Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 07.11.2019 | 16:50 Uhr

33. Alzauenlauf: Vorjahressieger Kerstin Esterlechner und Bene Huber sind am Start

von Markus Müller

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






2018 hat das Wetter perfekt gepasst – bei traumhaften Bedingungen ging’s nach dem Start durchs Trostberger Jahnstadion. −Foto: Weitz

2018 hat das Wetter perfekt gepasst – bei traumhaften Bedingungen ging’s nach dem Start durchs Trostberger Jahnstadion. −Foto: Weitz

2018 hat das Wetter perfekt gepasst – bei traumhaften Bedingungen ging’s nach dem Start durchs Trostberger Jahnstadion. −Foto: Weitz


Der Alzauenlauf des TSV Trostberg wird am Samstag, 9. November, bereits zum 33. Mal ausgetragen. Der Startschuss für den exakt vermessenen, zehn Kilometer langen Hauptlauf fällt um 14Uhr im Jahnstadion. Favoriten bei den Herren sind Vorjahressieger Benedikt Huber (LG Telis Finanz Regensburg) aus Palling, der bereits zum fünften Mal gewinnen könnte, und Filimon Abraham (LG Festina Rupertiwinkel), dessen Zusage offenbar relativ kurzfristig erfolgte. Bei den Damen führt der Sieg wohl nur über Kerstin Esterlechner (Lauffeuer Chiemgau) aus Eggstätt, die im Vorjahr ihren Premierensieg feierte.

Beim Hauptlauf durch die landschaftlich reizvollen Alzauen gibt es wieder eine Einzel- und eine Teamwertung. Eine Mannschaft besteht aus fünf Läufern (drei Männer und zwei Frauen) eines Vereins. Vor dem mit Spannung erwarteten Hauptlauf ist mittags bereits die Jugend an der Reihe. Um 12 Uhr starten die Kinderläufe (Jahrgang 2008 und jünger) über 800 Meter (zwei Stadionrunden), und um 13 Uhr folgt das Schülerrennen (Jahrgänge ’04 bis ’07) über 2600 Meter im und außerhalb des Jahnstadions. Bürgermeister und Schirmherr Karl Schleid wird die Läufe wieder starten. Die erfolgreichen Nachwuchssportler werden immer gleich im Anschluss geehrt. Die Hauptlauf-Siegerehrung beginnt dann um 16 Uhr in der TSV-Sportgaststätte. Kurzentschlossene können sich bis eine Stunde vor dem Start nachmelden.
Mehr über den Alzauenlauf lesen Sie in der Heimatzeitungs-Ausgabe vom Freitag, 8. November 2019.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Beobachtet vom Trainerkollegen: Manuel Mörtlbauer, noch Coach der U23, spielt derzeit unter Stefan Köck (l.) im Regionalligateam. −Foto: Lakota

Der Kunstrasen am Reuthinger Weg ist für Manuel Mörtlbauer derzeit eine zweite Heimat...



Künftig nur mehr Trainer: Stefan Köck. −Foto: Lakota

Es ist ein Schock: Für den Verein. Und natürlich für den Spieler. Schaldings Coach Stefan Köck hat...



Hält er bald in Augsburg? Christian Früchtl. −Foto: dpa

Eigentlich hat Christian Früchtl (20) seinen Vertrag beim FC Bayern erst Ende des vergangenen Jahres...



Waldkirchens Martin Krieg traf am Wochenende doppelt. −Foto: Kaiser

Jetzt geht’s rund: Während viele andere Sportarten in der Region am Faschingswochenende...



Die Fans rissen die Arme in die Höhe oder fassten sich ungläubig an den Kopf...





170 Fans waren am Mittwochabend zum Deggendorfer Fanstammtisch gekommen. −Foto: Lippert

Kampfansage an die Konkurrenten, Kampfansage an den DEB, Kampfansage an die Online-"Schmierfinken":...



Will offenbar nicht mehr Hertha-Trainer sein: Jürgen Klinsmann. −Foto: Imago Images

Jürgen Klinsmann schockt die Hertha. Völlig unerwartet tritt der 55-Jährige als Cheftrainer der...



Straubing-Coach Tom Pokel und sein Team gingen in Wolfsburg als Verlierer vom Eis. −Foto: Ritzinger

Die Straubing Tigers drohen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) immer mehr den Anschluss zum...



SG Edenstetten gegen VfR Garching – das klingt nach David gegen Goliath...



Seit 2011 Löwen-Investor: Hasan Ismaik. −Foto: imago images

Er ist eine der umstrittensten Personen im deutschen Fußball: 1860-Investor Hasan Ismaik (43)...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver