Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Trostberg | 05.11.2019 | 12:03 Uhr

Starker Auftritt beim Weltcup in Trondheim: Lex/Wagner landen auf Rang sechs

von Markus Müller

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Über Platz sechs in der Senior Class konnten sich die neuen Weltranglisten-Siebten Angela Lex und Christian Wagner beim Boogie-Woogie-Weltcup in Trondheim freuen. −Foto: red

Über Platz sechs in der Senior Class konnten sich die neuen Weltranglisten-Siebten Angela Lex und Christian Wagner beim Boogie-Woogie-Weltcup in Trondheim freuen. −Foto: red

Über Platz sechs in der Senior Class konnten sich die neuen Weltranglisten-Siebten Angela Lex und Christian Wagner beim Boogie-Woogie-Weltcup in Trondheim freuen. −Foto: red


Nach ihrem erfolgreichen "Heimspiel" bei der Süddeutschen Meisterschaft in Trostberg (Rang zwei in der Senior Class A) haben Angela Lex und Christian Wagner von den Dancin’ Shoes Trostberg ihre gute Form bestätigt: Sie landeten auf Platz sechs beim Weltcup im norwegischen Trondheim.

In einem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld hatten sie sich als einziges von sechs deutschen Senior-Class-Tanzpaaren direkt für die Finalrunden qualifiziert. Im Halbfinale konnten sie sogar ihre Münchner Dauerrivalen besiegen und zogen mit einem weiteren deutschen Paar ins Finale ein.

Dort warteten allerdings auch vier bärenstarke französische Paare und eines aus Italien. Nach der langsamen Endrunde lagen die Grabenstätterin Lex und ihr langjähriger Straubinger Tanzpartner Wagner zwischenzeitlich auf dem aussichtsreichen sechsten Platz – unmittelbar vor dem anderen deutschen Paar und mit nur 0,3 Punkten Rückstand auf Rang fünf und 0,5 Zählern Rückstand auf Rang vier.

Um noch Plätze gutzumachen, hätten sie in der schnellen Endrunde exakter tanzen müssen als ihre vor ihnen liegenden Konkurrenten, was nicht ganz gelang. Als bestes deutsches Senior-Class-Paar blieb man auf dem guten sechsten Platz. Nur 0,4 Punkte fehlten auf Rang fünf.

Mit dem erfolgreichen Abschneiden in Trondheim konnten sich Lex und Wagner in der Senior-Class-Weltrangliste deutlich verbessern. Als Weltranglisten-Zwölfte angereist, belegen sie nun Position sieben, Tendenz steigend.
Mehr über die Dancin’ Shoes lesen Sie in der Ausgabe vom Mittwoch, 6. November 2019, im Trostberger Tagblatt, Traunreuter Anzeiger und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Der SV Schalding II gewann im Vorjahr den Radio-Cup. −Foto: Fischer/Archiv

Bereits zur 46. Auflage seines Traditions-Hallenfußball-Turniers lädt heuer der FC Vilshofen, zum 26...



Eineinhalb Jahre war Tobias Grabl als spielender Co-Trainer an der Seite von Alex Geiger – nun gehen beide getrennte Wege. −Foto: Kaiser

Beim FC Sturm Hauzenberg hat sich in der Winterpause personell einiges getan...



Manuel Baum. −Foto: dpa

20-Nationaltrainer Manuel Baum hat das Scouting-System im deutschen Fußball kritisiert...



Niko Kovac. −Foto: dpa

Der frühere Bayern-Coach Niko Kovac könnte möglicherweise doch früher auf die Trainerbank...



Michaël Cuisance. −Foto: dpa

Neuzugang Michaël Cuisance wird dem FC Bayern vorerst fehlen. Der im Sommer aus Mönchengladbach...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Daher rührt sein Spitzname "Diego": Guido Buchwald (rechts) im Duell mit Diego Maradona im WM-Finale 1990. Am Dienstag soll Buchwald mit der deutschen Elf auflaufen. −Fotos: imago images

Keine Fotos, keine Infos via Facebook und Co. – wer beim Fußballspiel der Legenden am...







Neueste Kommentare









realisiert von Evolver