1. −Foto: Michael Duschl

Der TSV Grafenau überwintert in der Bezirksliga Ost auf Platz eins! Vor 550 Zuschauern in der...



Der Schaldinger Held: Manuel Mörtlbauer traf in Aubstadt zum 3:2-Sieg. −Foto: M. Sigl

Der SV Schalding-Heining hat in der Regionalliga Bayern den ersehnten Befreiungsschlag gelandet...



Mit Spruchbändern fordern die Wacker-Fans Ex-Coach Uwe Wolf zurück. Die Burghauser Fußballer mussten sich gegen Schweinfurt wieder mit 0:3 geschlagen geben. −Foto: Butzhammer

Das war gar nix, SV Wacker! 0:3 verlieren die Burghauser Fußballer in der Regionalliga Bayern gegen...



Ab Sommer nicht mehr Trainer in Niederalteich: Franz Bloch. −Foto: Michael Sigl

Die Spvgg Niederalteich geht mit einem neuen Trainerduo in die neue Saison 2020/21...





Gute Laune bei den Gelben: Passau-West gewann gegen Kößlarn mit 2:1. −Foto: Sigl

Der TSV Mauth war der ganz große Gewinner des letzten regulären Spieltag des Jahres in der Kreisliga...



In der Kritik: 1860-Präsident Robert Reisinger (r., mit Sportchef Günther Gorenzel). −F.: Haist/imago images

Robert Reisinger (55) musste sich in den vergangenen Tagen viel anhören. Der Präsident des TSV 1860...



Woche für Woche müssen sich Fußball-Schiedsrichter übelste Beleidigungen gefallen lassen. Auf der Straße würde das so manchem eine Anzeige einbringen, aber auf den Rasenplätzen der Region gelten oftmals keine Gesetze. −Foto und Illustration: Julian.Hoecher.Media/Julian Höcher

Beleidigt zu werden ist trauriger Alltag im Leben von Fußball- Schiedsrichtern...



Kampf und Einsatz stimmten beim SV Schalding um Alex Kurz − nur Tor wollte gegen Eichstätt keines gelingen. −Foto: Lakota

Großer Kampf, starke Leistung, aber nur ein Punkt: Trotz drückender Überlegenheit in der 2...



Im Passauer Trikot wird Simon Busch nicht mehr die Bälle fangen. −Foto: Mike Sigl

Simon Busch, 22 Jahre junger Torhüter, steht dem Landesligisten 1.FC Passau ab diesem Wochenende...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver